Online-Schwarzmarkt Fraudsters: Haftstrafe für Administrator

(1 Bewertung, 5.00 von 5)

Im Sommer letzten Jahres gelang den Behörden ein Schlag gegen den großen Online-Schwarzmarkt „Fraudsters“. Sie konnten die Seite vom Netz nehmen und einige Verantwortliche festnehmen. Jetzt hat das Landgericht (LG) Bad Kreuznach in Rheinland-Pfalz ein Urteil gegen den Administrator der Seite gesprochen. Welche Haftstrafe wartet auf den 34 Jahre alten Mann? Und welche Geschäfte hatte er auf dem Online-Schwarzmarkt ermöglicht?

Das fanden User auf dem Online-Schwarzmarkt

Über Jahre hinweg fanden User auf Fraudsters illegale Produkte, Dienstleistungen und Content rund um Hacking, Drogen, Malware, Kryptowährungen, Server, Phishing, Dokumentenfälschung und Kreditkarten. Um einen Service zu bezahlen, konnten Nutzer Bitcoin verwenden. Fraudsters soll um die 30.000 registrierten User gehabt haben. Diese konnten die Seite sowohl über eine Darknet-Präsenz als auch über das World Wide Web erreichen.

Welche Haftstrafe sprach das Gericht gegen den Admin aus?

Der Mann soll der Plattform im März 2016 beigetreten sein. Er hatte den Schwarzmarkt dann als Admin entscheidend mitorganisiert. Das LG Bad Kreuznach verurteilte ihn daher zu 6 Jahren und 8 Monaten Haft. Die Richter befanden den Mann der Bildung einer kriminellen Vereinigung und der Beihilfe zu Hunderten auf der Plattform begangenen Straftaten schuldig. Darunter waren unter anderem unerlaubter Handel mit Betäubungsmitteln, Geldwäsche, Datenhehlerei und Geldfälschung.

Ermittlungen begannen bereits 2017

Die Ermittlungen zu Fraudsters hatten bereits Ende 2017 begonnen. Im Sommer 2019 konnten die Behörden die Seite dann abschalten. In einer umfassenden Aktion hebelte die Polizei dabei einen Cyberbunker aus. Dieser befand sich in einem ehemaligen NATO-Bunker in Traben-Trarbach und hostete neben Fraudsters auch die Dienste „Cannabis Road“ und den weltweit zweitgrößten Darknet-Marktplatz „Wall Street Market“.

Fazit

Das Urteil gegen den Administrator ist noch nicht rechtskräftig. Dem Hauptverdächtigen des Falls werden der dringende Verdacht der Beihilfe zu Betäubungsmittelstraftaten in über 1.700 Fällen, Urkundenfälschung, Datenhehlerei und Verstöße gegen das Arzneimittelgesetz vorgeworfen. Ein Großteil der für den Online-Schwarzmarkt Fraudsters verantwortlichen Personen ist den Behörden nach wie vor nicht bekannt.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Jugendschutz: Landesmedienanstalt droht Pornoseiten mit Sperre Pornoseiten müssen das Alter von Usern überprüfen. Dem kommen jedoch nur wenige Anbieter nach. Das will die Landesmedienanstalt (LMA) Nordrhein-Westfalen ändern...
Weiterlesen...
Impressumspflicht: Benötigt eine Baustellenseite ein Impressum? Für Internetseiten, die nicht ausschließlich zu privaten oder familiären Zwecken betrieben werden, besteht die sog. Impressumspflicht. Danach müssen Betreiber v...
Weiterlesen...
Onlinehandel: CD-Verkäufer haftet nicht automatisch für beleidigende Texte Eine prominente Fernseh-Familie ist mit ihrer Klage gegen einen Münchner Internet-Händler gescheitert. Nach Ansicht des Amtsgerichts ist der Mann nicht dazu ver...
Weiterlesen...
Jugendmedienschutzgesetz: Messenger bald in der Pflicht? Im Koalitionsvertrag hatten Union und SPD vereinbart, Kinder und Jugendliche in digitalen Medien besser vor Cybermobbing, Hate Speech, sexueller Belästigung und...
Weiterlesen...
„YouTube Regrets“: Mozilla startet Kampagne gegen gefährliche Inhalte YouTube steht bereits seit Längerem in der Kritik, zu wenig gegen Hate Speech auf seiner Plattform zu unternehmen. Kritische Stimmen bemängeln zudem, wie der Em...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren regelmäßigen und kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMESuchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-Prüfung
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support