Domainrecht

Eine gute Domain ist viel Wert, Domains sind knapp.

Aus diesem Grund gibt es häufig Abmahnungen und Gerichtsverfahren um die Frage, wem eine Domain gehört und wer Sie nutzen darf.

Hier finden Sie die aktuellsten News und Urteile zum Domainrecht.

Domainrecht

Domainrecht: 2 jähriger lässt Domaininhaber wegen Namensverletzung abmahnen

03.12.14» Seinen Namen als Domain zu besitzen ist sehr beliebt. Man sieht meist auf den ersten Blick, wem die Domain gehört und welche Tätigkeit dahinter steckt. Doch oft sind übliche Namen schon in vielen Varianten vergeben. Wie sieht das jedoch mit außergewöhnlichen Namen aus? Hat man ein Vorrecht auf diese Domain, wenn man den Namen trägt? » weiterlesen ...

 

Domainrecht

Domainstreit: Kann ein unberechtigter Dispute-Eintrag gelöscht werden?

09.10.14» 

Fühlt man sich durch eine .de-Domain in seinen Marken- oder Namensrechten verletzt, so hat man einen Anspruch auf Unterlassung seitens des Domain-Inhabers. Zudem kann man auch einen Dispute-Eintrag bei der Denic eG (eingetragene Genossenschaft, die sich mit der Verwaltung der .de Top-Level-Domain beschäftigt) stellen. Dieser ermöglicht einem die sofortige Übertragung der Domain, sobald diese frei wird. » weiterlesen ...

 

Domainrecht

Domainrecht: Ist eine an den Firmenname angelehnte Betriebsrats-Domain erlaubt?

04.04.14» Die meisten Betriebsräte nutzen das Internet, um Mitarbeiter zu informieren. Nicht selten unterhalten sie auch eigene Seiten im firmeneigenen Intranet. Ein solches „digitales Schwarzes Brett“ müssen Arbeitgeber Betriebsräten ermöglichen. Doch darf der Betriebsrat stattdessen eine eigene, gar den Unternehmensnamen beinhaltende Internetdomain betreiben? » weiterlesen ...

 

Domainrecht

Tippfehlerdomains: Ist das Abfangen von Kunden jetzt erlaubt?

25.01.14» Ein Tippfehler kann sich vor allem beim Schreiben an Tablets und Smartphones schnell einschleichen. Viele Unternehmen versuchen im Internet Kunden daher durch sogenannte Tippfehlerdomains anzulocken oder durch Weiterleitungen Geld zu verdienen. Der Bundesgerichtshof hatte sich kürzlich damit zu beschäftigen, ob solche Domains zulässig sind. » weiterlesen ...

 

Domainrecht

Domain gegen Firmenname: Wer gewinnt bei Streitigkeiten?

05.12.13» Bei der Wahl eines Domain-Namens ist Vorsicht geboten, da dieser nicht in Rechte Dritter eingreifen darf. Das Oberlandesgericht Hamm hatte sich im Juli diesen Jahres mit der interessanten Frage auseinanderzusetzen, ob ein Firmen-Schlagwort gegen einen Domain-Namen markenrechtlich geschützt sein kann. » weiterlesen ...

 

Domainrecht

Namensrecht: Steht die Domain www.berlin.com Berlin zu?

01.10.13» Städte und Länder haben fast immer eigene Domains, über die wichtige Informationen über die Region und/oder die Stadt zusammen gestellt werden. Nachdem bekannt wurde, dass ein amerikanisches Unternehmen die Domain www.berlin.com nutzte, musste das Kammergericht Berlin kürzlich entscheiden, ob die Domain dem Land Berlin selbst zusteht. » weiterlesen ...

 

Domainrecht

Domainrecht: Ist „Beruf + Ortsname“ als Domain erlaubt?

15.06.13» Die Bezeichnung eines Unternehmens als „firma-stadt.de“ ist seit langer Zeit wettbewerbsrechtlich umstritten. Uneinigkeit unter den Gerichten besteht dahingehend, ob durch die Verbindung mit einem Ortsnamen eine Spitzenstellung des Unternehmers suggeriert wird. Das OLG Hamm revidierte kürzlich seine bisherige Ansicht hierzu. » weiterlesen ...

 

Domainrecht

Domainrecht: Wann haftet der Admin-C bei Registrierung einer Domain?

26.02.13» Der Bundesgerichtshof hatte sich in einer aktuellen Entscheidung mit der Stellung des Admin-C und der Frage auseinanderzusetzen, wann der Admin-C für Rechtsverletzungen haftet, die durch die Registrierung einer Domain entstehen. » weiterlesen ...

 

Domainrecht

Domainrecht: Ist die Registrierung von „Stadtname-Info.de“ für Unternehmer erlaubt?

01.01.13» Registriert man sich den Namen einer Gemeinde oder Stadt als Domainnamen, so ist darin regelmäßig eine Verletzung des Namensrechts der selbigen gegeben. Ob dies auch dann gilt, wenn lediglich „Stadtname-Info.de“ als Domain registriert wird, hatte in einem aktuellen Fall das LG Düsseldorf zu entscheiden. » weiterlesen ...

 

Domainrecht

Domainrecht: Wer darf eigentlich eu-Domains registrieren?

09.08.12» Seit Einführung der .eu-Domain sind bereits mehr als 3 Millionen Domains mit dieser Domainendung registriert worden. Der Europäische Gerichtshof ist in einer aktuellen Entscheidung der Frage nachgegangen, wem überhaupt das Recht zusteht, eine solche .eu-Domain zu registrieren. » weiterlesen ...

