Vorsicht bei eBay: Auch für Verkäufe aus Haushaltsauflösungen können Steuern anfallen

(4 Bewertungen, 4.00 von 5)

Viele Anbieter verkaufen bei eBay Gegenstände, die sich im Laufe der Zeit im Haushalt angesammelt haben. Der Bundesfinanzhof hat nun entschieden, dass Verkäufe aus Haushaltsauflösungen u.U. der Umsatzsteuer unterfallen können.

Anzeige

eBay-Nutzerin bietet ca. 140 Pelzmäntel zum Verkauf an

Eine Anbieterin, die eigentlich als selbständige Finanzdienstleisterin tätig war, bot bei eBay über zwei Verkäuferkonten ca. 140 Pelzmäntel in unterschiedlichen Größen an. Sie erzielte so Gewinne von etwa 90.000 Euro. Als das Finanzamt von den Absatzgeschäften erfuhr, setzte es für die Verkäuferin die Umsatzsteuer fest.

Die Betroffene brachte vor, sie habe die Mäntel nur privat aufgrund der Haushaltsauflösung ihrer verstorbenen Schwiegermutter angeboten. Letztere habe privat Pelzmäntel gesammelt. Die unterschiedlichen Größen seien darauf zurückzuführen, dass sich die Kleidergröße einer Person im Leben „schon einmal ändere“. Außerdem habe sie ihre Verkaufstätigkeit nur zeitlich begrenzt ausgeübt. Jedenfalls sei der Verkauf einer privaten Sammlung nicht umsatzsteuerpflichtig. Das Finanzamt glaubte der Frau nicht. Da die Verkäuferin mit der Steuerfestsetzung nicht einverstanden war, klagte sie. Nun musste sich der Bundesfinanzhof (BFH) mit dem Fall befassen.

Verkäufe auf eBay können der Umsatzsteuer unterfallen

Der Bundesfinanzhof (Urteil vom 12. August 2015, Az. XI R 43/13) bestätigte die Entscheidung des Finanzamtes. Die Richter entschieden, dass es sich nicht um „Privatverkäufe“ handelte. Die Frau nahm keine Tätigkeit eines privaten Sammlers wahr, sondern verkaufte fremde Pelzmäntel. Sie sei daher mit einem Händler vergleichbar, da sie „aktive Schritte zur Vermarktung“ unternommen hat. Ohne Bedeutung ist die bloß kurze Dauer der Verkaufstätigkeit.

Das Gericht stellte klar, dass es sich bei den Mänteln um keine Sammlerstücke, sondern gewöhnliche Gebrauchsgegenstände handelte. Für das Gericht war auch nicht ersichtlich, welches „Sammelthema“ den Verkäufen zu Grunde lag. Die Richter würdigten hierbei, dass sich die einzelnen Mäntel in den Konfektionsgrößen und den Ärmellängen erheblich unterschieden.

Fazit:

Der Bundesfinanzhof hat eine Einzelrechtsprechung vorgenommen. Ob Verkäufe bei eBay der Umsatzsteuer unterfallen, muss anhand der konkreten Umstände ermittelt werden. Verkäufer sollten sich ab einem gewissen Umsatz im Zweifel von einem Steuerberater beraten lassen.

 

Anzeige
Kommentare  
Günter wolter
+1 # Günter wolter 27.11.2018, 09:07 Uhr
Wohin wendet man sich, wenn der Eindruck entsteht es handelt sich um einen gewerblichen Händler?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Rechtlicher Schutz von Webseiten Webseiten bestehen aus einer Vielzahl von Bestandteilen: Texte, Bilder, Videos, das Layout und Datenbanken, auch die Domain spielt eine Rolle. Die Frage ist jed...
Weiterlesen...
eBay: Darf der Verkäufer eine Auktion jederzeit abbrechen? Immer wieder beschäftigt die Gerichte die Frage, ob ein Verkäufer bei eBay eine Auktion vorzeitig beenden darf. In diesem Zusammenhang hat das Amtsgericht Dar...
Weiterlesen...
Neues Urteil: Amazon für fehlende Textilkennzeichnung und Grundpreisangabe verantwortlich Immer wieder steht das Internetversandhaus „Amazon“ in der Kontroverse. Nun hat das Oberlandesgericht Köln entschieden, dass das Unternehmen für fehlende gese...
Weiterlesen...
eBay & Co.: Darf eine Auktion vorzeitig durch den Verkäufer beendet werden? Grundsätzlich endet eine Auktion auf der Internetauktionsplattform eBay durch die Abgabe des Höchstgebots. Hierdurch wird zwischen dem Höchstbietenden und dem...
Weiterlesen...
Online-Reisebuchung: Ferienhäuser müssen Preis mit Endreinigung angeben Das Buchen von Reisen im Internet wird immer beliebter. Umso ärgerlicher, wenn sich bei der Buchung von Reisen plötzlich Kosten entstehen, mit denen der Kunde...
Anzeige DSGVO
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingRechtsschutzversicherungRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support