AGB-Generator

Rechtssichere AGB für Ihr Unternehmen: AGB-Generator, AGB-Vorlage oder -Muster?

Fachlich geprüft von: Rechtsanwalt Sören Siebert Rechtsanwalt Sören Siebert
(24 Bewertungen, 4.46 von 5)

Das Wichtigste in Kürze

  • Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) sind das A und O für ein erfolgreiches Business.
  • Sie können mit vorformulierten Vertragsbedingungen beim Vertragsschluss mit Ihren Kunden Ihre Haftung reduzieren und rechtliche Fallstricke vermeiden.
  • Je nachdem, ob Sie zum Erstellen Ihrer AGB ein Muster, eine Vorlage oder einen AGB-Generator verwenden, müssen Sie auf unterschiedliche Dinge achten.

Worum geht's?

Allgemeine Geschäftsbedingungen sind zwar jedem ein Begriff, aber wenig Menschen lesen sie wirklich (gründlich) und was genau drin steht, liest sich manchmal wie eine unbekannte Sprache. AGB können aber ein wichtiger Baustein für jedes Business sein - sie sind nicht nur für Online-Shops interessant, sondern auch für Agenturen, Webdesigner, Kleinunternehmer und viele mehr. Wieso Sie auch für Ihr Unternehmen AGB haben sollten und wie Sie die AGB-Klauseln für Ihr Business mit einem AGB-Generator erstellen, erfahren Sie in diesem Artikel.

 

1. Wozu brauche ich AGB?

AGB können für Unternehmer, Online-Shops, Agenturen & Webdesigner einen großen Mehrwert haben. Sie helfen dabei, Vertragsschlüsse mit Kunden und Nutzern zu vereinfachen, indem die Verträge nicht einzeln zeit- und kostenintensiv ausgehandelt werden müssen. Stattdessen werden die rechtlichen Eckpunkte für Verträge des Unternehmers mit seinen Vertragspartnern einmal ausgearbeitet und können dann für eine Vielzahl an Vertragsabschlüssen immer wieder verwendet werden. Dadurch können Sie als Unternehmer rechtliche Stolperfallen vermeiden und haben im Falle einer Unstimmigkeit mit Ihrem Vertragspartner eine Vereinbarung, auf die Sie sich berufen können.

Das heißt: AGB sind nicht nur für den Unternehmer eine Möglichkeit, Einzelheiten des Vertrages gegenüber dem verbindlich zu regeln, sondern können auch für den Vertragspartner für Rechtssicherheit sorgen im Falle von Unstimmigkeiten oder Meinungsverschiedenheiten.
Sinn & Zweck von AGB ist also vor allem, den Vertragsinhalt für alle Beteiligten klarzustellen und den Vertragsschluss zu vereinfachen.

AGB können für verschiedene Vertragstypen erstellt werden. Unter anderem zum Beispiel:

  • Dienstverträge
  • Werkverträge
  • Kaufverträge

Wann Sie AGB auf Ihrer Website brauchen und was drin stehen muss, lesen Sie in folgenden Beiträgen:

2. AGB-Muster, vom Anwalt erstellte AGB oder AGB-Generator - wo liegt der Unterschied?

Haben Sie sich dafür entschieden, AGB für den Vertragsschluss in Ihrem Unternehmen zu verwenden, stellt sich gleich die nächste Frage: Woher bekomme ich meine AGB und wo liegt der Unterschied zwischen einem AGB-Muster, vom Anwalt erstellten AGB oder AGB aus dem Generator?

AGB-Muster

Muster-AGB eignen sich in der Regel nur als Grundlage für Ihre eigenen AGB. Denn: Es gibt kein allgemeingültiges Muster für AGB, das sich für jeden Einzelfall gleichermaßen eignet. Beim Erstellen von allgemeinen Geschäftsbedingungen sollten Sie darauf achten, dass die Klauseln auf die Bedürfnisse Ihres Business und Ihrer Branche passen. Ein Onlineshop für gebrauchte Elektronik benötigt andere AGB als eine Agentur von Webdesignern. Wollen Sie für Ihre AGB auf ein Muster zurückgreifen, sollten Sie auf folgende Dinge achten:

Es spricht nichts dagegen ein AGB-Muster als Grundlage für Ihre eigenen AGB zu verwenden. Allerdings eignen sich Muster-AGB als Basis eher für einfache Geschäftsmodelle und unkomplizierte Vertragsbedingungen. In diesem Fall sollten Sie als erstes darauf achten, dass Sie eine passende Vorlage verwenden, die zu Ihren Geschäftsbedingungen und dem zugrunde liegenden Vertragstyp passt.