 

Domainrecht

.app, .blog, .music: Google, Amazon & Co konkurrieren um neue Domain-Endungen

21.06.12» Die  Internetverwaltungsstelle „ICANN“ hat in der letzten Woche eine Liste der Bewerbungen für neue Top-Level-Domains (TLDs) veröffentlicht. Circa 2000 Anträge für neue Domain-Endungen sind durch Unternehmen wie Amazon, BMW, SAP sowie Städte und Organisationen eingereicht worden. Zu den beliebtesten Wunschdomains gehören u.a. „.app“, „.music“ und „.vip“. » weiterlesen ...

 

Domainrecht

wetteronlin.de: Ist das Registrieren von Tippfehler-Domains erlaubt?

23.05.12» Tippfehlerdomains verfolgen den Zweck, Personen, die bestimmte Internetseiten aufrufen möchten, durch beabsichtige Buchstabendreher auf eine andere Seite zu leiten. Das OLG Köln hatte in einem aktuellen Fall zu entscheiden, ob ein solches Vorgehen aus wettbewerbsrechtlicher Sicht zulässig ist. » weiterlesen ...

 

Domainrecht

Domainrecht: Haben Gemeinden bei der Registrierung von Domains Vorrang?

05.05.12» In früheren Entscheidungen über Streitigkeiten um Domains wie etwa „heidelberg.de“ vertraten Gerichte bisher mehrheitlich die Auffassung, dass Städte und Gemeinden Vorrang bei der Verwendung ihres Namens als Internetdomain genießen. Nach einem Urteil des LG Lübeck vom 6. Juni 2011 gilt dies jedoch nicht uneingeschränkt. » weiterlesen ...

 

Domainrecht

Domainrecht: Haftet ein Domain-Parking-Anbieter für Links auf jugendgefährdende Seiten?

04.05.12» Erst vor kurzem berichteten wir, dass das OLG Stuttgart entschied, dass ein Domain-Parking-Anbieter für rechtsverletzende Domains als Mitstörer haftet. Nun hatte sich das VG Düsseldorf mit der Frage zu beschäftigen, ob ein solcher Anbieter auch für Links auf jugendgefährdende Seiten haftet. » weiterlesen ...

 

Domainrecht

Domainrecht: Haftet ein Domain-Parking Unternehmen für rechtsverletzende Domains?

28.04.12» Bereits im November 2010 hatte sich der Bundesgerichtshof mit der Haftung eines Domain-Parking Anbieters zu beschäftigen. Aktuell hatte nun das Oberlandesgericht Stuttgart in einem ähnlichen Sachverhalt zu entscheiden. » weiterlesen ...

 

Domainrecht

Domainrecht: Ist die Herausgabe einer Domain an den früheren Berechtigten möglich?

19.03.12» Bei Verletzung des Namensrechts durch die Registrierung einer Domain wird in aller Regel direkt gegen die DENIC vorgegangen. In einem aktuellen Fall des BGH von Mitte Januar hatten das Gericht zu entscheiden, ob der Namensinhaber auch direkt gegen den unrechtmäßigen Domaininhaber selbst vorgehen kann. » weiterlesen ...

 

Domainrecht

xxx Domains: Prominente wollen Cybersquatting unterbinden

03.12.11» Seit einiger Zeit können sogenannte Rotlicht-Domains (.xxx) registriert werden. Ursprünglich sollte durch die .xxx – Kennung eine Abgrenzung von jugendgefährdeten Inhalten („Erwachseneninhalten“) und „normalen“ Internetseiten möglich sein. Die Anwendungsmöglichkeiten der neuen Domains sorgen aber bei Prominente und Personen des öffentlichen Lebens für Aufregung. » weiterlesen ...

 

Domainrecht

Domainrecht: Verbot der Löschung von Domains gegenüber der DENIC?

09.10.11» Wird eine Domain durch die DENIC fristlos gekündigt, ist dies für den Domaininhaber besonders ärgerlich. Das AG Frankfurt a.M. hatte zu entscheiden, ob er sich dagegen wehren kann, insbesondere wenn die Kündigung des zugrundliegenden Vertragsverhältnisses streitig ist. » weiterlesen ...

 

Domainrecht

Domainrecht: Kein „fliegender Gerichtsstand“ bei Domainstreitigkeiten?

17.08.11» Der „fliegende Gerichtsstand“ ermöglicht es einem Kläger, sich den Gerichtsstand einer Internet-Rechtsstreitigkeit auszusuchen und damit eine möglichst betroffenenfreundliche Rechtsprechung zu wählen. Das LG Hamburg entschied nun, ob dies auch für eine Domainstreitigkeit gilt. » weiterlesen ...

 

Domainrecht

BGH: Sedo trifft keine Vorabprüfungspflicht für geparkte Domains

25.07.11» Der BGH hat in einem Urteil entschieden, dass der Betreiber der Domain-Handelsplattform Sedo nicht für Markenverletzungen seiner Kunden haftet. Aufgrund der hohen Anzahl der potenziell zu überprüfenden Kennzeichen trifft den Betreiber der Plattform auch keine Vorabprüfungspflicht für bei ihm “geparkte” Domains. » weiterlesen ...

 

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

Neuste Nachrichten zum Internetrecht als Newsletter Neuste Nachrichten zum Internetrecht als RSS-Feed Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Google+ Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Facebook Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Twitter Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Youtube

eRecht24 Live-Webinare

 

Anzeige

Empfehlung

Sören Siebert auf

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zum Mitgliederbereich

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.