Anzeige

Online Shops: Muss die Telefonnummer in die Widerrufsbelehrung?

(10 Bewertungen, 4.20 von 5)

Noch vor gar nicht langer Zeit wurden Shop-Betreiber abgemahnt, wenn eine Telefonnummer in der Widerrufsbelehrung angegeben war. Jetzt werden Shop-Betreiber abgemahnt, wenn keine Telefonnummer in der Widerrufsbelehrung steht. Klingt komisch, ist aber so.

Gericht: Telefonnummer muss in die Widerrufsbelehrung

Aktuell hat sich das Oberlandesgericht (OLG) Hamm dem Dauerbrenner Abmahnung und Widerrufsbelehrung angenommen. In zwei Entscheidungen (Az.: 4 U 171/14, , Az.: 4 U 30/15) wiesen die Richter darauf hin, dass eine Telefonnummer zwingend in die Widerrufsbelehrung gehört. Das gilt zumindest immer dann, wenn der Seitenbetreiber bzw. Shop über eine Telefonnummer verfügt und diese etwa im Impressum angegeben ist.

Widerrufsrecht ist seit 2014 neu geregelt

Bis Juni 2014 wurden Shopbetreiber abgemahnt, die eine Telefonnummer in der Widerrufsbelehrung angegeben hatten. Das erklärt auch die zahlreichen Urteile im Netz, die das Gegenteil zu den hier besprochenen Entscheidungen sagen. Wir wurden dazu von vielen Shop-Betreibern gefragt, was denn nun gelten soll.

Anzeige

Hintergrund ist das „neue Widerrufsrecht“, das nun auch schon seit Juni 2014 gilt. Wie unsere interaktives Tool zeigt, sind aber immer noch Millionen veralteter Widerrufsbelehrungen online.

Zur Klarstellung:

--> Bis Juni 2014 war es nicht erlaubt, eine Telefonnummer in der Widerrufbelehrung anzugeben.

--> Seit Juni 2014 muss in jeder Widerrufbelehrung eine Telefonnummer nagegeben werden.

Anzeige

Wie kann ich kostenlos prüfen, ob meine Widerrufsbelehrung aktuell ist?

Dazu 3 Tipps:

1. Wenn in Ihrer Widerrufsbelehrung etwas von 40 Euro-Klausel steht, ist sie veraltet

2. Wenn in Ihrer Belehrung, Ihrem Shop oder AGB etwas von „Rückgaberecht“ steht, sind die Rechtstexte veraltet.

3. Mit unserem Tool testen Sie kostenlos, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Praxis-Tipp:

Hier finden Sie aktuelle AGB + Widerrufsbelehrung für Shops, eBay und Amazon

Aufgrund zahlreicher Nachfragen:

Das selbe gilt für die Angabe von E-Mail und Fax (Fax nur, wenn vorhanden).

 

Anzeige
Sie dürfen diesen Beitrag gern verlinken.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Staatsanwaltschaft verweigert Ermittlungen gegen Tauschbörsen-Nutzer Dem Vorgehen der Musikindustrie, Polizeibehörden und Staatsanwaltschaften mit zehntausenden Strafanzeigen gegen Tauschbörsennutzer lahm zu legen, um diese danac...
Weiterlesen...
Widerruf: Wann liegt eine unverzügliche Zusendung der Widerrufsbelehrung vor? Seit dem 11.06.2010 gilt in Deutschland das neue Widerrufsrecht. Danach können Unternehmer durch eine unverzüglich nach Vertragsschluss erfolgte Widerrufsbele...
Weiterlesen...
Wettbewerbsrecht: Sind Gegenabmahnung als Verteidigungsmittel erlaubt? Gerade in hart umkämpften Branchen sind wettbewerbsrechtliche Abmahnungen unter Mitbewerbern an der Tagesordnung. In der Vergangenheit war es ein beliebtes Mitt...
Weiterlesen...
Filesharing: Muss der Sohn im Verfahren gegen seine Mutter aussagen? Filesharing-Abmahnungen belasten häufig nicht nur den abgemahnten Anschlussinhaber. Ganze Familien sind von den Abmahnungen betroffen. Aber müssen die Angehörig...
Weiterlesen...
Onlineshops: Dürfen Händler Kunden für Bewertungen mit Gutscheinen belohnen? Kundenbewertungen im Internet sollen die Qualität der Leistungen des Händlers widerspiegeln. Daher ist es besonders wichtig, dass die Kunden bei der Abgabe der ...
Kommentare  
Susanne Bader
0 # Susanne Bader 20.06.2016, 20:31 Uhr
Hallo ich hab mal eine Frage. .....vor 2wochen hab ich was beim shop online bestellt ......habe aber die Nummer nicht mehr da ich msin Handy einschicken musste weil es kaputt ist.....jetzt bekomme ich immer eine SMS von denen aber ohne Nummer....kann also nicht antworten. ...das ich zahlen soll da ich das Päckchen schon seit 5 Tagen hätte. ....das stimmt aber nicht....wie soll ich mich jetzt verhalten?
Gruß
Bader Susanne
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.

Sicherheitscode Aktualisieren

Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zum Mitgliederbereich

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Live-Webinare mit Rechtsanwalt Siebert

Sie fragen, Rechtsanwalt Siebert antwortet. Aktuelle Themen, umfassend und Schritt für Schritt erklärt: So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Informationen
Support
×

8 von 10 Webseiten sind abmahngefährdet. Ihre Seite auch?

×
Sie besuchen eRecht24 öfter?

Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erhalten Sie

  • Einfache Lösungen zu den Abmahnfallen im Internet
  • Aktuelle Rechtstipps von Rechtsexperte Sören Siebert
  • 3 exklusive Checklisten zum Internetrecht

Wir halten uns an den .

Wir halten uns an den Datenschutz.