E-Commerce & Online-Shops

Erfolgreich im Online-Handel: Was Online-Shop-Betreiber von rechtlichen Fallstricken über Marketing bis hin zur Gestaltung wissen sollten

Fachlich geprüft von: Rechtsanwalt Sören Siebert Rechtsanwalt Sören Siebert
(25 Bewertungen, 3.60 von 5)

Das Wichtigste in Kürze

  • Als Online-Shop-Betreiber müssen Sie unzählige rechtliche Vorgaben einhalten.
  • Hinzu kommt, dass es für B2C Shops (Shops, die an private Kunden verkaufen) andere gesetzliche Regelungen gibt als für B2B Shops.
  • Wir zeigen Ihnen, wie Sie im § Dschungel den Überblick behalten und liefern Ihnen die passenden Lösungen und Tools gleich mit.

Was ist E-Commerce?

Der Onlinehandel hat schon seit Jahren den stationären Handel in Sachen Verkaufszahlen abgelöst. Spätestens seit Pandemiezeiten greifen immer mehr Kunden auf Onlineshopping zurück, statt den klassischen Laden in der Innenstadt zu besuchen. So ist es nicht verwunderlich, dass viele Händler auf das Pferd aufspringen und einen Online-Shop eröffnen möchten. Aber egal, ob Sie Ihren Online-Shop erst eröffnen oder schon längst im E-Commerce tätig sind, es gibt einige rechtliche Aspekte, die Sie als Online-Shop-Betreiber dringend beachten sollten.

Je nachdem, auf welche Zielgruppe Sie Ihren eigenen Onlineshop ausrichten, kann dies auch unterschiedliche rechtliche Regelungen nach sich ziehen. Für Unternehmen, die ausschließlich im B2C-E-Commerce handeln, gelten beispielsweise andere Widerrufsbedingungen als im B2B-E-Commerce.

Aber was ist E-Commerce eigentlich? Beim E-Commerce handelt es sich um den gesamten Handelsverkehr im Internet. Der Electronic Commerce oder zu Deutsch auch elektronischer Handel bezieht sich dabei nicht nur auf den Kauf und Verkauf von Waren und Dienstleistungen über das Internet. Vielmehr zählen auch Online-Banking oder Kundenservice dazu. E-Commerce wird als Begriff aber oft synonym zum Online-Shopping genutzt.

Es gibt verschiedene Arten von E-Commerce. Darunter:

  • B2C (Business-to-Consumer)
  • B2B (Business-to-Business)
  • C2B (Consumer-to-Business)
  • C2C (Consumer-to-Consumer)

Allgemeines zu Online-Shops

Online-Shop-Betreiber müssen vieles beachten, wenn Sie im E-Commerce tätig sein wollen. Folgende Basics sollten Sie daher im Onlinehandel nicht vergessen:

Rechtliche Bestimmungen im E-Commerce für Online-Shop-Betreiber

Die rechtlichen Anforderungen an Ihren Online-Shop sind sehr umfangreich. Von AGB über Impressum und Datenschutzerklärung bis hin zur Widerrufsbelehrung gibt es vieles im Internethandel zu beachten. In unserem folgenden Artikel haben wir zusammengefasst, welche Rechtstexte Sie in Ihrem Online-Shop benötigen:

AGB für Online-Shops

Keine Pflicht, aber trotzdem unabdingbar für das E-Commerce-Business: Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Wie Sie mittels AGB die Rahmenbedingungen für den Kauf in Ihrem Online-Shop regeln, lesen Sie in den folgenden Artikeln:

eRecht24 Premium AGB

eRecht24 Premium AGB für Websites, Unternehmen & Onlineshops

  • Individuelle AGB mit dem Premium Generator
  • Cookie Consent Tool, Muster und Verträge
  • Live-Webinare und Know-How
eRecht24 Premium AGB

Impressum

Sobald Sie eine Website nicht aus rein privaten Zwecken nutzen, brauchen Sie ein Impressum. Die Anbieterkennzeichnung enthält unter anderem Ihre Kontaktdaten wie Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer sowie Wirtschafts-Identifikationsnummer und Registerangaben. Welche Angaben Sie außerdem in Ihrem Impressum bereithalten müssen, lesen Sie hier:

