E-Commerce

  • Wie muss ein rechtssicherer Onlineshop aussehen?
  • Welche Rechte haben Kunden beim Onlineshopping?
  • Wie kann ich als Unternehmer rechtskonform im Netz werben?

Lesen sie die aktuellsten News und Urteile zum Thema Onlineshops und E-Commerce.

E-Commerce Onlineshops

E-Commerce: Müssen Händler bei der Werbung mit TÜV-Siegeln die Fundstellen der Testergebnisse angeben?

17.04.14» Viele Händler nutzen Testsiegel um über die Qualität ihrer Waren werbewirksam Aussagen treffen zu können. Doch müssen bei TÜV-Siegeln auch die jeweiligen Fundstellen der Testergebnisse angegeben werden? Genau mit dieser Frage hatte sich das Oberlandesgericht Dresden im Februar diesen Jahres zu beschäftigen. » weiterlesen ...

 

E-Commerce Onlineshops

Verbraucherschutz: Kontrolle bei Flugbuchungs-Portalen deckt Missstände auf

16.04.14» Im Rahmen der jährlichen „Sweep“-Aktion deckten Verbraucherschützer Missstände bei Flugbuchungsseiten auf. So seien unter anderem Zusatzkosten und der Endpreis nicht wie vorgeschrieben angegeben worden. » weiterlesen ...

 

E-Commerce Onlineshops

Online Shops: Gibt es bei maßgefertigtem Sofa ein Widerrufsrecht?

09.04.14» Onlinehändler sind gesetzlich dazu verpflichtet, ihren Kunden ein 14tägiges Widerrufsrecht einzuräumen. Dieses kann aber ausgeschlossen werden, wenn der Kunde eine Ware bestellt, welche nach seinen individuellen Wünschen hergestellt wird. Das Landgericht Düsseldorf musste sich in diesem Zusammenhang fragen, welche Anforderungen an eine solche „Kundenspezifikation“ zu stellen sind. » weiterlesen ...

 

E-Commerce Onlineshops

Online-Shops: Dürfen Händler mit der Aussage „CE-geprüft“ werben?

03.04.14» Werbung soll stets die positiven Eigenschaften des beworbenen Produkts hervorheben. Händler versehen ihre Produkte daher gern mit Prüfsiegeln. Die CE-Kennzeichnung wird für die Kennzeichnung von Produkten verwendet, um die Einhaltung bestimmter Sicherheitsstandards nachuzweisen. Das LG Landau hatte sich daher kürzlich mit der Frage zu beschäftigen, ob die CE-Kennzeichnung als Werbung verwendet werden darf. » weiterlesen ...

 

E-Commerce Onlineshops

Verkaufen im Netz: Sind "Olympia-Rabatte" erlaubt?

02.04.14» Händler lassen sich zur Anpreisung ihrer Produkte immer neue Werbestrategien einfallen. Aber ist es erlaubt, die eigenen Leistungen mit dem positiven Ansehen anderer Marken in Verbindung zu bringen? Das schleswig-holsteinische OLG hate sich in diesem Zusammenhang gefragt, ob mit einem „Olympia-Rabatt“ geworben werden darf. » weiterlesen ...

 

E-Commerce Onlineshops

ReCommerce: Dürfen Händler beim Ankauf von Waren mit „bis-Preisen“ werben?

30.03.14» Der Bereich ReCommerce boomt. Von gebrauchten Büchern über Handys bis zu Gold, Unternehmen kaufen Ware über das Netz von privaten Kunden ein und verkaufen die Ware dann im eigenen Shop weiter. Viele Händler verwenden in ihrer Werbung aber sogenannte „bis-Preisangaben“. Ob dies zulässig ist, hatte das OLG Hamm zu beantworten. » weiterlesen ...

 

E-Commerce Onlineshops

E-Commerce: Wann sind Info-Seiten ohne Verkaufsmöglichkeit wettbewerbswidrig?