Kontrollieren Sie dann, ob alle für Ihr Unternehmen wesentlichen Inhalte in dem Muster geregelt sind. Gegebenenfalls müssen Sie das Muster ergänzen.
Achten Sie auch auf den Stand des Musters. Gerade online kursieren eine Menge Muster, die nicht mehr auf dem neuesten Stand sind und nicht nach den aktuellen gesetzlichen Vorgaben aktualisiert sind.

Checkliste
AGB Muster Einschätzung
  • Kosten: kostenlos oder sehr kostengünstig, da Muster bereits für wenig Geld online verfügbar sind
  • Dauer: wenige Klicks zum Erwerben - aber gegebenenfalls längere Nachbearbeitung/Ergänzung notwendig
  • Rechtssicherheit: ohne Überprüfung von einem Anwalt eher gering

 

Vom Rechtsanwalt erstellte AGB

Bei Allgemeinen Geschäftsbedingungen vom Anwalt haben Sie den Vorteil, dass die Klauseln individuell für die einzelnen Besonderheiten Ihres Unternehmens erstellt werden. Gerade für besonders komplexe Geschäftsmodelle mit komplizierten Vertragsschlüssen und -details ist eine individuelle Ausarbeitung durch einen fachlich spezialisierten Rechtsanwalt häufig empfehlenswert. Alternativ können Sie auch eigene AGB erstellen und diese dann von einem Anwalt überprüfen lassen. Meistens sparen Sie sich damit allerdings keine Kosten, da die Kontrolle bereits bestehender AGB für den Rechtsanwalt häufig genauso zeit- und arbeitsintensiv ist wie das Neuerstellen.

Mit dem Weg zu einer Rechtsanwaltskanzlei zur Erstellung oder Prüfung von Ihren AGB halten Sie das Risiko, fehlerhafte Allgemeine Geschäftsbedingungen zu verwenden oder abgemahnt zu werden, so gering wie nur möglich. Außerdem sind Rechtsanwälte durch eine Berufshaftpflichtversicherung abgesichert - für den Fall, dass die AGB doch fehlerhaft erstellt wurden.

Zwar richten sich die Kosten bei der Erstellung von AGB durch einen Anwalt nach Aufwand der jeweiligen Ausarbeitung, sie variieren also nach Umfang der Arbeit. Da diese aber durch eine geschulte Fachperson durchgeführt wird, werden Sie sich kostentechnisch in einem höheren Bereich bewegen.

Checkliste
AGB vom Anwalt Einschätzung
  • Kosten: kostenintensiv(er) im Vergleich zu den anderen beiden Varianten
  • Dauer: variabel - je nach Angebot, Kanzlei und Umfang der AGB
  • Rechtssicherheit: vom Fachanwalt - sehr hoch

 

AGB-Generator

Eine weitere Möglichkeit an AGB für Ihr Unternehmen zu kommen ist ein AGB-Generator. Dort können Sie alle relevanten Informationen über Ihr Business eingeben und der Generator erstellt im Anschluss die ausformulierten Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Sie. Der Vorteil ist, dass Sie bei einem Generator Schritt für Schritt durch die relevanten Angaben geleitet werden und zusätzliche Informationen bekommen, worauf Sie beim Ausfüllen achten müssen. Dazu kommt, dass sie zeitlich ungebunden sind und viele Generatoren entweder kostenfrei oder kostengünstig sind.

Aber auch hier gibt es ein paar Dinge, die Sie wissen müssen, damit Generator-AGB für Sie das Richtige sind.

Denn: Jedes Geschäftsmodell ist anders. Der Generator enthält sehr allgemeine Texte und Klauseln und kann keine individuellen rechtlichen Konstellationen berücksichtigen. Er enthält z.B. keine branchenspezifischen Regelungen, die in vielen Fällen aber notwendig und sinnvoll sind (z.B. für Immobilienmakler, Coaches o. Ä.). Wenn Sie ein besonders komplexes, haftungsträchtiges oder umsatzstarkes Geschäft haben, sollten Sie sich unbedingt zusätzlich anwaltlich beraten lassen.

Außerdem gibt es verschiedene Generatoren, manche sind für einen bestimmten Geschäftszweig erstellt, andere allgemein für Unternehmen. Auch die rechtlichen Inhalte, die in den Generator mit einbezogen sind, können sich unterscheiden. Belesen Sie sich also vor der Nutzung eines AGB-Generators darüber, für wen er gemacht ist und welche rechtlichen Vorgaben er berücksichtigt.

