Datenschutz

Von der DSGVO über Betroffenenrechte bis hin zur rechtssicheren Datenschutzerklärung – Das sollten Unternehmen zum Datenschutz wissen

Fachlich geprüft von: Rechtsanwalt Sören Siebert Rechtsanwalt Sören Siebert
(50 Bewertungen, 3.60 von 5)

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Datenschutz ist seit der Einführung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) 2018 das wichtigste rechtliche Thema für alle Online-Shop-Betreiber, selbstständige Unternehmer, Webseitenbetreiber und Agenturen.
  • Die Datenschutzgesetze regeln, wie und wann personenbezogene Daten von einzelnen natürlichen Personen geschützt werden müssen.
  • Dabei spielen die Datenerhebung, Datenverarbeitung und die Weitergabe der Daten entscheidende Rollen.

Was ist Datenschutz?

Beim Datenschutz handelt es sich um den Schutz und die Sicherheit bei der Verarbeitung personenbezogener Daten im Internet. Zudem soll das Recht auf informationelle Selbstbestimmung im Datenschutz gesichert werden. Den Rahmen und die Grundlagen für den Datenschutz in Deutschland bildet neben der Datenschutz-Grundverordnung auch das neue Bundesdatenschutzgesetz.

Der Schutz personenbezogener Daten ist erforderlich, sobald diese sensiblen Daten im Sinne der DSGVO verarbeitet werden. Der Datenschutz und die Datensicherheit steht im Internet an höchster Stelle. Verstöße gegen das Datenschutzrecht werden mit empfindlichen Bußgeldern geahndet.

Auf dieser Übersichtsseite finden Sie alle relevanten Informationen zum Thema Datenschutz. In unseren Artikeln informieren wir Sie zu Betroffenenrechten, den einzelnen Gesetzestexten, Datenschutz im Internet und speziell auch Datenschutz in Unternehmen.

Datenschutz auf Webseiten & in Apps

Eine Unternehmenswebsite oder einen Online-Shop ins Leben rufen - Bereits bei der Wahl der URL müssen Sie Namensrechte berücksichtigen. Zusätzlich gibt es rechtlich bezüglich der Datenschutzerklärung, Impressum, Newsletter-Mails, Bildern und Videos usw. vieles zu beachten. Auch die Veröffentlichung einer App beinhaltet einige rechtliche Stolpersteine. Hier bekommen Sie einen Überblick:

Was sind personenbezogene Daten?

Was sind personenbezogene Daten per Definition? Welche besonderen Kategorien an Daten von Betroffenen müssen in hohem Maße zur Privatsphäre geschützt werden? Was Unternehmen bei der Erhebung, Verarbeitung und Speicherung personenbezogener Daten beachten müssen, lesen Sie in unserem Artikel:

Welche Rechte haben Nutzer laut Datenschutz?

Natürliche Personen, dessen Daten Sie verarbeiten wollen, haben besondere Rechte gemäß DSGVO. Die sogenannten Betroffenenrechte regeln u. a. das Auskunftsrecht sowie das Recht auf Löschung, Berichtigung, Widerspruch und Datenübertragbarkeit der Bürger. Mehr dazu lesen Sie in den folgenden Artikeln:

Welche Gesetze regeln den Datenschutz?

Nicht nur die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) regelt das Datenschutzrecht und die Verarbeitung personenbezogener Daten in Deutschland. Unternehmer müssen auch die Anwendung anderer Gesetze wie des DDG (ehemals TMG) oder des BDSG-neu beachten. Außerdem steht die ePrivacy Verordnung (Ablösung der Datenschutzrichtlinie für elektronische Kommunikation) in den Startlöchern. Mit unseren Artikeln behalten Sie den Überblick im Gesetzesdschungel.

Das wohl wichtigste Datenschutzgesetz: DSGVO - Die Datenschutzgrundverordnung

Seit 2018 hat sie für sehr viel Unmut unter Unternehmern, Webseitenbetreibern und Besitzern von Online-Shops geführt: Die Datenschutzgrundverordnung. Welche Gesetze damit einher gehen und was Sie als Unternehmer alles beachten sollten, lesen Sie in unseren folgenden Artikeln.

Was ist die DSGVO?

Die DSGVO gilt einheitlich in der gesamten EU. Das allein sorgt allerdings nicht immer für eine Vereinfachung von Regelungen, sondern geht einher mit vielen Pflichten, Fannstricken und Unsicherheiten seitens der Unternehmer. Was die DSGVO ist, welche Pflichten Sie beachten müssen und der komplette Gesetzestext der DSGVO findet sich in diesen Artikeln:

Für wen gilt die DSGVO?

