eBay: Vorsicht vor diesen Phishing-Mails

(3 Bewertungen, 3.67 von 5)

In den letzten Wochen mussten sich Verbraucher und Unternehmen vor allem vor Phishing-Mails in Acht nehmen, die die Coronakrise als Aufhänger nutzten. Dafür dürften viele User mittlerweile sensibilisiert sein. Betrüger versuchen es daher jetzt wieder anders. So berichten User davon, dass sie Phishing-Mails erhalten, die angeblich von eBay stammen sollen. Wie erkennen Nutzer die Mails? Und worauf haben es die Betrüger abgesehen?

Wie erkennen User die Phishing-Mails?

Die Phishing-Mails tragen den Titel „Mehr Schutz für Ihr eBay-Konto“. Nutzer müssten ihr Konto bestätigen, ansonsten würde dies herabgestuft. User sollen die Bestätigung vornehmen, indem sie auf einen Link klicken. Dieser führt dann nicht zu eBay, sondern auf eine Webseite der Betrüger.

Das verrät die Mail als Phishing-Versuch

Die Aufmachung der Mail wirkt professionell und daher glaubwürdig. Sie enthält sogar Hinweise zu den AGB von eBay sowie zur Datenschutzerklärung. User erkennen den Phishing-Versuch jedoch daran, dass der Text sprachliche Fehler aufweist.

Wie sollten User auf die Mail reagieren?

Nutzer sollten auf keinen Fall auf den Link in der Nachricht klicken. Sie können die Mail an die Sammelstelle von eBay für gefälschte E-Mails und Webseiten (spoof@ebay.de) weiterleiten.

So erkennen Nutzer Mails von eBay

Mails von eBay enthalten in der Regel den Nutzernamen. Dabei fordert der Marktplatz seine User nie dazu auf, vertrauliche Daten wie Passwörter oder Bankinformationen mitzuteilen. Und: Mails von eBay enthalten keine Anhänge.

Fazit

Erst kürzlich warnte die Verbraucherzentrale NRW vor einer Mail, die angeblich von der Sparkasse stammen soll. Wie bei der aktuellen eBay-Mail sollen User auf einen Link klicken, um dort ihre Daten zu verifizieren. Auf diese Weise erhalten die Betrüger vertrauliche Daten.
Daneben müssen sich User auch vor Mails in Acht nehmen, die angeblich vom Bundesgesundheitsministerium stammen sollen. Diese enthalten einen Anhang, der mit einem Trojaner infiziert ist. Der Trojaner verschlüsselt alle Daten auf dem Rechner.

Anzeige

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Hate Speech gegen Künast: Kammergericht Berlin wertet 6 Posts als Beleidigungen
Weiterlesen...
Corona-Hilfen: Millionenschaden durch Phishing und Fake-Seiten
Weiterlesen...
Cyberstalking: Haftstrafe für eBay-Mitarbeiter nach Verschicken von Kakerlaken
Weiterlesen...
Corona-Hilfen: Vorsicht vor diesen Betrugsmaschen
Weiterlesen...
Corona-Betrug: Vorsicht vor diesen Fake Shops und Phishing Mails
Weiterlesen...
Rekordtief: Datenklau an Geldautomaten nimmt weiter ab
Weiterlesen...
Hasskommentare: Künast gewinnt Prozess um falsches Zitat
Weiterlesen...
Geldwäsche: Vorsicht bei der Tätigkeit als Finanzagent
Weiterlesen...
Online-Kriminalität: Polizei nimmt eBay-Betrüger fest
Weiterlesen...
Kreditkartenmissbrauch: Haftstrafen für Apple Pay-Betrüger
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren regelmäßigen und kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMESuchmaschienoptimierung & OnlinemarketingRechtliche OnlineShop-Prüfung
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Tools, Wissen, Musterverträge, Erstberatung und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht hat sich 2018 vollständig geändert. Haben Sie die DSGVO umgesetzt? Sichern Sie jetzt Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit RA Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner keine Chance!

Mehr Details
Support