Urheberrecht: Sind Fotografien von urheberrechtlich geschützten Bildern zulässig?

(0 Bewertungen, 0 von 5)

Wird eine Fotografie ohne Einwilligung des Fotografen veröffentlicht oder auf andere Weise verwertet, stellt dies einen Urheberrechtsverstoß dar und ist unzulässig. Das KG Berlin hatte zu entscheiden, ob dies auch in dem Fall gelte, wenn eine Fotografie lediglich abfotografiert wird.

Was ist geschehen?

Bilder von Prominenten sind immer wieder Gegenstand von Rechtsstreitigkeiten. Im vorliegenden Fall wurde im Rahmen eines Zeitungsartikels ein Foto von Matthias Reim veröffentlicht, welcher auf diesem Zeitungsfoto eine weitere Fotografie in die Kamera hält.

Gegen die Veröffentlichung der auf dem Zeitungsbild abgebildeten Fotografie ging der damalige Fotograf vor und verlangte Unterlassung der rechtswidrigen Nutzung des Bildes. Die beklagte Zeitschrift „Bild der Frau“ ging jedoch von einer zulässigen Nutzung aus, da das Foto als Zitat verwenden wurde, womit eine Einwilligung des Rechtsinhabers gerade nicht erforderlich war.

Entscheidung des Gerichts

Das Kammergericht Berlin hatte bereits im Juni 2010 (Urteil vom 15.06.2010 – Az.: 5 U 35/08) über die Zulässigkeit der auf dem Zeitungsfoto befindlichen  Fotografie zu entscheiden und gewährte dem Rechtsinhaber den Unterlassungsanspruch gegen die Zeitschrift.

Die Verwendung der kleinen Fotografie auf dem großen Bild stelle nach Ansicht der Berliner Richter zwar eine urheberrechtlich relevante Handlung dar, da Fotografien gleich welcher Art stets über § 72 UrhG geschützt seien.

Die Richter sahen jedoch die Voraussetzungen für ein zulässiges Bildzitat nicht als gegeben an, da es insoweit an dem erforderlichen Zitatzweck, also der geistigen Auseinandersetzung mit dem zitierten Objekt, fehle. Vielmehr könne im streitgegenständlichen Verfahren nur von einem rein dekorativen, illustrierenden Zweck ausgegangen werden – ohne dass auf dem Zeitungsfoto eine „irgendwie geartete Auseinandersetzung“ mit dem abfotografierten Foto stattfände. Vielmehr sei darin nur eine urheberrechtlich irrelevante Illustration zu sehen, die keine Nutzung ohne Einwilligung rechtfertige.

Anzeige

Da weder eine Einwilligung des Urhebers vorlag noch die Bildnutzung vom Zitatzweck umfasst war, half der beklagten Zeitschrift nach Ansicht des KG Berlin auch nicht das Nutzungsrecht am „Hauptbild“.

Fazit

Liegt ein zulässiges Bildzitat vor, kann das Bild auch ohne Einwilligung des Rechteinhabers genutzt werden. Von einem solchen Fall gingen die Berliner Richter im vorliegenden Verfahren jedoch nicht aus. Die für eine Bildernutzung notwendige Einwilligung kann nach Ansicht der Berliner Richter nicht dadurch umgangen werden, indem man ein „Bild-im-Bild“-Foto verwendet oder ein fremdes Foto einfach abfotografiert. Vielmehr müssen dem Verwender in derartigen „Bild-im-Bild“-Situationen entweder auch die Rechte an dem abfotografierten Foto zustehen oder vom Zitatzweck umfasst sein, um dieses rechtmäßig verwerten zu dürfen.

Um zu erfahren, wie sie Bilder und sonstige Medien im Internet rechtskonform einsetzen können, lesen Sie unseren Artikel "Fotos, Filme, Bildrechte: Was darf ich auf meiner Website, im Onlineshop und bei eBay & Co veröffentlichen?"

 

lesen.

Sie dürfen diesen Beitrag gern verlinken.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Gericht: Land haftet für Fotoklau eines Lehrers Das Urheberrecht macht auch vor Schulen keinen Halt. So dürfen Lehrer aus Printmedien maximal 20 Seiten kopieren und an ihre Schüler weitergeben. Dabei muss die...
Weiterlesen...
Pixelio-Urteil: Endlich Wende in Abmahnfällen Die Bilddatenbank Pixelio stellte bislang eine ergiebige Geldquelle für einige skrupellose Hobbyfotografen und ihre Anwälte dar. Mit einem aktuellen Beschluss l...
Weiterlesen...
Etappensieg für Youtube: Gericht weist Klage der GEMA ab Seit Jahren sorgen Streitigkeiten zwischen dem Videoportal und der Verwertungsgesellschaft für Ärger bei allen Beteiligten: Die GEMA fordert faire Bezahlung f...
Weiterlesen...
Haftungsfalle: Müssen Webdesigner die Bilder der Kunden auf Urheberrechtsverstöße prüfen? Zur Gestaltung ihres Onlineauftritts übersenden die Kunden ihren Webdesignern oft Bilder, Karten, Texte etc. Das Amtsgericht Oldenburg musste jetzt entscheiden,...
Weiterlesen...
Fotos im Netz: Hostessen-Job = Einwilligung für Bildveröffentlichung? Bei Messen, Infoveranstaltungen, Partys und anderen Events gilt: Ohne Hilfskräfte geht nicht viel. Mittlerweile üblich ist es dabei, anschließend Bilder von T...
Kommentar schreiben


Sicherheitscode Aktualisieren

Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...

eRecht24 Live-Webinare

 

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

Sören Siebert auf

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Live-Webinare mit Rechtsanwalt Siebert

Sie fragen, Rechtsanwalt Siebert antwortet. Aktuelle Themen, umfassend und Schritt für Schritt erklärt: So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Informationen