Vorsicht bei Werbung: Wer darf sich Testsieger nennen?

(1 Bewertung, 5.00 von 5)

Ohne Werbung im Netz geht heutzutage nichts mehr – oder zumindest nicht viel. Kein Wunder also, dass immer mehr Händler online Werbung schalten. Über Systeme wie Google AdWords lässt sich damit auch relativ einfach ein großer Kundenkreis ansprechen. Aber auch hier lauern Abmahngefahren, wie ein aktuelles Verfahren der Wettbewerbszentrale zeigt.

Werbung mit "Beim Testsieger buchen und sparen"

Die Wettbewerbszentrale ging kürzlich gegen die Werbung eines Versicherungsvermittlers vor. Der schaltete nämlich über Google AdWords eine Anzeige mit dem Text "Beim Testsieger buchen und sparen". In seiner Anzeige schrieb er, dass bei ihm alle großen Versicherer im Vergleich zu finden seien.

Das fand die Wettbewerbszentrale allerdings irreführend. Bei dem Vermittler konnten die Kunden nämlich tatsächlich nur 6 Auslandskrankenversicherungen vergleichen. Auch die Bezeichnung als Testsieger" beanstandete die Wettbewerbszentrale. Es lag noch gar kein Test vor, aus dem der Versicherungsvermittler als "Sieger" hätte hervorgehen können.

Versicherungsvermittler will Werbung anpassen

Der Versicherungsvermittler war in diesem Fall einsichtig. Er gab eine Unterlassungserklärung ab. Die Werbung mit ´alle großen Versicherer im Vergleich´ darf er deswegen in Zukunft nicht mehr benutzen. Er hat sich außerdem verpflichtet, die Werbung als ´Testsieger´ erst dann wieder zu benutzen, wenn ein entsprechender Test mit diesem Ergebnis durchgeführt wird.
Wenn er mit dem Ergebnis als Testsieger wirbt, muss er außerdem die Fundstelle des Tests angeben. Das soll dem Kunden die Möglichkeit geben, den Test und das Ergebnis zu finden und nachzuprüfen.

Praxis-Tipps:

1.    Bei der Werbung über Google AdWords und andere Werbesysteme sollten Händler immer darauf achten, dass sie nur wahre Werbeaussagen benutzen. Übertreibungen oder sogar falsche Aussagen können schnell zu teuren Abmahnungen führen.

2.    Wenn Sie mit Testergebnissen werben, sollten Sie immer daran denken, die Fundstelle des Tests für den Kunden mit anzugeben. Bei der Werbung mit Auszeichnungen müssen sie nämlich dem Kunden die Möglichkeit geben, die näheren Informationen zu den Umständen der Auszeichnung herauszufinden. Die Fundstelle muss leicht zugänglich und lesbar sein. Lesen Sie dazu am besten noch einmal unseren Beitrag zur Werbung mit Testergebnissen: https://www.e-recht24.de/news/ecommerce/10334-werbung-mit-auszeichnungen.html

 

Praxis-Tipp
Für mehr Informationen nehmen Sie einfach an unserem kostenlosen Webinar "Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten" teil:

Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Partnervermittlung: Kontaktanzeigen mit gewerblichem Charakter erlaubt? Neben gewerblichen Dating-Portalen im Internet nutzen viele Partnersuchende Inserate in Zeitungen und Zeitschriften. Das Landgericht Frankenthal musste sich fra...
Weiterlesen...
Achtung Abmahnung: Was Immobilienmakler bei der Angabe der Provision beachten müssen Immobilienmakler werden für ihre Leistung in Form einer Provision entlohnt. Oft ist dabei die Höhe der Maklergebühr im Inserat angegeben. Doch was müssen Makler...
Weiterlesen...
LG Berlin: eBay-Händler für falsche Akku-Kapazitäts-Angabe des Herstellers verantwortlich Mit bis zu 27% überhöhten Kapazitätswerten bewarb ein eBay-Händler seine aus China importierten kompatiblen Ersatzakkus als Alternative zu teuren Marken-Akkus f...
Weiterlesen...
eKomi & Co: Darf ein Online-Shop ausschließlich mit positiven Bewertungen werben? Um sich bestmöglich im Netz darzustellen, werben Shop-Betreiber oft nur mit positiven Kundenbewertungen. Einige Dienstleister wie eKomi haben sich darauf spezia...
Weiterlesen...
Dubiose Werbemethoden: Darf mit einem „Bitte keine Werbung“-Aufkleber geworben werden? „Bitte keine Werbung“-Aufkleber verhindert das Überquellen des Briefkastens mit unerwünschten Zeitungen, Prospekten usw. Doch darf für eben jenen Aufkleber auch...
 
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support