Adobe Echtheitssiegel

Die Zukunft der Bildverifizierung: Adobe plant Echtheitssiegel für Bilder

Fachlich geprüft von: Rechtsanwalt Sören Siebert Rechtsanwalt Sören Siebert
(5 Bewertungen, 4.20 von 5)

Das Wichtigste in Kürze

  • Beim Fotografieren und bei der Bildbearbeitung sollen unveränderbare Metadaten auf einem Bild gespeichert werden - so die Vision von Adobe.
  • Gemeinsam mit 750 weiteren Mitgliedern bildet Adobe die Content Authenticity Initiative und arbeitet an einem weltweiten Standard.
  • Künstler, Fotografen und Journalisten sollen so die Möglichkeit bekommen, sich durch die Urheberschaft an einem Bild authentifizieren zu können.

Worum geht's?

Als Urheber die eigenen Fotos direkt beim Knipsen mit unveränderbaren Metadaten zur Urheberschaft, dem Erstellungsdatum und anderen Details versehen - Was klingt wie eine Zukunftsvision ist der Projektplan der Content Authenticity Initiative, bei der Adobe, die New York Times und über 750 weitere große Unternehmen mitwirken. Ziel: Standardisierte Echtheitssiegel für Bilder und audiovisuelle Medien. Weitere Informationen dazu lesen Sie in unserem Artikel.

 

1. Was ist das Adobe Echtheitssiegel und wozu dient es?

Das US-amerikanische Softwareunternehmen Adobe hat 2019 gemeinsam mit der New York Times die Content Authenticity Initiative gegründet. Der Organisation haben sich seitdem über 750 weitere Mitglieder wie beispielsweise Axel Springer, BBC, Canon, Microsoft, Nikon und die deutsche Presseagentur angeschlossen.

Ziel dieser Initiative ist es, für Bilder ein Echtheitssiegel zu entwickeln, welches die Urheberschaft permanent speichert. Aber nicht nur die Urheberschaft soll aus diesem E-Siegel hervorgehen. Auch andere Daten und Metadaten wie das Erstellungsdatum oder Details wie Veränderungen am Bild sollen nachvollziehbar sein.

Konkrete Details zu dem Projekt hat Adobe bislang nicht öffentlich gemacht. Allerdings zielt das Projekt darauf ab, dass die nicht erlaubte Nutzung und das Teilen von fremden Bildern dadurch eingeschränkt werden kann

WUSSTEN SIE’S SCHON?

Durch das Adobe Echtheitssiegel soll die Herkunft von Bildern oder Filmen eindeutig nachweisbar sein. Dazu arbeitet die Initiative an einem offenen Standard, welcher es Unternehmen, Journalisten und Künstlern leicht machen soll, die eigenen Arbeiten zu authentifizieren.

2. So funktioniert das E-Siegel

Auf den ersten Blick erscheint das Adobe Echtheitssiegel ausschließlich für die Urheber von Online-Inhalten von Bedeutung – doch tatsächlich nützt das System zur Verifizierung auch den Konsumenten: Sie sollen dadurch ein Werkzeug erhalten, das den Umfang von Nachbearbeitungen, Modifizierungen und inhaltlichen Veränderungen offenlegt

Eine erste Version des E-Siegel-Standards ist bereits als Beta-Version in dem Bildbearbeitungsprogramm Photoshop integriert worden. Das Projekt zielt allerdings darauf ab, Bilder nicht erst bei der ersten Bearbeitung mit dem Siegel zu versehen, sondern bereits beim Knipsen des Fotos.

Zukunftsvision der Initiative ist es, die Hardware - also Kameras, Smartphone und Speichermedien - mit diesem Standard auszustatten. So sollen Fotos bereits bei der Entstehung eines Bildes mit entsprechenden Metadaten zur Urheberschaft und dem Datum versehen werden. Nutzer sollen selbst entscheiden können, welche Daten sie bei welchem Bild speichern wollen.

Sobald eine dritte Person diese Bilder, die mit einem E-Siegel versehen sind, nutzt und mit Hilfe eines Bearbeitungsprogramms verändert, werden die Daten der Nutzung und Bearbeitung ebenfalls gespeichert und können aufgerufen werden.

ÜBRIGENS

Anders als die E-Signatur, die Unternehmen mit einer Mitgliedschaft bei Adobe Acrobat Sign nutzen können, sollen die E-Siegel als Standard jedermann zur Verfügung stehen. 

3. Authentizität statt Erkennung gefälschter Inhalte 

Gerade bei Bildern besteht ein großer Bedarf, die Authentizität zu überprüfen. Nur so lassen sich auch bei der Verbreitung von digitalen Informationen Inhalte bewerten und verstehen.

Das neue System soll aber auch einem Missbrauch von Inhalten und dem Verstoß gegen das Urheberrecht entgegenwirken – und Kreative identifizierbar machen. Dies ist gerade dann von Bedeutung, wenn Bilder oder Videos über die sozialen Plattformen wie Facebook und Instagram viral gehen.