Jetzt Impressum erstellen

Erstellen Sie jetzt ein rechtssicheres Impressum mit dem eRecht24 Impressum Generator

  • Einfache Integration in Ihre Website
  • Anwaltlich geprüfter Generator
  • Für Sie kostenfrei in wenigen Schritten
Jetzt Impressum erstellen

Widerrufsbelehrung und Widerrufsrecht

Verpflichtend ist auch das 14-tägige Widerrufsrecht, welches Sie Ihren Kunden gewährleisten müssen. Mehr Infos finden Sie in unseren Artikeln zu diesem Thema:

Datenschutz und Datenschutzerklärung

Der Datenschutz zählt zu den wichtigsten gesetzlichen Rahmenbedingungen und macht selbstverständlich auch nicht vorm E-Commerce Halt. Im Online-Shopping werden viele personenbezogene Daten verarbeitet. Folgendes sollten Sie daher beachten:

Jetzt Datenschutzerklärung erstellen

Erstellen Sie jetzt eine rechtssichere Datenschutzerklärung mit dem eRecht24 Datenschutz Generator

  • Einfache Integration in Ihre Website
  • Anwaltlich geprüfter Generator
  • Für Sie kostenfrei in wenigen Schritten
Jetzt Datenschutzerklärung erstellen

Weitere rechtliche Bestimmungen für Online-Shops

Neben Impressum, Datenschutzerklärung, Widerrufsbelehrung und AGB können je nach Angebot des E-Commerce weitere Gesetze eine wichtige Rolle spielen. Folgende gehören dazu:

Internationale Gesetze

Bei unseren Nachbarn in Österreich spielt auch die Verpackungslizensierung eine wichtige Rolle. Wenn Sie auch an österreichische Kunden verkaufen, sollten Sie folgendes beachten: 

Gestaltung eines Online-Shops

Die Gestaltung des Online-Shops ist das A und O für Kundenzufriedenheit und Kaufkraft. Dabei sind der Gestaltung fast keine Grenzen gesetzt. Welchen gesetzlichen Rahmen Sie dabei beachten sollten, damit Ihr E-Commerce nicht nur erfolgreich sondern auch rechtssicher ist, lesen Sie in diesen Artikeln:

Kündigung und Vertragslaufzeit

Im Rahmen der Kündigung haben sich in den letzten Jahren einige Änderungen ergeben. Ein Vertrag, der im Internet geschlossen wurde, muss auch im Internet gekündigt werden können. Und auch die Vertragslaufzeit muss entsprechend geregelt werden. Mehr dazu hier:

Preisgestaltung

Die Preisangabenverordnung regelt genau, welche Bestandteile Ihrer Preise Sie im Online-Shop angeben müssen. Wichtig ist dabei die Angabe des Endpreises mit der abgeführten Mehrwertsteuer. Was Sie zudem bei der Preisgestaltung im E-Commerce beachten sollten, lesen Sie in diesen Artikeln:

Versand

Beim stationären Handel kommen Ihre Kunden in Ihren Laden, kaufen Waren und nehmen diese mit nach Hause. Damit Waren im Online-Handel beim Kunden ankommen, müssen Sie in der Regel versandt werden. Nicht immer ist dabei die Deutsche Post die beste Wahl - vor allem, wenn mal wieder Streiks an der Tagesordnung stehen. In unserem Artikel haben wir Ihnen ein paar Alternativen zusammengefasst:

Marketing im E-Commerce

Die reine Existenz eines Online-Shops reicht bei der zahlreichen Konkurrenz nicht aus, um große Umsätze zu erzielen. Werbung muss her! Das Marketing macht einen wichtigen Bestandteil im E-Commerce aus. Gezielte Marketingmaßnahmen sind für Online-Shop-Betreiber wichtig, um Kunden zu gewinnen und die Umsätze zu erhöhen. Mehr dazu lesen Sie in unseren Artikeln:

Zahlungsabwicklung im E-Commerce

Kauf auf Rechnung, PayPal, Lastschrift oder Sofortüberweisung sind nur einige wenige der zahlreichen Zahlungsarten, die Sie in Ihrem Online-Shop anbieten können. Wann brauchen Sie eine qualifizierte elektronische Signatur auf der Rechnung? Was ist die Buttonlösung? Und was Sie sonst zur Zahlungsabwicklung im E-Commerce beachten sollten, lesen Sie in unseren Artikeln:

Verkaufsplattformen

Neben dem eigenen Online-Shop können Sie Ihre Produkte auch auf Verkaufsplattformen anbieten. Beide Modelle, sowohl der eigene Shop als auch Verkaufsplattformen, bieten Vor- und Nachteile. Daher lohnt es sich meistens, die Produkte kombiniert auf dem Marktplatz und im eigenen Shop anzubieten.

