Datenschutz

Das Internet und der Datenschutz werden wohl keine Freunde mehr: Datenspeicherung in sozialen Netzwerken oder Targeting von Kunden in Onlineshops stehen auf der einen Seite. Datenschützer, die das Internet in vielen Fällen am liebsten abschalten wollen, auf der anderen Seite. Und mittendrin der gläserne Nutzer.... .

Zuletzt sorgten außer Kontrolle geratene „Facebook-Partys“ für Schlagzeilen, weil versehentlich statt 15 eingeladener Gäste mehr als 150 Personen eintrafen. Dieser Fehler hat oftmals einen simplen Grund: nämlich ein Häkchen, welches durch den Nutzer falsch gesetzt wurde. Ein Team der TU Darmstadt hat nun den "Facebook Privacy Watcher" entwickelt,mit dem sich die Privatsphäre-Einstellungen von Facebook-Profilen durch eine Ampel einfach kontrollieren lassen. ... Weiterlesen ...

Der Online-Bezahldienst sofortüberweisen.de, der Firma Payment Network, über den Internetnutzer bestellte Waren aus Onlineshops bezahlen können,  ist nun heftig von Daten- und Verbraucherschützern kritisiert worden. Der Grund: Der Dienst bestätigt, dass sie Kontodeckungsabfragen machen und sich einen Überblick über die Bankkonten der Kunden verschaffen. Das Radioprogramm NDR Info berichtete, dass die Kunden darüber nicht ausreichend informiert werden. ... Weiterlesen ...

Der Arbeitsagentur Celle ist beim Versand einer Massen-E-Mail Anfang April eine Datenpanne unterlaufen. Dabei sind rund 700 E-Mailadressen von Arbeitslosen öffentlich bekannt geworden. Der Vorfall wird derzeit durch den Bundesdatenschutzbeauftragten Peter Schaar untersucht. Welche Konsequenzen aus dem Fehler beim Versand der Rundmail gezogen werden, lasse sich momentan noch nicht beurteilen, hieß es. ... Weiterlesen ...

Vor circa zwei Wochen hat der Bundesbeauftragte für Datenschutz ein neues Datenschutz-„Werkzeug“ mit Namen „Providor“ vorgestellt. Mit diesem Open-Source-Tool soll es auf einfache Weise möglich sein, Datenschutzverletzungen auf Internetseiten aufzudecken. Insbesondere soll es möglich sein, heimliches Ausspähen des Surfverhaltens der Besucher von Internetseiten durch Cookies, DOM Storage, JavaScript oder CSS History Stealing ausfindig zu machen. ... Weiterlesen ...

Um die Flut an unerwünschten Werbezusendungen per E-Mail - sog. Spam-Mails - einzudämmen, gehen immer mehr Webseitenbetreiber dazu über, das Impressum ihrer Webseite als Grafik zu hinterlegen. Das verhindert zwar das Auslesen der E-Mail Adresse durch Spam-Bots, aber ist das Vorgehen auch zulässig? ... Weiterlesen ...

Nach einem aktuellen Artikel von SPIEGEL ONLINE steht der Konzern Microsoft in der Kritik. Offensichtlich speichert Microsoft Daten von Usern der eigenen Suchmaschine 'Bing', der 'MSN-Toolbar', welche nun 'Bing Bar' heißt, und der 'Windows Live Toolbar'. Unter anderem erfahren die Betreiber so, wonach User auf google.de suchen und welche Webseiten besucht werden. Kritik hagelt es dabei auch von Google, welche das Vorgehen als Nachahmung bezeichnet.  ... Weiterlesen ...

Häufig fragt man sich, warum beim Surfen die eingeblendete Werbung dem eigenen Surfverhalten ähnelt. Der Grund dafür sind Cookies! Cookies sind kleine Textdateien, die von besuchten Webseiten an der Browser gesendet werden, um ihn wiederzuerkennen. Online-Werbenetzwerken nutzen die kleinen Textdateien, um Informationen zum Surfverhalten zu sammeln und zum Benutzer passende Werbung einzublenden. ... Weiterlesen ...

Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) hat ein „Eckpunktepapier“ als Basis für ein Gesetz vorgelegt, das es ermöglicht, bei „hinreichendem Anlass“ die Löschung der bei den Providern vorhandenen Daten zu verhindern, schreibt die Süddeutsche Zeitung.Eine grundlose Vorratsdatenspeicherung sämtlicher Internetdaten und auch Telefondaten zur Kriminalitätsbekämpfung, wie von der CDU/CSU gefordert, lehnt die Bundesjustizministerin ab.  ... Weiterlesen ...

Der von Microsoft veröffentlichte Internet Explorer gehört zu den am meisten genutzten Web-Browsern und ist der Firma entsprechend der Standardbrowser sämtlicher Windows-Versionen. Die neuen und kostenlosen Versionen dieses viel genutzten Browsers werden meist mit großer Erwartung entgegen genommen - so auch der Internet Explorer 9. ... Weiterlesen ...

Haben die grössten Abwickler von EC-Kartenzahlungen unrechtmäßig Daten von Kunden gespeichert und verarbeitet? Nach Recherchen des Hörfunk-Nachrichtenprogramms NDR Info hat Easycash, der größte nationale EC-Payment-Provider, einen Pool mit Daten von Millionen deutschen Kartenbesitzern angelegt, um damit Aussagen über deren Zahlungsfähigkeit treffen zu können. Gesammelt wurden die Daten dem Bericht zufolge, ohne dass die Kunden hiervon erfuhren. ... Weiterlesen ...

Häufig verwenden Webmaster Google Analytics als Statistik-Tool für ihre Webseiten. Sie erhalten dadurch wertvolle Daten wie beispielsweise, wie viele Besucher täglich ihre Seiten besuchen, die Anzahl der Seitenzugriffe, die getätigt wurden, wie oft wiederkehrende Besucher zu verzeichnen sind, welchen Browser sie nutzen, dazu die IP-Adressen und noch vieles mehr. ... Weiterlesen ...

Gerade junge Nutzer sozialer Netzwerke verschwenden kaum einen Gedanken daran, was mit ihren persönlichen Daten geschieht. Vor allem Facebook wird bei dem Thema Datenschutz immer wieder kritisiert. So auch bei der aktuell geänderten Datenschutzrichtlinie. ... Weiterlesen ...

Vor ein paar Monaten haben wir bereits über die Datenschutz-Affäre bei der Deutschen Bahn berichtet. Seinerzeits hatte die Deutsche Bahn AG ohne konkrete Verdachtsmomente zahlreiche Mitarbeiter sowie deren Familienangehörige überprüft, ob diese in Verbindung mit Lieferanten der Deutschen Bahn AG stehen oder sich gar selbst eigene Aufträge verschafft haben. Die Datenschutz-Affäre hatte damals nicht nur den damaligen Bahn-Chef Mehdorn den Kopf gekostet, sondern auch mehrere Personen des Führungsstabs der Deutschen Bahn AG. ... Weiterlesen ...

Immer wieder kommt es zum Verlusten wichtiger Daten in Unternehmen. Aber was passiert, wenn es zum Datenverlust kommt, weil der Sohn eines Mitarbeiters ein PC-Spiels auf einem Betriebsrechner installieren wollte? Mit dieser Frage musste sich der Bundesgerichtshof befassen. ... Weiterlesen ...

Das Thema Datenschutz und Datenweitergabe ist momentan ein großes Thema der öffentlichen Diskussion. Nun hat sich der Chefredakteur der Zeitschrift"iX" selbst angezeigt. Nicht etwa, um in einer tiefen Überzeugung einen Verstoß gegen §202c StGB, also das Ausspähen und Abfangen von Daten, zuzugeben, sondern um „Rechtssicherheit“ zu schaffen. ... Weiterlesen ...

 
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support