Checkliste
AGB-Generator Einschätzung
  • Kosten: gering
  • Dauer: wenige Minuten
  • Rechtssicherheit: bei der richtigen Verwendung - hoch

3. So gehts: AGB für Online-Shop, Agenturen & Co. mit den eRecht24 Premium AGB-Generatoren

Die eRecht24 AGB Generatoren sind für verschiedene Geschäftsmodelle erstellt worden. Mit dem eRecht24 AGB Generator für Unternehmen generieren Sie unabhängig von den Einzelheiten Ihres Business standardisierte Allgemeine Geschäftsbedingungen. In diesem Generator sind die Basics der AGB enthalten und rechtssicher formuliert zusammengestellt. Die AGB Generatoren für Online-Shops und Agenturen & Webdesigner wurden zusätzlich mit für die jeweilige Branche und den Geschäftszweig notwendigen und wichtigen AGB-Inhalten erweitert.

Alle unsere eRecht24 Premium AGB Generatoren haben einen regelmäßigen Updateservice, die AGB können automatisch per Knopfdruck erstellt werden und sind ab dem Business-Tarif unserer eRecht24 Premium Mitgliedschaft verfügbar.

eRecht24 Premium AGB

eRecht24 Premium AGB für Websites, Unternehmen & Onlineshops

  • Individuelle AGB mit dem Premium Generator
  • Cookie Consent Tool, Muster und Verträge
  • Live-Webinare und Know-How
eRecht24 Premium AGB

AGB für Unternehmen Generator

Mit dem eRecht24 Premium AGB Generator für Unternehmen können sie AGB für ihre Werkleistungen und Ihre Dienstleistungen erstellen. Hierdurch können Sie Ihre Haftung reduzieren und rechtliche Stolpersteine vermeiden.

Zur Erstellung werden Sie Schritt für Schritt nach den auf Ihr Unternehmen zutreffenden Informationen gefragt und können im Anschluss auf Knopfdruck Ihre personalisierten Allgemeinen Geschäftsbedingungen als Dokument herunterladen.

Wie unsere eRecht24 Premium Generatoren funktionieren, zeigen wir Ihnen mit einem kleinen Blick ins Produkt - anhand unseres AGB Generators für Unternehmen:

Schritt 1: Unternehmensangaben machen

AGB_Gen_1_1.png 

Schritt 2: Leistung definieren

 AGB_Gen_2_1.png

Schritt 3: AGB herunterladen - Fertig

 AGB_Gen_3_1.png

Wie Sie Ihre AGB anschließend rechtssicher einbinden, können Sie dann in unserem Artikel zum Thema “AGB erstellen lassen” nachlesen.

AGB-Generator für Online-Shops

Wenn Sie als Onlinehändler Waren an Verbraucher über einen Onlineshop verkaufen, müssen Sie Ihren Kunden bestimmte Informationen zum Vertragsschluss mitteilen – tun Sie das nicht, drohen Abmahnungen. Zudem sollten Sie Ihre Haftung auf ein Minimum reduzieren und typische Konfliktsituationen regeln. Nutzen Sie unseren AGB Generator, um schnell, einfach und rechtssicher Allgemeine Geschäftsbedingungen für Ihren B2C-Onlineshop zu erstellen.

WICHTIG

Shop-AGB sind nicht der einzige Bestandteil eines rechtssicheren Online- Shops

Neben den AGB benötigt jeder B2C-Online-Shop eine Widerrufsbelehrung.

AGB für Agenturen und Webdesigner Generator

Als Agentur oder Webdesigner sollten Sie Ihre Geschäftsbeziehungen mit Hilfe von Allgemeinen Geschäftsbedingungen absichern. Hierdurch können Sie Ihre Haftung reduzieren, Ihre Vergütungsansprüche sichern und Ärger mit Ihren Kunden vermeiden.
Nutzen Sie unseren AGB Generator, um schnell, einfach und rechtssicher Allgemeine Geschäftsbedingungen für Agenturen zu erstellen.

WICHTIG

Jede Agentur ist anders. Bitte lesen Sie die erstellten AGB gründlich durch und prüfen Sie, ob diese zu Ihrem Business und Ihren Leistungen passen.

In bestimmten Konstellationen sind weitere Rechtstexte erforderlich und die AGB müssen ergänzt werden, um passgenau für Ihr Business zu sein.

Zum Beitrag

WEITERLESEN

Mehr Infos zum Thema AGB für Onlineshops, Agenturen & Webdesigner bekommen Sie in unserem Beitrag AGB Muster, AGB Generator & Co.: Der beste Weg zu Ihren AGB

Zum Beitrag

4. FAQ AGB


Kann ich meine AGB selber schreiben?