29.03.14» Viele Seiten im Internet informieren -oft aus Gründen der Suchmaschinenoptimierung - über bestimmte Produkte, ohne diese direkt zum Verkauf anzubieten. Das OLG Köln musste sich mit der Frage beschäftigen, ob auch auf solchen Info-Website wettbewerbsrechtliche Abmahnungen drohen, wenn auf der Seite selbst nichts verkauft wird, die Seite aber einen Link zu einem Online-Shop enthält. » weiterlesen ...

 

E-Commerce Onlineshops

E-Commerce und Kundenrechte: Onlineplattformen dürfen nicht auf Kündigung per Post bestehen

17.03.14» Viele Verträge werden heutzutage im Internet geschlossen. Dabei spielen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Händler oft eine wichtige Rolle. Das Landgericht München hatte sich diesbezüglich zu fragen, ob ein Dating-Portal die Kündigung des Kunden per E-Mail in den AGB ausschließen darf. » weiterlesen ...

 

E-Commerce Onlineshops

Online-Shops: Müssen Händler im Impressum eine E-Mail-Adresse angeben?

10.03.14» Onlinehändler sind nun schon seit langer Zeit verpflichtet, auf ihrer Internetseite ein sogenanntes Impressum zu führen. Dabei stellt sich die Frage, ob hierin auch eine E-Mail-Adresse des Händlers angegeben werden muss. Mit diesem Problem hatte sich das Kammergericht Berlin zu beschäftigen. » weiterlesen ...

 

E-Commerce Onlineshops

Abo-Verträge: Dürfen Dating-Portale eine Kündigung per E-Mail ausschließen?

09.03.14» Viele Verträge werden heutzutage im Internet geschlossen. Dabei spielen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Händler oft eine wichtige Rolle. Das Landgericht München hatte sich diesbezüglich zu fragen, ob ein Dating-Portal die Kündigung des Kunden per E-Mail in den AGB ausschließen darf. » weiterlesen ...

 

E-Commerce Onlineshops

Papierrechnung: Sind Zusatzkosten für den Rechnungsversand per Post erlaubt?

04.03.14» Immer wieder sind Klauseln in den Geschäftsbedingungen von Mobilfunkunternehmen Gegenstand von gerichtlichen Streitigkeiten – so auch im Januar 2014. Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main musste entscheiden, ob vom Kunden zusätzliche Gebühren dafür verlangt werden dürfen, dass die monatliche Rechnung per Post zugeschickt wird. » weiterlesen ...

 

E-Commerce Onlineshops

Online-Shops: Sind Buchrezensionen urheberrechtlich geschützt?

02.03.14» Onlinebuchhändler bewerben die von Ihnen angebotenen Bücher häufig mit Ausschnitten von Buchrezensionen. Das Landgericht München hatte sich aufgrund einer Klage der FAZ damit zu beschäftigen, ob eine solche Praxis von buch.de gegen das Urheberrecht des Verfassers verstößt. » weiterlesen ...

 

E-Commerce Onlineshops

Achtung Abmahnung: Wie muss der Bestellbutton beschriftet werden?

28.02.14» Immer wieder kommt es vor, dass Onlinehändler wegen der falschen Beschriftung des Buttons abgemahnt werden, mit welchem der Kunde die Bestellung abschließt. Doch wie muss dieser überhaupt beschriftet werden? Das Oberlandesgericht Hamm musste sich fragen, ob hierfür die Worte „Bestellung abschicken“ ausreichend sind. » weiterlesen ...

 

E-Commerce Onlineshops

E-Commerce: Wann dürfen Anbieter mit „günstigster Allnet-Flat“ werben?

04.02.14» Die Werbung mit Spitzenpositionen ist rechtlich oft bedenklich. Ende letzten Jahres musste sich das Landgericht Kiel mit einem Fall befassen, in welchem ein Telekommunikationsanbieter damit warb, dem Kunden eine besonders günstige Flatrate anbieten zu können. Wir zeigen, was es mit dem Urteil auf sich hat. » weiterlesen ...

