Corona-Hilfen: Vorsicht vor diesen Betrugsmaschen

(1 Bewertung, 5.00 von 5)

Ausbleibende Warenlieferungen und geschlossene Geschäfte: Unternehmen müssen in der Coronakrise schwere Umsatzeinbußen hinnehmen. Dabei kämpfen vor allem kleine und mittelständische Unternehmen um ihre Existenz. Bund und Länder haben daher verschiedene Hilfspakete ins Leben gerufen. Das nutzen aktuell Betrüger aus. Sie versuchen über gefälschte Webseiten und Mails an sensible Unternehmensdaten zu kommen. Wie erkennen Unternehmen die Betrugsmaschen?

Davor warnt das LKA

Das Landeskriminalamt (LKA) Baden-Württemberg und das Bundesland NRW warnen vor gefälschten Webseiten. Diese versprechen, Unternehmen in der Coronakrise finanziell zu unterstützen. Dabei garantieren sie hohe Summen und eine schnelle Auszahlung. Unternehmen sollen dafür auf den Webseiten sensible Daten hochladen. Teilweise kontaktieren die Betrüger Firmen sogar telefonisch und verweisen auf die Webseite. Sie geben sich dabei als Mitarbeiter der einzig offiziellen Stelle zur Abwicklung der Soforthilfe aus.

Das LKA warnt davor, sensible Unternehmensinformationen auf den Webseiten zu hinterlegen. Firmen sollten ausschließlich die Seiten der offiziellen Landesstellen nutzen. Das sind die Seiten der Landesförderbanken und Ministerien, die von den Industrie- und Handelskammern unterstützt werden.

Davor warnt die Bundesagentur für Arbeit

Die Bundesagentur für Arbeit warnt aktuell vor betrügerischen Mails zum Kurzarbeitergeld. Unternehmen erhalten diese unaufgefordert von der Mailadresse kurzarbeitergeld@arbeitsagentur-service.de. Die Mail fordert Firmen dazu auf, Informationen zum Business wie die Steuer-ID und den Inhabern sowie Mitarbeitern bereitzustellen, um das Kurzarbeitergeld zu beantragen. Unternehmen sollten diese Mail nicht beantworten. Sie sollten keine Daten preisgeben. Die Bundesagentur für Arbeit fordere Firmen nicht per Mail dazu auf, das Kurzarbeitergeld zu beantragen.

Fazit

Nicht nur Unternehmen müssen sich derzeit vor Betrugsmaschen im Zusammenhang mit der Coronakrise in Acht nehmen. Erst vor wenigen Tagen warnte die Verbraucherzentrale NRW vor Phishing Mails. Diese sollen angeblich von der Sparkasse stammen. Sie fordern User dazu auf, auf einen Link in der Mail zu klicken. Dieser führt auf eine gefälschte Seite. Dort sollen sie ihre Daten hinterlassen.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Bundesverfassungsgericht: Recht auf Vergessenwerden gilt auch bei schweren Straftaten Muss ein verurteilter Mörder hinnehmen, dass sein Name im Internet für alle Ewigkeit mit seinem Verbrechen verbunden ist? Nicht unbedingt, hat jetzt Deutschland...
Weiterlesen...
Internationale Strafverfolgung: Europäische Staatsanwaltschaft geht an den Start Am 22. Januar hat die Bundesregierung die Weichen für den Start der Europäischen Staatsanwaltschaft gestellt. Dazu beschloss das Kabinett einen Gesetzentwurf de...
Weiterlesen...
Hate Speech in Bayern: 400 Ermittlungsverfahren im ersten Quartal 2020 Seit Anfang des Jahres kämpft Bayern verstärkt gegen Hasskommentare im Web. Dafür hat das Bundesland den ersten Hate-Speech-Beauftragten installiert. Oberstaats...
Weiterlesen...
Cyberstalking: eBay-Mitarbeiter sollen Blogger terrorisiert haben Ein Trauerkranz, Pornos und eine Schachtel mit lebenden Kakerlaken: Diese und weitere geschmacklose Artikel wurden den Herausgebern eines E-Commerce-Newsletters...
Weiterlesen...
Hate Speech gegen Künast: Kammergericht Berlin wertet 6 Posts als Beleidigungen Im September letzten Jahres hatte das Landgericht (LG) Berlin entschieden: Online-Beschimpfungen wie „Schlampe“ und „Drecks Schwein“ sind keine Beleidigungen. S...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren regelmäßigen und kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMESuchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-Prüfung
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support