Datenschutzerklärung für Nutzerregistrierungen

(1 Bewertung, 5.00 von 5)

Um sich im Web für Dienste oder Portale anzumelden, müssen User in der Regel eine Nutzerregistrierung vornehmen. Das kann in der Praxis die Anmeldung für einen Onlineshop, ein Forum oder ein Dienstleistungsportal sein.

 

Für eine Nutzerregistrierung benötigen Sie einen Passus in Ihrer Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung kostenlos erstellen

 

Darum ist eine Nutzerregistrierung datenschutzrechtlich relevant

Bei einer Nutzerregistrierung müssen User verschiedene Daten angeben. Damit Seitenbetreiber ein Konto für Nutzer anlegen können, benötigen sie in jedem Fall ihre E-Mail-Adresse. Diese dient dazu, Nutzern die Registrierung zu bestätigen. Daneben fragen Seitenbetreiber oftmals auch andere Daten wie den Namen, die Anschrift und die Telefonnummer ab, um ein Nutzerkonto anzulegen. Dabei handelt es sich um personenbezogene Daten, die per Gesetz besonders geschützt sind. Daher dürfen Seitenbetreiber diese nur erheben, wenn sie dafür die Zustimmung der User haben.

Nutzerregistrierung datenschutzkonform anbieten

Damit Webseitenbetreiber eine Nutzerregistrierung den deutschen Datenschutzgesetzen entsprechend anbieten, müssen sie eine Reihe von Vorgaben beachten.

Einwilligung einholen

Im Rahmen der Abfrage der personenbezogenen Daten wie E-Mail-Adresse und Namen müssen sie User per Opt-In in die Datenerhebung und -verwendung zustimmen lassen. Art. 6 Abs. 1 lit. a Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) rechtfertigt das. In diesem Kontext sollten sie auch einen Link zur Datenschutzerklärung zur Verfügung stellen. Diese sollte Nutzer aufklären,

  • dass sie ihre personenbezogenen Daten speichern,
  • wofür sie diese verwenden,
  • wie lange sie diese speichern und
  • dass sie die Verantwortung übernehmen, ihre personenbezogenen Daten zu schützen.

Um sicher zu gehen, dass sich User wirklich für die Nutzerregistrierung entschieden haben, stehen Seitenbetreibern zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Zum einen können sie der angegebenen E-Mail-Adresse eine Bestätigungsmail zukommen lassen. Diese weist User daraufhin, dass sie einen Account bei der entsprechenden Webseite eröffnet haben.

Zum anderen – und das ist die rechtlich sichere Variante – senden Seitenbetreiber Usern eine Mail zu, die sie die Nutzerregistrierung per Linkklick bestätigen lässt. Dieses Double-Opt-In lässt Seitenbetreiber sicher gehen, dass sich User tatsächlich registrieren wollten. Alternativ können sie User bei der Anmeldung darauf hinweisen, dass sie keine Bestätigungsmail mehr erhalten und das Kundenkonto nach Eingabe ihrer Daten automatisch angelegt ist.

Datensparsamkeit beachten

Die DSGVO gibt vor, dass Seitenbetreiber nur die Daten erheben sollten, die sie für den angestrebten Zweck benötigen. Weitere Daten, die nicht für eine Nutzerregistrierung notwendig sind, sollten sie daher nicht abfragen. Damit genügen sie der Anforderung der Datensparsamkeit.

Datentransfer verschlüsseln

Um die Daten der User zu schützen, sollten Webseitenbetreiber den Datentransfer – also das Übermitteln von E-Mail-Adressen, Namen und Anschrift an die internen Server – verschlüsseln. Diese Pflicht gibt ihnen § 13 Abs. 7 Telemediengesetz vor. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, bietet sich ein anerkanntes Verschlüsselungsverfahren wie TLS an.

Rechtsprechung zur Nutzerregistrierung

Das Amtsgericht Pankow-Weißensee hat am 16.12.2014 entschieden, dass Anmeldebestätigungen, die User nach einer Nutzerregistrierung per Mail erhalten, abmahnbar sind (Az. 101 C 1005/14). Das bedeutet für Seitenbetreiber: Sie sollten auf Nummer sicher gehen und auch bei Nutzerregistrierungen das Double-Opt-In-Verfahren verwenden und User so die Anmeldung noch einmal bestätigen lassen.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Datenschutzerklärung für Newsletter2Go Newsletter2Go ist ein E-Mail-Marketing-Anbieter, der E-Mail-Kampagnen planen, erstellen und durchführen lässt.   Für Newsletter2Go benötigen Sie einen ...
Weiterlesen...
Datenschutzerklärung für Zoho Campaigns Zoho Campaigns ist eine E-Mail-Marketing-Software, mit der Unternehmen Marketing- und Vertriebsmaßnahmen umsetzen können. Sie können mit dem Tool E-Mail-Kampagn...
Weiterlesen...
Datenschutzerklärung für Mollie Mollie ist ein Payment-Dienstleister, über den Händler die Zahlungen ihrer Kunden abwickeln lassen können. Mollie wurde 2004 in den Niederlanden gegründet. Heut...
Weiterlesen...
Datenschutzerklärung für Google Ads Google Ads ist ein Werbeprogramm, über das Unternehmen zielgerichtet Werbung schalten können. Dazu können sie in den Netzwerken von Google – wie Google Suche, G...
Weiterlesen...
Datenschutzerklärung für Kommentarfunktion Zahlreiche Webseiten lassen User nicht nur Inhalte lesen, sondern auch kommentieren. Dazu verfügen die Seiten über eine Kommentarfunktion. Damit Nutzer einen Ko...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren regelmäßigen und kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMESuchmaschienoptimierung & OnlinemarketingRechtliche OnlineShop-Prüfung
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support