Die DSGVO gilt nicht nur für Webseitenbetreiber, sondern für jedes Unternehmen. Zu folgenden Zielgruppen erfahren Sie mehr in unseren Artikeln:

Grundsätze der DSGVO

Es gibt verschiedene Grundsätze der DSGVO, die besonders wichtig sind und nicht in Vergessenheit geraten sollten. Wir haben im Folgenden ein paar für Sie zusammengestellt:

DSGVO-Irrtümer

Die DSGVO gilt mittlerweile seit über fünf Jahren und dennoch gibt es einige Irrtümer und Missverständnisse, die Unternehmen immer wieder dazu veranlassen, Fehler zu machen. Das muss nicht sein. Hier erfahren Sie, wie Sie die häufigsten Fehler vermeiden können:

Wer kontrolliert die Einhaltung von Datenschutzvorgaben?

Datenschutzbehörden sorgen dafür, dass die Vorgaben des Datenschutzrechts eingehalten werden. Aber welche Unternehmen sind davon betroffen? Müssen auch Kleinunternehmen mit einer Datenschutzkontrolle rechnen? In unserem Artikel finden Sie nicht nur die Antworten auf diese Fragen sondern auch einen Datenschutz-Prüfbogen.

Datenschutz für Unternehmen

Besonders Unternehmen stellt das Datenschutzrecht vor große Herausforderungen. Alle wesentlichen Punkte, die Sie beachten sollten, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst:

Was muss ich für mein Unternehmen zum Thema Datenschutz wissen?

Interner oder externer Datenschutzbeauftragter? Wer haftet bei Datenschutzverstößen? Welche Regelungen gelten bezüglich des Datenschutzes im Home Office? Wann sind Standardvertragsklauseln nötig? Wie Sie ChatBots datenschutzkonform einsetzen, wann sich ein Datenschutz-Audit im Unternehmen anbietet und mehr, lesen Sie in den folgenden Artikeln:

Datenschutz für Organisationen

Auch für Organisationen und Vereine gibt es datenschutzrechtlich das eine oder andere zu beachten. Wie Sie Ihre Organisation DSGVO-konform machen, lesen Sie in den folgenden Artikeln:

Datenschutz im Internet

Nicht nur im Unternehmen, sondern auch Online muss der Datenschutz beachtet werden. In unserem Artikel finden Sie alle wichtigen Informationen dazu:

Datenschutz auf Social Media

Mittlerweile werden die sozialen Medien nicht ausschließlich zum Kontakte Pflegen im privaten Umfeld genutzt, sondern auch von Unternehmen zu Marketingzwecken. Wie können Sie die sozialen Netzwerke datenschutzkonform nutzen?

Datenschutz für Online-Shops

Die Datenschutzerklärung ist ein wichtiger Bestandteil für Online-Shops. Eine fehlende oder fehlerhafte Datenschutzerklärung kann abgemahnt werden. Warum Sie kein Muster für Ihre Datenschutzerklärung verwenden sollten, lesen Sie in unserem Artikel:

Datenschutz bei E-Mails

Welche E-Mails müssen verschlüsselt werden? Gibt es rechtliche Besonderheiten zu beachten? Welche Verschlüsselungsmethoden gibt es? Hier haben wir es Ihnen zusammengefasst:

Datenschutz im E-Mail-Marketing & Kundenakquise 

Seit der Einführung der DSGVO 2018 gelten viele neue Datenschutzbestimmungen. Dies hat auch Auswirkungen auf das E-Mail-Marketing und die damit verbundene Kundenakquise, die viele Unternehmen hierbei betreiben. Mehr dazu in unserem Artikel:

Datenschutz in der Cloud

Damit Ihre Daten sicher vor Hackerangriffen und zudem nicht in die Hände Dritter gelanden, sollten Sie bei der Speicherung in einer Cloud auf besonderen Datenschutz achten. Hier kann es vor allem bei Cloud-Anbietern außerhalb der EU zu datenschutzrechtlichen Problemen kommen, da die DSGVO dort nicht greift und der Datenschutz-Standard ein anderer ist. Mehr dazu lesen Sie in unserem Artikel:

Datenschutz für CMS 

Als Webseitenbetreiber arbeiten Sie in der Regel mit einem Content Management System. Auch hierbei gilt es den Datenschutz zu wahren. Wir klären Sie darüber auf, welche rechtlichen Stolpersteine sich dabei ergeben:

Datenschutz-Software

Datenschutzbeauftragte und Anwälte sind Ihnen zu teuer? Den Datenschutz der Firma komplett in die eigene Hand zu nehmen, kann schnell zu teuren Abmahnungen führen. Den Mittelweg bietet daher Datenschutz-Management-Software. Was diese können muss, lesen Sie hier:

