Urheberrecht: Sind Fotografien von urheberrechtlich geschützten Bildern zulässig?

6983
0 Bewertungen, Durchschnitt 0 von 5
Urheberrecht: Sind Fotografien von urheberrechtlich geschützten Bildern zulässig?0 von 5 basiert auf 0 Bewertungen.

urheberrecht6

Wird eine Fotografie ohne Einwilligung des Fotografen veröffentlicht oder auf andere Weise verwertet, stellt dies einen Urheberrechtsverstoß dar und ist unzulässig. Das KG Berlin hatte zu entscheiden, ob dies auch in dem Fall gelte, wenn eine Fotografie lediglich abfotografiert wird.

Was ist geschehen?

Bilder von Prominenten sind immer wieder Gegenstand von Rechtsstreitigkeiten. Im vorliegenden Fall wurde im Rahmen eines Zeitungsartikels ein Foto von Matthias Reim veröffentlicht, welcher auf diesem Zeitungsfoto eine weitere Fotografie in die Kamera hält.

Gegen die Veröffentlichung der auf dem Zeitungsbild abgebildeten Fotografie ging der damalige Fotograf vor und verlangte Unterlassung der rechtswidrigen Nutzung des Bildes. Die beklagte Zeitschrift „Bild der Frau“ ging jedoch von einer zulässigen Nutzung aus, da das Foto als Zitat verwenden wurde, womit eine Einwilligung des Rechtsinhabers gerade nicht erforderlich war.

Entscheidung des Gerichts

Anzeige

Das Kammergericht Berlin hatte bereits im Juni 2010 (Urteil vom 15.06.2010 – Az.: 5 U 35/08) über die Zulässigkeit der auf dem Zeitungsfoto befindlichen  Fotografie zu entscheiden und gewährte dem Rechtsinhaber den Unterlassungsanspruch gegen die Zeitschrift.

Die Verwendung der kleinen Fotografie auf dem großen Bild stelle nach Ansicht der Berliner Richter zwar eine urheberrechtlich relevante Handlung dar, da Fotografien gleich welcher Art stets über § 72 UrhG geschützt seien.

Die Richter sahen jedoch die Voraussetzungen für ein zulässiges Bildzitat nicht als gegeben an, da es insoweit an dem erforderlichen Zitatzweck, also der geistigen Auseinandersetzung mit dem zitierten Objekt, fehle. Vielmehr könne im streitgegenständlichen Verfahren nur von einem rein dekorativen, illustrierenden Zweck ausgegangen werden – ohne dass auf dem Zeitungsfoto eine „irgendwie geartete Auseinandersetzung“ mit dem abfotografierten Foto stattfände. Vielmehr sei darin nur eine urheberrechtlich irrelevante Illustration zu sehen, die keine Nutzung ohne Einwilligung rechtfertige.

Da weder eine Einwilligung des Urhebers vorlag noch die Bildnutzung vom Zitatzweck umfasst war, half der beklagten Zeitschrift nach Ansicht des KG Berlin auch nicht das Nutzungsrecht am „Hauptbild“.

Fazit

Liegt ein zulässiges Bildzitat vor, kann das Bild auch ohne Einwilligung des Rechteinhabers genutzt werden. Von einem solchen Fall gingen die Berliner Richter im vorliegenden Verfahren jedoch nicht aus. Die für eine Bildernutzung notwendige Einwilligung kann nach Ansicht der Berliner Richter nicht dadurch umgangen werden, indem man ein „Bild-im-Bild“-Foto verwendet oder ein fremdes Foto einfach abfotografiert. Vielmehr müssen dem Verwender in derartigen „Bild-im-Bild“-Situationen entweder auch die Rechte an dem abfotografierten Foto zustehen oder vom Zitatzweck umfasst sein, um dieses rechtmäßig verwerten zu dürfen.

Um zu erfahren, wie sie Bilder und sonstige Medien im Internet rechtskonform einsetzen können, lesen Sie unseren Artikel "Fotos, Filme, Bildrechte: Was darf ich auf meiner Website, im Onlineshop und bei eBay & Co veröffentlichen?"

 

lesen.

Abmahncheck
Andere Leser interessierte auch:
Eine Portraitkünstlerin klagte durch alle Instanzen bis zum Bundesgerichtshof, da ihr Motiv und B
Google hatte am 1. Oktober angekündigt, allen Verlagen die auf das Leistungsschutzgesetz verweise
Die für den 9. Oktober geplante Kürzung von Suchergebnissen bestimmter Verlage wurde um zwei Woc
Der Streit zwischen Suchmaschinen-Betreiber und den Verlagen um das Leistungsschutzrecht spitzt si
Am 24.09.2014 findet das nächste eRecht24 Live Webinar statt. Rechtsanwalt Sören Siebert klärt
Nach dem Urteil Anfang des Jahres zum Thema Urheberrechtsvermerk auf Bildern der Bilddatenbank Pix
#LSRfrei: Sie dürfen diesen Beitrag gern kostenfrei zitieren und darauf verweisen.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Quellverweis heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Quellverweis heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Quellverweis heraus.

Urheberrecht: Sind Fotografien von urheberrechtlich geschützten Bildern zulässig?

Anzeige
Labels: Urheberrecht

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

Anzeige

Neuste Nachrichten zum Internetrecht als Newsletter Neuste Nachrichten zum Internetrecht als RSS-Feed Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Google+ Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Facebook Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Twitter Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Youtube

eRecht24 Live-Webinare

 

Empfehlung

Sören Siebert auf

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Für Webmaster und Seitenbetreiber:

Der kostenfreie Disclaimer für Ihre Website

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.