Social Network: Accounts von Lady Gaga gehackt

(0 Bewertungen, 0 von 5)

Wie die Security-Seiten “Sophos” berichtet, haben Unbekannte die Social Network Accounts der US-amerikanischen Popsängerin Lady Gaga gehackt und übernommen. Betroffen waren der Facebook - sowie der Twitter - Account der Sängerin. Die Hacker verbreiteten darüber eine gefakte Aktion, bei der eine Lady-Gaga-Edition des iPad 2 an die Fans verschenkt werden sollte.

Wie die Security-Seiten “Sophos” berichtet, haben Unbekannte die Social Network Accounts der US-amerikanischen Popsängerin Lady Gaga gehackt und übernommen. Betroffen waren der Facebook - sowie der Twitter - Account der Sängerin. Die Hacker verbreiteten darüber eine gefakte Aktion, bei der eine Lady-Gaga-Edition des iPad 2 an die Fans verschenkt werden sollte.

Die Unbekannten bemächtigten sich des Schreibstils der Sängerin und verlinkten in den Nachrichten eine Phishing-Seite. Auf dieser wurden die persönlichen Daten der Fans angefordert. Was genau die Täter mit diesen Daten vorhaben, ist bislang nicht bekannt. Die Webseite „Sophos“ veröffentlichte einen Screenshot, aus dem zu ersehen ist, dass dieser Phishing-Link etwa 130.000 Mal angeklickt wurde.

Promis als Angriffsziele

Für Hacker sind Social Network Accounts von Prominenten bei Facebook, Twitter und Co ein lohnendes Ziel. Durch die Übernahme der Accounts von Lady Gaga erhielten die Hacker mit einem Schlag mehr als 17 Millionen Fans bei Twitter. Bei Facebook wurden sogar mehr als 45 Millionen neue Fans erreicht. Die US-amerikanische Pop-Rock-Gruppe Maroon 5 und die Rockband blink-182 waren ebenfalls schon Ziel von Hackern, gab „Sophos“ bekannt.

„Phew. The hacking is over!“ kommentierte Lady Gaga erleichtert den Vorfall auf ihrer Twitter-Seite.

Account-Hacking verhindern

Um den Zugriff auf eigene Accounts bei Facebook und Co zu erschweren, sollten User sichere Passwörter verwenden. 1234 oder „passwort“, der eigene Vorname oder der des Freundes sind keine sicheren Passwörter. Ein sicheres Passwort besteht aus Buchstaben und Zahlen.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema "Facebook: Wie reagiere ich wenn mein Account gehackt wurde?"

Sie dürfen diesen Beitrag gern verlinken.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Rassistische Posts bei Facebook: Berliner muss 4.800 Euro Strafe zahlen In der vermeintlich anonymen Welt des Internets lassen Menschen tagtäglich ihrer Wut und Frustration freien Lauf. „Das wird man doch wohl noch sagen dürfen“, is...
Weiterlesen...
Achtung Webseitenbetreiber: Verbraucherschutzzentrale mahnt Facebook „Like-Button ab“ Dass die Arme der Datenkrake Facebook weit greifen, ist bekannt. Für die Verwendung des „Like-Buttons“ auf Webseiten vergab die Verbraucherzentrale NRW nun ein ...
Weiterlesen...
Strafrecht: Verurteilter darf Opfer nicht via Facebook kontaktieren  Auch im Strafrecht haben mittlerweile Probleme rund um das soziale Netzwerk „Facebook“ Einzug gehalten. Das Oberlandesgericht Hamm musste sich fragen, o...
Weiterlesen...
Digitaler Nachlass: Facebook muss die Zugangsdaten eines Accounts an die Erben heraus geben  Was passiert eigentlich mit dem Facebook-Account nach dem Tod eines minderjährigen Mitgliedes? Haben die Erben ein Recht darauf, auf die Mitgliedschaft zu...
Weiterlesen...
Beihilfe zur Volksverhetzung: Ermittlungen gegen Facebook-Manager Der Nordeuropa-Chef des sozialen Netzwerks steht im Visier der Hamburger Staatsanwaltschaft. Kann er mitverantwortlich dafür gemacht werden, dass Gewaltdarst...
Kommentar schreiben


Sicherheitscode Aktualisieren

Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...

eRecht24 Live-Webinare

 

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

Sören Siebert auf

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Live-Webinare mit Rechtsanwalt Siebert

Sie fragen, Rechtsanwalt Siebert antwortet. Aktuelle Themen, umfassend und Schritt für Schritt erklärt: So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Informationen