Datenschutz bei Tracking & Cookies

Cookies setzt jede Website. Wenn es sich dabei allerdings nicht um ausschließlich essentielle Cookies handelt, sondern auch Marketing Cookies oder Tracking Cookies ins Spiel kommen, ist ein Cookie Banner unabdingbar. Warum Sie diesen lieber mit einem Cookie Consent Tool als selbst umsetzen sollten und welche Besonderheiten außerdem beim Thema „Tracking & Cookies“ zu beachten sind, finden Sie in unserer Übersicht:

Datenschutz & Google Fonts

Bei Google Fonts handelt es sich um Schriftarten, die von Google bereitgestellt werden. Sollten Sie Google Fonts auf Ihrer Website eingebunden haben, ist die DSGVO-konforme Einbindung wichtig. Andernfalls können Sie abgemahnt werden. Mehr zu dem Thema und unseren Google Fonts Scanner finden Sie hier:

Was kann bei Verstößen gegen den Datenschutz passieren?

Ein Verstoß gegen das geltende Datenschutzrecht kann Ihnen teuer zu stehen kommen. Wann Sie verpflichtet sind, einen Verstoß gegen den Datenschutz zu melden, wie hoch die DSGVO-Bußgelder sind und wann Sie abgemahnt werden können, lesen Sie in den folgenden Artikeln:

Datenschutz umsetzen: So geht’s

Damit Sie ab sofort rechtssicher im Internet und in Ihrem Unternehmen unterwegs sind, haben wir im Folgenden einige Artikel für Sie zusammengestellt. Von Impressum und Datenschutzerklärung über die Einwilligung mittels Cookie Consent Tools bis hin zu NDA und TOMs finden Sie hier alle nötigen Informationen.

DSGVO-konforme Datenschutzerklärung

Haben Sie schon eine rechtssichere Datenschutzerklärung? Dann wird es jetzt Zeit! Mit unserem kostenlosen Datenschutz-Generator können Sie einfach, schnell und anonym innerhalb von drei Minuten eine rechtssichere Datenschutzerklärung für Ihre Website erstellen. Probieren Sie es gleich aus!

Datenschutzerklärung für Apps

Auch für Apps benötigen Sie eine Datenschutzerklärung. Aber Achtung: Die Datenschutzerklärung für Apps muss gesonderte Inhalte aufweisen, die in der Datenschutzerklärung für eine Website nicht enthalten sind. Was Sie beachten müssen, lesen Sie in unserem Artikel:

Einwilligung bei Datenerhebung durch Cookie Consent Tools

Damit Sie personenbezogene Daten zum Beispiel durch Cookies erheben dürfen, müssen Ihre Webseitenbesucher mittels Opt-In der Datenerhebung zustimmen. Diese Einwilligung können Sie mit einem Cookie Consent Tool umsetzen. Welche unsere Top 6 sind, lesen Sie hier:

AV-Vertrag bei Auftragsverarbeitung

Sobald Sie nicht selbst oder nicht nur selbst personenbezogene Daten verarbeiten, sondern dies externe Dienstleister tun, benötigen Sie einen sogenannten Auftragsverarbeitungsvertrag – kurz AV-Vertrag. Auch externe Dienstleister, wie beispielsweise Webhoster, müssen einen AV-Vertrag abschließen. Alles zum Thema AV-Vertrag lesen Sie in unseren Artikeln:

IP-Adressspeicherung

Dürfen IP-Adressen gespeichert werden? Und wenn ja, wie lange? Welche Regelungen schreibt die DSGVO bezüglich der IP-Adressspeicherung vor? Alles dazu lesen Sie in unserem Artikel:

TOM

TOM ist die Abkürzung für technische und organisatorische Maßnahmen. Dabei handelt es sich um spezielle DSGVO-Maßnahmen zur Wahrung der Sicherheit bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten. Was dies für Ihr Unternehmen bedeutet, lesen Sie im folgenden Artikel:

Verarbeitungsverzeichnis

So gut wie jedes Unternehmen muss ein Verarbeitungsverzeichnis führen. Welche Daten im Verarbeitungsverzeichnis aufgeführt werden müssen und wer für das Führen des Verzeichnisses verantwortlich ist, lesen Sie im Artikel:

NDA

Sie arbeiten mit anderen Unternehmen oder Freiberuflern zusammen? Dann vergessen Sie nicht, eine Geheimhaltungsvereinbarung abzuschließen. Das sogenannte Non-Disclosure-Agreement (NDA) schützt Ihre Geschäftsgeheimnisse. Was drin stehen muss, lesen Sie in unserem Artikel:

Impressum

Das Impressum ist die Visitenkarte Ihrer Webseite. Es finden sich Kontaktinformationen sowie Adresse Ihres Unternehmens und die Handelsregisternummer. Unter Umständen sind weitere Angaben nötig. Wir haben in unserer großen Übersichtsseite alle Informationen zusammengetragen, die Sie unter anderem als Verein, GmbH oder Immobilienmakler zum Thema Impressum wissen müssen:

