Anzeige

Wann gilt eine Person als Unternehmer

(0 Bewertungen, 0 von 5)

Insbesondere auf Auktionsplattformen wie eBay ist zwischen den Beteiligten oftmals sehr umstritten, ob und ab wann ein Verkäufer als Unternehmer im Sinne des Gesetzes gilt. Diese Einordnung ist wichtig, um beurteilen zu können, ob der Verkäufer an die Regeln des Fernabsatzrechts gebunden ist. Dies würde beispielsweise bedeuten, dass der Verkäufer seinen Kunden ein Widerrufs- oder Rückgaberecht einräumen muss.

Insbesondere auf Auktionsplattformen wie eBay ist zwischen den Beteiligten oftmals sehr umstritten, ob und ab wann ein Verkäufer als Unternehmer im Sinne des Gesetzes gilt. Diese Einordnung ist wichtig, um beurteilen zu können, ob der Verkäufer an die Regeln des Fernabsatzrechts gebunden ist. Dies würde beispielsweise bedeuten, dass der Verkäufer seinen Kunden ein Widerrufs- oder Rückgaberecht einräumen muss.

Diese Einordnung ist aber nicht nur im Verhältnis zwischen Käufer und Verkäufer wichtig. Auch für die Frage, ob etwa eine nicht vorhandene Widerrufsbelehrung, eine fehlerhafte Preisauszeichnung oder ein unvollständiges Impressum von Konkurrenten abgemahnt werden können ist neben anderen Voraussetzungen zunächst erforderlich, dass der Verkäufer als Unternehmer im Sinne des § 14 BGB handelt.

Anzeige

Mit der Frage der Unternehmereigenschaft hat sich nun das oberste deutsche Zivilgericht, der Bundesgerichtshof, auseinandergesetzt. In einem entsprechenden Urteil (Az.: VIII ZR 173/05) stellte der BGH für die Frage der Beurteilung der Unternehmereigenschaft im Rahmen des Fernabsatzrechts zunächst fest, dass ein planmäßiges, auf eine gewisse Dauer angelegtes Anbieten entgeltlicher Leistungen am Markt gegeben sein muss.

Allerdings ist es nach dem BGH nicht erforderlich, dass mit der Geschäftstätigkeit die Absicht verfolgt wird, auch Gewinn zu erzielen. Bisher wurde gerade die Absicht der Gewinnerzielung (nicht hingegen die Frage, ob tatsächlich Gewinn erzielt wird) als ein wesentliches Merkmal bei der Beurteilung der Unternehmereigenschaft herangezogen. Jedenfalls beim Verbrauchsgüterkauf soll die Unternehmerstellung des Vertragspartners eines Verbrauchers aber nicht von der Motivation, Gewinn zu erzielen, abhängen.

Dies ist, so der BGH, im Interesse eines wirksamen Verbraucherschutzes geboten, weil eine Gewinnerzielungsabsicht des Verkäufers als rein unternehmensinterne Tatsache dem Verbraucher beim Vertragsschluss häufig verborgen bleibt. Auch sieht der BGH keinen überzeugenden Grund dafür, den Verbraucherschutz beim Verbrauchsgüterkauf davon abhängig zu machen, ob der Verkäufer mit einer in professioneller Weise betriebenen Geschäftstätigkeit Gewinn erzielen oder damit lediglich Verluste reduzieren will.

Fazit:
Die Konsequenz dieses Urteils wird sein, dass die Gerichte bei der Bejahung der Unternehmereigenschaft in Zukunft großzügiger urteilen und auf das Merkmal der Gewinnerzielungsabsicht verzichten werden. Dies wird dazu führen, dass deutlich mehr Anbieter im Internet zahlreichen Belehrungs- und Informationspflichten unterworfen werden und Ihren Kunden beispielsweise die gesetzlich vorgeschrieben Rechte auf Widerruf oder Rückgabe einräumen müssen.

Kostenlose Checkliste für Onlineshop-Betreiber - Jetzt herunterladen!

Wie Sie in 5 einfachen Schritten Ihren Online-Shop abmahnsicher gestalten

  • Sie betreiben einen Online-Shop und sind das ständige Abmahnrisiko leid?
  • Sie wollen sich auf den Verkauf konzentrieren?
  • Eine anwaltliche Prüfung ist Ihnen zu teuer?

Internetprofi & Rechtsanwalt Sören Siebert erklärt Ihnen in der Checkliste wie Sie Ihren Shop auch ohne Anwalt abmahnsicher machen und damit sogar Ihre Umsätze steigern.

Diskutieren Sie mit:
Bin ich als eBay-Verkäufer ein Unternehmer mit allen unternehmerischen Rechten und Pflichten?

Autor: Rechtsanwalt Sören Siebert (www.kanzlei-siebert.de)

 

 

Anzeige
Sie dürfen diesen Beitrag gern verlinken.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
BGH: Eltern müssen bei Filesharing Abmahnungen zahlen Ein aktuelles Urteil des BGH sorgt für Ärger bei vielen Eltern. Der BGH hat entschieden, wann die Eltern die Abmahnkosten für Ihre Kinder tragen müssen. Der B...
Weiterlesen...
Neues Widerrufsrecht: Wichtige Änderungen ab Juni 2014 in Widerrufsbelehrung & Co. für alle Onlineshops Aufgrund ständiger Änderungen beim Widerrufsrecht wurden in den letzten Jahren tausende Shopbetreiber abgemahnt. Im Juni 2014 stand erneut eine umfassende Neure...
Weiterlesen...
Die 10 wichtigsten Fragen: Umsatzsteuer und Rechnungen Selbständige und Gründer werden regelmäßig mit Fragen rund um die Themen Steuern und Rechnungen konkrontiert. Unser Beitrag hilft, bei Themen wie Umsatzsteuer, ...
Weiterlesen...
Haftung, Widerruf und AGB: Was Sie zu eBay Kleinanzeigen wissen müssen Neben den Onlineauktionen hat eBay im Jahr 2005 mit „eBay Kleinanzeigen“ (früher „Kijiji“) eine Plattform für kostenlose Kleinanzeigen online gestellt. Aufgrund...
Kommentar schreiben


Sicherheitscode Aktualisieren

Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...

eRecht24 Live-Webinare

 

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

Sören Siebert auf

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Live-Webinare mit Rechtsanwalt Siebert

Sie fragen, Rechtsanwalt Siebert antwortet. Aktuelle Themen, umfassend und Schritt für Schritt erklärt: So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Informationen