INTERESSANT

Die Initiative setzt dabei nicht auf die Erkennung gefälschter Inhalte, da KI-Systeme durch entsprechende Tools, die gefälschte Bilder erkennen, trainiert werden können. Dies führt zu besseren gefälschten Inhalten und damit zu keiner Lösung des eigentlichen Problems.

4. Fazit

Für Adobe steht auch die Bekämpfung von Fehl- und Falschinformationen im Vordergrund. Diese stellen nicht nur für die Urheber selbst, sondern gerade auch für die User ein immer größer werdendes Problem dar. 

Durch ein Zertifizierungssystem könnte eine Basis geschaffen werden, auf der dieser Herausforderung sinnvoll begegnet werden kann. Gemeinsam mit Technologie- und Medienunternehmen soll ein Standard geschaffen werden, der Metadaten nicht nur sichtbar, sondern auch unveränderbar macht.

 

 

eRecht24 Praxis Guide
Rechtssichere Webseiten:
Alles, was Sie wissen müssen
In unserem Guide erklären wir Ihnen in 12 Schritten, wie Sie eine Website rechtssicher erstellen - von der Wahl des Domainnamens über Impressum und Datenschutzerklärung bis hin zu E-Mail- und Newslettermarketing.
Guide jetzt kostenfrei herunterladen!

Name: Bitte Name angeben.

E-Mail-Adresse: Bitte korrekte E-Mail-Adresse angeben.

Ja, bitte senden Sie mir den kostenfreien Guide zu. Ich bin damit einverstanden, dass eRecht24 mir regelmäßig aktuelle Rechts-Updates, Praxistipps und Angebote aus den Bereichen Datenschutz und Internetrecht per E-Mail zusendet. Ich kann jederzeit form- und kostenlos widersprechen. Näheres entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
Vielen Dank!
Wir nehmen es mit dem Schutz Ihrer Daten genau und halten uns an die rechtlichen Vorgaben des Double-Opt-In. Bitte bestätigen Sie zuerst Ihre E-Mail-Adresse. Dann stellen wir Ihnen den Guide kostenfrei zur Verfügung.
Tipp: In unseren Premium-Paketen stehen Ihnen mehr als 10 praktische Guides mit Handlungsempfehlungen und passenden Generatoren und Tools zu verschiedenen Themen (Datenschutz, Urheberrecht, Marketing & Co.) kostenfrei zur Verfügung. Die Premium Praxis Guides werden sie regelmäßig aktualisiert, damit Sie stets auf dem neuesten Stand sind.
Caroline Schmidt
Caroline Schmidt, , M.A.
Legal Writerin & SEO-Redakteurin

Caroline Schmidt hat Medienbildung studiert und ein einjähriges Volontariat in der Online-Redaktion eines Berliner Legal-Tech-Unternehmens absolviert. Sie ist seit über drei Jahren als Legal Writerin tätig und hat in verschiedenen Rechtsbereichen, darunter dem Arbeitsrecht, Schreiberfahrungen gesammelt. Seit 2022 ist sie als Legal Writerin und SEO-Redakteurin Teil des eRecht24-Redaktionsteams.

Rechtsanwalt Sören Siebert
Sören Siebert
Rechtsanwalt und Gründer von eRecht24

Rechtsanwalt Sören Siebert ist Gründer von eRecht24 und Inhaber der Kanzlei Siebert Lexow. Mit 20 Jahren Erfahrung im Internetrecht, Datenschutz und ECommerce sowie mit mehr als 10.000 veröffentlichten Beiträgen und Artikeln weist Rechtsanwalt Sören Siebert nicht nur hervorragende Fach-Expertise vor, sondern hat auch das richtige Gespür für seine Leser, Mandanten, Kunden und Partner, wenn es um rechtssichere Lösungen im Online-Marketing und B2B / B2C Dienstleistungen sowie Online-Shops geht. Neben den zahlreichen Beiträgen auf eRecht24.de hat Sören Siebert u.a. auch diverse Ebooks und Ratgeber zum Thema Internetrecht publiziert und weiß ganz genau, worauf es Unternehmern, Agenturen und Webdesignern im täglichen Business mit Kunden ankommt: Komplexe rechtliche Vorgaben leicht verständlich und mit praktischer Handlungsanleitung für rechtssichere Webseiten umsetzen.

Ich möchte mit eRecht24 chatten!
Datenschutzhinweis: Ihre Daten und Ihre Chateingaben werden in unserem Chat-Tool Brevo verarbeitet, sobald Sie zustimmen, den Chat mit uns zu beginnen. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit zurücknehmen. Details hierzu entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Tools, Wissen, Musterverträge, Erstberatung und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

Jetzt eRecht24 Premium Affiliate werden

Als eRecht24 Premium Affiliate Partner empfehlen Sie eine Lösung, mit der bereits mehr als 370.000 Webseiten erfolgreich rechtlich abgesichert wurden und erhalten dafür eine 25% Lifetime Provision!

Jetzt Affiliate werden

webinar teaser

Online Schulung mit RA Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner keine Chance!

Mehr Details