DSGVO-Checkliste

Keine Zeit viel zu lesen? Oder wollen Sie erstmal einen Gesamtüberblick über das Thema Datenschutz und DSGVO haben? Welche Punkte für Firmen und Online-Shops datenschutzrechtlich zu beachten sind, können Sie hier genauer nachlesen:

Datenschutz bei Bildern 

Welche Datenschutzrechte gelten für Fotografien? Gibt es einen datenschutzrechtlichen Unterschied zwischen privaten und geschäftlichen Bildern? Hier lesen Sie mehr dazu:

 

Weiterführende Informationen zu unseren eRecht 24 Premium Tools finden Sie in unserem entsprechenden Artikel.

eRecht24 Praxis Guide
Rechtssichere Webseiten:
Alles, was Sie wissen müssen
In unserem Guide erklären wir Ihnen in 12 Schritten, wie Sie eine Website rechtssicher erstellen - von der Wahl des Domainnamens über Impressum und Datenschutzerklärung bis hin zu E-Mail- und Newslettermarketing.
Guide jetzt kostenfrei herunterladen!

Name: Bitte Name angeben.

E-Mail-Adresse: Bitte korrekte E-Mail-Adresse angeben.

Ja, bitte senden Sie mir den kostenfreien Guide zu. Ich bin damit einverstanden, dass eRecht24 mir regelmäßig aktuelle Rechts-Updates, Praxistipps und Angebote aus den Bereichen Datenschutz und Internetrecht per E-Mail zusendet. Ich kann jederzeit form- und kostenlos widersprechen. Näheres entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
Vielen Dank!
Wir nehmen es mit dem Schutz Ihrer Daten genau und halten uns an die rechtlichen Vorgaben des Double-Opt-In. Bitte bestätigen Sie zuerst Ihre E-Mail-Adresse. Dann stellen wir Ihnen den Guide kostenfrei zur Verfügung.
Tipp: In unseren Premium-Paketen stehen Ihnen mehr als 10 praktische Guides mit Handlungsempfehlungen und passenden Generatoren und Tools zu verschiedenen Themen (Datenschutz, Urheberrecht, Marketing & Co.) kostenfrei zur Verfügung. Die Premium Praxis Guides werden sie regelmäßig aktualisiert, damit Sie stets auf dem neuesten Stand sind.
Caroline Schmidt
Caroline Schmidt, B.A.
Legal Writerin & SEO-Redakteurin

Caroline Schmidt hat Medienbildung studiert und ein einjähriges Volontariat in der Online-Redaktion eines Berliner Legal-Tech-Unternehmens absolviert. Sie ist seit über drei Jahren als Legal Writerin tätig und hat in verschiedenen Rechtsbereichen, darunter dem Arbeitsrecht, Schreiberfahrungen gesammelt. Seit 2022 ist sie als Legal Writerin und SEO-Redakteurin Teil des eRecht24-Redaktionsteams.

Rechtsanwalt Sören Siebert
Sören Siebert
Rechtsanwalt und Gründer von eRecht24

Rechtsanwalt Sören Siebert ist Gründer von eRecht24 und Inhaber der Kanzlei Siebert Lexow. Mit 20 Jahren Erfahrung im Internetrecht, Datenschutz und ECommerce sowie mit mehr als 10.000 veröffentlichten Beiträgen und Artikeln weist Rechtsanwalt Sören Siebert nicht nur hervorragende Fach-Expertise vor, sondern hat auch das richtige Gespür für seine Leser, Mandanten, Kunden und Partner, wenn es um rechtssichere Lösungen im Online-Marketing und B2B / B2C Dienstleistungen sowie Online-Shops geht. Neben den zahlreichen Beiträgen auf eRecht24.de hat Sören Siebert u.a. auch diverse Ebooks und Ratgeber zum Thema Internetrecht publiziert und weiß ganz genau, worauf es Unternehmern, Agenturen und Webdesignern im täglichen Business mit Kunden ankommt: Komplexe rechtliche Vorgaben leicht verständlich und mit praktischer Handlungsanleitung für rechtssichere Webseiten umsetzen.


Ich möchte mit eRecht24 chatten!
Datenschutzhinweis: Ihre Daten und Ihre Chateingaben werden in unserem Chat-Tool Brevo verarbeitet, sobald Sie zustimmen, den Chat mit uns zu beginnen. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit zurücknehmen. Details hierzu entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Tools, Wissen, Musterverträge, Erstberatung und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

Jetzt eRecht24 Premium Affiliate werden

Als eRecht24 Premium Affiliate Partner empfehlen Sie eine Lösung, mit der bereits mehr als 370.000 Webseiten erfolgreich rechtlich abgesichert wurden und erhalten dafür eine 25% Lifetime Provision!

Jetzt Affiliate werden

webinar teaser

Online Schulung mit RA Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner keine Chance!

Mehr Details