 

E-Commerce Onlineshops

Widerrufsrecht: Verbraucherzentrale verklagt Amazon wegen Kündigung von Kunden die häufig retournieren

01.02.14» Wer bei Amazon häufig Waren bestellt und diese gleich wieder zurücksendet, kann möglicherweise damit rechnen, dass sein Kundenkonto ohne Vorwarnung gekündigt wird. Die Verbraucherzentrale will Amazon nun wegen dieses „kundenfeindlichen“ Vorgehens verklagen. » weiterlesen ...

 

E-Commerce Onlineshops

Online-Handel: Sind E-Zigaretten Arzneimittel?

14.01.14» Produktneuheiten werden häufig zum Gegenstand von gerichtlichen Verfahren, da sie neue Rechtsfragen aufwerfen. So war in jüngster Vergangenheit auch die E-Zigarette Mittelpunkt mehrerer Streitigkeiten. Ob die E-Zigaretten als Arzneimittel gelten, war dabei mehr als einmal fraglich. » weiterlesen ...

 

E-Commerce Onlineshops

SEPA: Übergangsfrist um sechs Monate verlängert

10.01.14» Die Übergangsfrist, die am 1.Februar 2014 für die Umstellung auf das neue europäische Zahlungssystem (SEPA) enden sollte, wurde um sechs Monate verlängert. Die neue Frist für Händler und Shopbetreiber endet jetzt am 1. August 2014. » weiterlesen ...

 

E-Commerce Onlineshops

Achtung Händler: Was ist beim Verkauf von Kopfhörern zu beachten?

03.01.14» Beim Verkauf von Elektrogeräten sind zahlreiche gesetzliche Vorgaben zu beachten. Insbesondere das Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) spielt hierbei eine Rolle. Das Oberlandesgericht Celle hatte sich damit zu beschäftigen, ob ein „Fähnchen“ an Kopfhörern der Kennzeichnungspflicht des ElektroG entspricht. » weiterlesen ...

 

E-Commerce Onlineshops

Achtung Händler: Abmahnungen wegen widersprüchlicher Lieferfristen

31.12.13» Online-Händler müssen den Kunden beim Kauf einer Ware über die voraussichtliche Lieferzeit informieren. Welche Folge hat es aber, wenn sich der Händler hierbei in Widersprüche verwickelt? Das Landgericht Bochum musste entscheiden, ob im Falle widersprüchlicher Lieferzeitangaben abgemahnt werden darf. » weiterlesen ...

 

E-Commerce Onlineshops

Neue Warenkennzeichnung: Steht „Made in Germany“ vor dem Aus?

23.12.13» Entscheidungen auf europäischere Ebene haben zuweilen erhebliche Auswirkungen auf den deutschen Markt. Nun will die Europäische Union eine neue Kennzeichnungspflicht für Waren einführen. Dies könnte das Aus für die Bezeichnung „Made in Germany“ bedeuten. » weiterlesen ...

 

Anzeige

Anzeige

 

Neuste Nachrichten zum Internetrecht als Newsletter Neuste Nachrichten zum Internetrecht als RSS-Feed Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Google+ Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Facebook Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Twitter Neuste Nachrichten zum Internetrecht auf Youtube

eRecht24 Live-Webinare

 

Empfehlung

Widerrufsbelehrung 2013

Cover E-Book Widerrufsrecht

Der eRecht24 Praxisratgeber "Neues Widerrufsrecht 2013 für Onlineshops, eBay, Amazon & Co." enthält zahlreiche Hinweise und Muster zur neuen Widerrufsbelehrung.

» Jetzt informieren...

Sören Siebert auf

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Für Webmaster und Seitenbetreiber:

Der kostenfreie Disclaimer für Ihre Website

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.