Anzeige

eBay: Vorzeitiges Beenden einer Auktion bei gestohlenem Artikel zulässig?

(0 Bewertungen, 0 von 5)

Das vorzeitige Beenden von eBay Auktionen führt in der Regel zu einem Vertragsschluss zwischen dem Verkäufer und dem Höchstbietenden. In einigen Fällen wird jedoch eine Ausnahme von diesem Grundsatz zugelassen. Ob dies auch beim Diebstahl des Artikels gilt, hatte der BGH zu entscheiden.

Das vorzeitige Beenden von eBay Auktionen führt in der Regel zu einem Vertragsschluss zwischen dem Verkäufer und dem Höchstbietenden. In einigen Fällen wird jedoch eine Ausnahme von diesem Grundsatz zugelassen. Ob dies auch beim Diebstahl des Artikels gilt, hatte der BGH zu entscheiden.

Was war entschieden

Eine Person bot am 23. August 2009 bei eBay eine gebrauchte Digitalkamera mit Zubehör für sieben Tage als Auktion zum Verkauf an. Am Tag drauf wurde der bei eBay eingestellte Artikel beim Verkäufer gestohlen, weswegen er die gestartete Auktion bei eBay vorzeitig beendete.

Anzeige

Zu dieser Zeit war jedoch bereits ein Gebot auf den Artikel in Höhe von 70,00 Euro abgegeben worden. Der Höchstbietende forderte nach Beendigung der Auktion vom Verkäufer Schadensersatz auf dem Rechtsweg, und zwar in Höhe der Differenz zwischen seinem Höchstgebot und dem gegenwärtigen Verkehrswert des Artikels.

Entscheidung des Gerichts

Der Bundesgerichtshof entschied mit Urteil vom 8. Juni 2011 (Az.: VIII ZR 305/10), dass der bei eBay angebotene Artikel entsprechend den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von eBay auch dann zurückgenommen werden kann, wenn der Artikel durch einen Diebstahl entwendet wurde.

Grundsätzlich kommt nach § 10 Abs. 1 Satz 5 eBay AGB bei Beendigung des Angebots ein Vertrag mit dem derzeitigen Höchstbietenden zustande. Dies gilt jedoch dann nicht, wenn der Verkäufer gesetzlich berechtigt war, das Angebot zurückzunehmen und die abgegebenen Gebote zu streichen. Unter diese Ausnahmevorschrift sind jedoch nach dem BGH nicht nur die gesetzlichen Bestimmungen der Anfechtung von Willenserklärungen zu fassen; vielmehr wird auch der Verlust – insbesondere also der unfreiwillige Verlust bei einem Diebstahl – des Gegenstandes als Rechtfertigung für einen Auktionsabbruch verstanden.

Fazit

Anzeige

Dem Verkäufer steht also nach Ansicht des Bundesgerichtshofs bei eBay das Recht zu, ein Angebot vorzeitig zu beenden, wenn der Artikel gestohlen wurde. Er muss dem Höchstbietenden dann gerade nicht Schadensersatz in Höhe der Differenz zum Verkehrswert leisten.

Sie dürfen diesen Beitrag gern verlinken.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
eBay: Abmahnung wegen falscher Holzart beim Verkauf von Möbeln? „Aus welchem Holz besteht mein Tisch?“ – Stellen sich Käufer diese Frage wirklich? Ein Wettbewerbsverein bejahte dies und mahnte einen ebay-Händler ab. Er hatte...
Weiterlesen...
Bilderklau bei eBay: Wieviel Schadensersatz gibt es? Um ihre Artikel gut bei eBay darzustellen, verwenden viele private Verkäufer Bilder aus dem Internet, ohne dass hierfür das Einverständnis des Fotografen vorlie...
Weiterlesen...
Vorsicht, Abzocke: Schadensersatz an eBay-Abbruchjäger? Unter Abbruchjägern versteht man Bieter, die sich systematisch an Auktionen beteiligen, ohne tatsächlich daran interessiert zu sein, die Ware wirklich zu erwe...
Weiterlesen...
eBay: Wie teuer ist der "Fotoklau" fremder Bilder bei privaten Auktionen? Um die eigenen Waren auf eBay wirksam vermarkten zu können, brauchen Verkäufer Produktfotos. Doch welche Folgen hat die Verwendung fremder Bilder in privaten Ve...
Weiterlesen...
Vorsicht bei eBay: Auch für Verkäufe aus Haushaltsauflösungen können Steuern anfallen Viele Anbieter verkaufen bei eBay Gegenstände, die sich im Laufe der Zeit im Haushalt angesammelt haben. Der Bundesfinanzhof hat nun entschieden, dass Verkäuf...
Kommentar schreiben


Sicherheitscode Aktualisieren

Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...

eRecht24 Live-Webinare

 

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

Sören Siebert auf

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Live-Webinare mit Rechtsanwalt Siebert

Sie fragen, Rechtsanwalt Siebert antwortet. Aktuelle Themen, umfassend und Schritt für Schritt erklärt: So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Informationen