Office: Verklagt Microsoft Software-Billiganbieter Lizengo?

(1 Bewertung, 5.00 von 5)

Lizengo ist einer der größten Anbieter für günstige Keys für Anwendungssoftware. So finden Verbraucher nicht nur online, sondern auch bei Edeka Windows 10 Pro ab 40 Euro und Office 2019 ab 105 Euro. Der Preis bei Microsoft liegt dafür deutlich höher. Lizengo fand sich daher immer wieder mit dem Vorwurf konfrontiert, keine legalen Lizenzen zu verkaufen. Microsoft gab jetzt an, den Anbieter zu verklagen. Wie sieht der Softwarehersteller seine Produktrechte verletzt?

Warum will Microsoft Lizengo verklagen?

Microsoft sagt: Lizengo verkaufe Aktivierungsschlüssel mit Lizenzen, die in Deutschland nicht vertrieben werden dürfen. Die Schlüssel gehören eigentlich zu chinesischen OEM-Lizenzen sowie zu Lizenzverträgen mit Universitäten zum Beispiel in Bulgarien und Dänemark. Microsoft fand das über seinen Produktidentifikationsdienst heraus. Dabei testete das Unternehmen einige der von Lizengo vertriebenen Keys.

Darum funktionieren die Programme trotzdem

Wie kann es sein, dass User die Programme nutzen können, obwohl sie keine Lizenz dafür besitzen? Microsoft sagt: Keys können mehrfach aktiviert werden, obwohl sie nur für einen User gedacht sind. Technisch ist das möglich. Das Programm funktioniert dank des Keys einwandfrei. Nutzer haben dann jedoch nicht das Recht, die Software zu verwenden. Das heißt: Ein funktionierender Product Key ist nicht mit einer gültigen Lizenz gleichbedeutend.

Was sagt Lizengo zu den Vorwürfen?

Lizengo gibt an, alle Lizenzen aus von Microsoft zertifizierten Quellen zu beziehen. Es handele sich daher um Lizenzen, die das Unternehmen in der gesamten EU vertreiben könne. Zu früheren Vorwürfen hatte der Anbieter stets geantwortet, dass die niedrigen Preise durch einen Einkauf von Überkapazitäten von Großhändlern zustande kommen würden. Zu den aktuellen Vorwürfen Microsofts hat sich Lizengo bisher nicht geäußert.

Fazit

Es ist unklar, welche rechtlichen Schritte Microsoft gegen Lizengo einleiten will. Lizengo gab an, keine Klage von Microsoft erhalten zu haben. Bisher genießt der Software-Billiganbieter einen guten Ruf. Laut eigenen Angaben sind unter anderem die Bundeswehr und die Polizei Bayern Schwaben Nord Kunde.

Anzeige
Jens
habe die tage angefangen ein buch über ein anderes programm angefangen wollte grade weiter schreiben plötzlich wurde es nur über word geöffnet und ich müsste es word key kaufen um es weiter zu schreiben oder den zu kopieren können zimliche dreistigkeit wofür ich microsoft verantwortlich machen werde
-1
Verena
Microsoft ist einfach gierig - geht denen mal ein Dollar durch die Lappen dann fangen sie an zu schreien. Die gehen schon nicht Pleite wenn Restbestände mal günstiger verkauft werden - meine Güte, lasst uns doch leben...Wer solche üblen Preise für seine Software aufruft muss sich nicht wundern dass man froh über jeden günstigen Anbieter ist. Und dann lieber von einem solchen Überschuss als das, was bei Ebay verkauft wird.
0

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
OLG Hamburg: Haften Seitenbetreiber für Urheberrechtsverstoß durch gehacktes CMS? Grundsätzlich müssen Unternehmen dafür sorgen, dass die eigene Webseite keine Inhalte führt, die das Urheberrecht verletzten. Was ist aber, wenn Unbekannte das ...
Weiterlesen...
Fotolia: Abmahnung trotz Urhebernennung im Impressum Die korrekte Kennzeichnung von Fotos ist leider ein Dauerbrenner. Bei den aktuellen Abmahnungen geht es um Bilder von fotolia. Fotolia schreibt, es genügt wen...
Weiterlesen...
Upload-Filter: Junge Union fordert neue Diskussion über Urheberrechtsreform Die EU-Regeln zum Urheberrecht bedeuten das Ende des freien Internets. Mit dieser Aussage will JU-Chef Tilman Kuban das Thema wieder auf die Tagesordnung bringe...
Weiterlesen...
Kunsturhebergesetz: Müssen Fotografen Bilder bei Verkauf an Redaktion verpixeln? Grundsätzlich müssen Fotografen selbst dafür sorgen, dass sie mit ihren Bildern keine Persönlichkeitsrechte verletzen. Wer ist jedoch verantwortlich, wenn ein F...
Weiterlesen...
Urheberrecht : Sind Interviews urheberrechtlich geschützt? Das Urheberrecht schützt in § 2 UrhG neben Werken der Literatur, Wissenschaft und Kunst ausdrücklich auch Sprachwerke. Darunter werden insbesondere Schriftwerke...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren regelmäßigen und kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMESuchmaschienoptimierung & OnlinemarketingRechtliche OnlineShop-Prüfung
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Tools, Wissen, Musterverträge, Erstberatung und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht hat sich 2018 vollständig geändert. Haben Sie die DSGVO umgesetzt? Sichern Sie jetzt Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit RA Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner keine Chance!

Mehr Details
Support