Online-Shops: Gilt das Widerrufsrecht auch bei Abholung im Laden?

(3 Bewertungen, 5.00 von 5)

Händler und Käufer wissen, dass Privatkunden beim Shoppen im Netz ein Widerrufsrecht zusteht. Aber gilt das auch, wenn der Kunde die Ware online kauft, dann aber im Laden abholt? Hierzu gibt es eine interessante Entscheidung vom AG Charlottenburg.

Anzeige

Kunde kaufte Uhr online bei eBay

Der Fall begann mit einem Kauf bei eBay. Der Kunde kaufte sich dort eine teure Uhr. Er bezahlte den Preis von 4.500 Euro direkt über PayPal. Er konnte die Uhr nach Bezahlung beim Verkäufer im Laden abholen. Nach drei Tagen wollte er den Kauf dann widerrufen. Der Verkäufer verweigerte aber die Rückgabe des Geldes. Er argumentierte, dass das Widerrufsrecht hier nicht eingreife. Denn auch wenn der Kunde online bestellt hatte, holte er die Ware danach im Ladengeschäft ab.

Der Verkäufer meinte deswegen, dass kein Fernabsatzvertrag vorgelegen hatte. Auch auf einen zweiten Widerruf des Kunden erhielt dieser die gleiche Antwort. Der Kunde wollte das aber nicht auf sich sitzen lassen und verklagte den Verkäufer auf Rückzahlung des Kaufpreises gegen Rückgabe der Uhr.

Gericht stuft Vertrag als Fernabsatzvertrag ein

Das Amtsgericht Charlottenburg entschied den Fall zugunsten des Käufers (Urteil vom 18.02.2016, Az. 211 C 213/15). Das Gericht stufte den Vertrag als Fernabsatzvertrag gem. § 312 c BGB ein, da er online geschlossen wurde. Für die Vertragsverhandlungen und den Vertragsschluss kamen ausschließlich "Fernkommunikationsmittel" (also das Internet) zum Einsatz. Das genügt für die Bejahung des Fernabsatzvertrages.

Wie der Kunde im Anschluss seine Ware bekommt, spielt keine Rolle. Ob der Verkäufer die Ware versendet oder der Kunde sie im Laden abholt, hat auf den Vertragsschluss nämlich keinen Einfluss mehr. Der Kunde war Verbraucher und der Verkäufer Unternehmer. Es waren deshalb alle Voraussetzungen für das Widerrufsrecht erfüllt.

Anzeige

Der Kunde konnte den Vertrag also widerrufen, obwohl die Uhr im Laden abgeholt wurde. Der Verkäufer musste ihm gegen Rückgabe der Uhr den Kaufpreis zurückzahlen.

Fazit:

Das Urteil zeigt, dass es für das Widerrufsrecht genügt, wenn der Vertrag online abgeschossen wird. Es hat dann keine Auswirkungen auf das Widerrufsrecht, wenn der Kunde die Ware im Ladengeschäft abholt.

Das Widerrufsrecht kann aber in bestimmten (allerdings gesetzlich eng definierten) Ausnahmefällen ausgeschlossen sein oder vorzeitig erlöschen. Shopbetreiber sollten sich hier beraten lassen. 

 

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Onlineshop: Widerrufs- und Rückgaberecht nebeneinander sind zulässig Allgemeine Geschäftsbedingen können für einen Verbraucher oftmals schwierig zu verstehen sein. Vor allem wenn ihm ein Widerrufs- und ein Rückgaberecht eingeräum...
Weiterlesen...
Streitwert bei Abmahnung 2.000 € Die meisten gewerblichen Händler im Internet werden schon mit dem Problem der wettbewerbsrechtlichen Abmahnung konfrontiert worden sein. Eine wettbewerbsrechtli...
Weiterlesen...
BGH: Kein Abmahnrisiko bei durchgestrichenen Preisen in Online Shops Ein wichtiges Werbemittel in Online Shops sind durchgestrichene Preise. Aber worauf bezieht sich die durchgestrichene Preisangabe und versteht sie der Kunde auc...
Weiterlesen...
Kosten der Hinsendung bei Widerruf Verbraucherzentrale NRW mit Musterklage gegen Versender Heine erfolgreich: Bei Widerruf im Versandhandel müssen Verbraucher keine Kosten für Hinsendu...
Weiterlesen...
Neue Widerrufsbelehrung: Die ersten Abmahnungen sind da Lange hat es nicht gedauert. Am 13.06. trat das neue Widerrufsrecht in Kraft. Nur wenige Tage später rollt die erste Abmahnwelle gegen Händler, die noch keine...
Anzeige Datenschutz-Kit
Anzeige
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details