Prinzipiell ja. Empfehlenswert ist es jedoch nicht. AGB sind kompliziert und regeln sehr wichtige Details zum Vertragsschluss, zu Rechten des Verkäufers und des Kunden etc. Und sie sind an strenge gesetzliche Vorgaben gebunden - vor allem, wenn Sie im B2C Bereich tätig sind. Deshalb können die Konsequenzen bei einer rechtlich unsauberen oder gar falschen Formulierung von AGB schwerwiegend sein. Besser ist, wenn Sie sich dazu juristische Unterstützung holen. Ob von einem Anwalt, einer rechtlich geprüften Vorlage oder einem mit Anwälten erstellten und überprüften AGB-Generator, bleibt Ihnen überlassen. Eine rechtssichere Lösung für AGB muss aber kein Vermögen kosten.

Wo bekomme ich AGB her?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten. AGB für Ihr Unternehmen können Sie entweder mit einer Mustervorlage für AGB erstellen, mit einem AGB-Generator oder direkt vom Anwalt persönlich ausarbeiten lassen.

Ist es erlaubt AGB zu kopieren?

Vom Kopieren von AGB anderer Unternehmen sollten Sie absehen. Aus zwei Gründen: Zum einen sind viele AGB auf die individuellen Bedürfnisse des jeweiligen Unternehmens und Wirtschaftszweiges angepasst und passen im Zweifel gar nicht auf Ihr Business-Modell. Zum anderen können AGB unter dem Schutz des Urheberrechts stehen, wenn die AGB individuell formuliert und konzipiert sind. Eine Urheberrechtsverletzung kann zum Beispiel dann vorliegen, wenn Sie die AGB eines anderen Unternehmers bis auf die Adressdaten identisch übernehmen. Grundsätzlich gilt: Je individueller die AGB gestaltet wurden, desto eher können sie urheberrechtlich geschützt sein.

Jetzt unverbindlich anfragen

Kanzlei Siebert Lexow Lang

Interesse an einer maßgeschneiderten Beratung? Unsicher, ob der Generator-Text für Ihr Business passt? Einfach kostenfrei & unverbindlich bei unserer Partnerkanzlei anfragen.
eRecht24 Premium-Mitglieder erhalten Vorzugskonditionen (25 % Rabatt auf den regulären Paketpreis).

Jetzt unverbindlich anfragen

 

 

Maxie Schneider
Maxie Schneider
Diplom-Juristin und Legal Writerin

Maxie Schneider ist Diplomjuristin und arbeitet als Content Teamlead und Redakteurin mit Schwerpunkt Legal/Recht bei eRecht24. Ihr Studienschwerpunkt lag auf interdisziplinären Rechtsthemen und der Wechselwirkung zwischen Rechtsentwicklung und fortschreitender Digitalisierung. Ihr Interesse fokussiert sich auf die Schnittstelle und Konfliktzone von digitaler Innovation und juristischen Grenzen.

Rechtsanwalt Sören Siebert
Sören Siebert
Rechtsanwalt und Gründer von eRecht24

Rechtsanwalt Sören Siebert ist Gründer von eRecht24 und Inhaber der Kanzlei Siebert Lexow. Mit 20 Jahren Erfahrung im Internetrecht, Datenschutz und ECommerce sowie mit mehr als 10.000 veröffentlichten Beiträgen und Artikeln weist Rechtsanwalt Sören Siebert nicht nur hervorragende Fach-Expertise vor, sondern hat auch das richtige Gespür für seine Leser, Mandanten, Kunden und Partner, wenn es um rechtssichere Lösungen im Online-Marketing und B2B / B2C Dienstleistungen sowie Online-Shops geht. Neben den zahlreichen Beiträgen auf eRecht24.de hat Sören Siebert u.a. auch diverse Ebooks und Ratgeber zum Thema Internetrecht publiziert und weiß ganz genau, worauf es Unternehmern, Agenturen und Webdesignern im täglichen Business mit Kunden ankommt: Komplexe rechtliche Vorgaben leicht verständlich und mit praktischer Handlungsanleitung für rechtssichere Webseiten umsetzen.


Ich möchte mit eRecht24 chatten!
Datenschutzhinweis: Ihre Daten und Ihre Chateingaben werden in unserem Chat-Tool Brevo verarbeitet, sobald Sie zustimmen, den Chat mit uns zu beginnen. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit zurücknehmen. Details hierzu entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Tools, Wissen, Musterverträge, Erstberatung und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

Jetzt eRecht24 Premium Affiliate werden

Als eRecht24 Premium Affiliate Partner empfehlen Sie eine Lösung, mit der bereits mehr als 370.000 Webseiten erfolgreich rechtlich abgesichert wurden und erhalten dafür eine 25% Lifetime Provision!

Jetzt Affiliate werden

webinar teaser

Online Schulung mit RA Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner keine Chance!

Mehr Details