Zu den ganz großen Verkaufsplattformen zählen vor allem Marktführer eBay und Amazon Marketplace. Welche Besonderheiten beim Handel auf Verkaufsplattformen entstehen, können Sie in unseren Artikeln in Erfahrung bringen:

Streitfragen bei Online-Shops

Unschön, aber dennoch ein täglicher Bestandteil vom E-Commerce sind Kundenbeschwerden. Produktmängel, Preisfehler oder nicht erhaltene Waren gehören zu den häufigsten Streitfragen. Die wichtigsten Infos haben wir Ihnen im Folgenden zusammengestellt:

Sonstige Artikel zum Thema Streitfragen bei Online-Shops und wie Sie im Falle einer Abmahnung vorgehen sollten, lesen Sie in diesen Artikeln:

Spezial: Verbrauchertipps

Damit Sie als Verbraucher nicht in die Abofalle tappen oder einem Fake Online-Shop auf den Leim gehen, stellen wir Ihnen ein paar Tipps zur Verfügung. In unseren Artikeln lesen Sie außerdem alles zum Käuferschutz, zu gesperrten oder gehackten Konten auf Amazon oder eBay und zu den Rechten des Käufers:

Caroline Schmidt
Caroline Schmidt, B.A.
Legal Writerin & SEO-Redakteurin

Caroline Schmidt hat Medienbildung studiert und ein einjähriges Volontariat in der Online-Redaktion eines Berliner Legal-Tech-Unternehmens absolviert. Sie ist seit über drei Jahren als Legal Writerin tätig und hat in verschiedenen Rechtsbereichen, darunter dem Arbeitsrecht, Schreiberfahrungen gesammelt. Seit 2022 ist sie als Legal Writerin und SEO-Redakteurin Teil des eRecht24-Redaktionsteams.

Rechtsanwalt Sören Siebert
Sören Siebert
Rechtsanwalt und Gründer von eRecht24

Rechtsanwalt Sören Siebert ist Gründer von eRecht24 und Inhaber der Kanzlei Siebert Lexow. Mit 20 Jahren Erfahrung im Internetrecht, Datenschutz und ECommerce sowie mit mehr als 10.000 veröffentlichten Beiträgen und Artikeln weist Rechtsanwalt Sören Siebert nicht nur hervorragende Fach-Expertise vor, sondern hat auch das richtige Gespür für seine Leser, Mandanten, Kunden und Partner, wenn es um rechtssichere Lösungen im Online-Marketing und B2B / B2C Dienstleistungen sowie Online-Shops geht. Neben den zahlreichen Beiträgen auf eRecht24.de hat Sören Siebert u.a. auch diverse Ebooks und Ratgeber zum Thema Internetrecht publiziert und weiß ganz genau, worauf es Unternehmern, Agenturen und Webdesignern im täglichen Business mit Kunden ankommt: Komplexe rechtliche Vorgaben leicht verständlich und mit praktischer Handlungsanleitung für rechtssichere Webseiten umsetzen.


Ich möchte mit eRecht24 chatten!
Datenschutzhinweis: Ihre Daten und Ihre Chateingaben werden in unserem Chat-Tool Brevo verarbeitet, sobald Sie zustimmen, den Chat mit uns zu beginnen. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit zurücknehmen. Details hierzu entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Tools, Wissen, Musterverträge, Erstberatung und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

Jetzt eRecht24 Premium Affiliate werden

Als eRecht24 Premium Affiliate Partner empfehlen Sie eine Lösung, mit der bereits mehr als 370.000 Webseiten erfolgreich rechtlich abgesichert wurden und erhalten dafür eine 25% Lifetime Provision!

Jetzt Affiliate werden

webinar teaser

Online Schulung mit RA Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner keine Chance!

Mehr Details