Verbraucherschutz: Angabe von Stückzahl von Raffaellos notwendig

(1 Bewertung, 5.00 von 5)

Immer wieder stehen Verbraucher vor dem großen Supermarkt-Regal und studieren die Produktverpackungen. Was ist drin? Wie viel ist da drin? Wie viel kostet das überhaupt? Ein Verbraucher hat sich nun über die unklare Mengenangabe auf der Verpackung von Raffaello beschwert.

Verbraucher ärgerte sich über unklare Mengenangabe

Dem Verbraucher war nicht klar, wie viele einzeln verpackte Raffaellos in der großen Verpackung enthalten sind, wenn ein Gesamtgewicht von 230 Gramm angegeben ist, und wendete sich daraufhin verärgert an die Verbraucherschützer.
Nachdem Ferrero aufgrund der eingegangenen Beschwerde von der Verbraucherzentrale abgemahnt wurde, weigerte sich der Hersteller, eine Unterlassungserklärung zu abzugeben. Der Fall landete vor Gericht.

Das Landgericht Frankfurt entschied kurz darauf, dass die Nennung des Gesamtgewichts nicht ausreicht und der Hersteller – in diesem Fall Ferrero – die genaue Stückzahl angeben muss. Nur dann können Verbraucher richtig einschätzen, mit wie viel Inhalt sie rechnen können.

Einzelverpackung der Raffaellos entscheidend

Handelt es sich – wie bei der großen Raffaello-Verpackung – um vorverpackte Lebensmittel, die aus mehreren, nicht zum Einzelkauf bestimmten gleichartigen Packungen bestehen, muss die Gesamtzahl der enthaltenen Einzelverpackungen angegeben werden, so das Landgericht Frankfurt (Urt. v. 11.10.2017, Az. 2-06 O 245/17).

Bei der Urteilsfindung mussten die Richter zunächst feststellen, ob es sich bei den Plastik-Verpackungen der einzelnen Raffaellos um Verpackungen oder um bloße Trennhilfen handelt, die u.a. auch für Bonbons benutzt werden, wie Ferrero anmerkte. Das Landgericht folgte der Meinung von Ferrero allerdings nicht, sondern gab der Verbraucherzentrale und somit dem verärgerten Verbraucher recht.

Fazit

Da die Einzelverpackungen aufgerissen oder aufgeschnitten werden müssen, handelt es sich nicht nur um einfache Trennhilfen der Kokospralinen. Einwicklungen wie bei Bonbons hingegen können einfach gelöst werden, dies sei bei Raffaello nicht der Fall. Während die Verbraucherzentrale das Urteil begrüßt, sind Hersteller, Händler und Shopbetreiber wieder einmal mit neuen Pflichten konfrontiert, die in der Fülle kaum noch zu überblicken sind.

Praxis-Tipp
Für mehr Informationen nehmen Sie einfach an unserem kostenlosen Webinar "Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten" teil:

Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Groupon & DailyDeal: Dürfen Ärzte auf Gutscheinportalen werben? Gutschein-Portale wie Groupon und DailyDeal erfreuen sich bei Kunden großer Beliebtheit, nicht zuletzt, weil sie oftmals hohe Rabatte auf Waren und Dienstleis...
Weiterlesen...
Achtung Abmahnung: Vorsicht bei Werbung mit gesetzlichen Pflichten Das Reiserecht ist im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) sehr detailliert geregelt. Unter anderem schreibt das Gesetz vor, dass Reiseveranstalter ihren Kunden einen ...
Weiterlesen...
Wettbewerbsrecht: Sind Gegenabmahnung als Verteidigungsmittel erlaubt? Gerade in hart umkämpften Branchen sind wettbewerbsrechtliche Abmahnungen unter Mitbewerbern an der Tagesordnung. In der Vergangenheit war es ein beliebtes Mitt...
Weiterlesen...
Shopping - Plattformen: Hood.de klagt gegen Preisparität von Amazon.de Laut Medienberichten soll es demnächst vor dem Landgericht Köln zu einer Klage des Online-Händlers Hood.de gegen die Preisparität von Amazon.de kommen. Problem ...
Weiterlesen...
Verdacht auf Konkurrenztätigkeit: Einsatz einer Detektei erlaubt? Beschäftigte müssen sich ihrem Arbeitgeber gegenüber loyal verhalten – sie dürfen somit nicht zu ihm in Konkurrenz treten, also z. B. die gleiche Dienstleistung...
 
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support