Bonitätsprüfung im Onlinehandel: Kartellamt leitet Sektoruntersuchung ein

(4 Bewertungen, 4.50 von 5)

Worum geht's?

Der Kauf auf Rechnung ist bei Kundinnen und Kunden die beliebteste Zahlungsmethode im Internet. Doch wer sie anbietet, geht immer ein Risiko ein. Um es zu minimieren, setzen Online-Shops auf die Abfrage sogenannter Scoring-Werte von Wirtschaftsauskunfteien. Doch das Bundeskartellamt befürchtet, dass dabei häufig gegen Verbraucherrechte und Datenschutz verstoßen wird.

Anzeige

Analyse von Abläufen und Strukturen

Was genau beim „Kauf auf Rechnung“ überprüft werde, sei vielen Bestellenden unklar. So drückt es der Präsident des Kartellamtes, Andreas Mundt, aus. Das könne auch an der unzureichenden Information auf den Shop-Seiten liegen. Genaueres will seine Behörde bei einer umfassenden Sektoruntersuchung herausfinden. Sie umfasst Gespräche mit Fachleuten und Interessenvertretungen, aber auch schriftliche Befragungen bei 50 ausgewählten Online-Stores und großen Wirtschaftsauskunfteien.

Voraussetzung: Transparenz und Datenschutz

Dem individuellen Score einer Person liegen verschiedene Daten zugrunde, die bei Auskunfteien wie beispielsweise der Schufa gespeichert sind. Neben Namen, Adresse und Geburtsdatum gehören dazu vor allem Informationen zum Kauf- und Zahlungsverhalten. Dabei werden Handy- und Leasingverträge ebenso berücksichtigt wie Kredite, unbezahlte Rechnungen oder Insolvenzen. Aus alldem berechnen die Auskunfteien einen oder mehrere Scores. Diese Werte sollen die Wahrscheinlichkeit darstellen, mit der die Person ihre Kreditraten, Mieten oder Rechnungen bezahlen wird.

Auch Auskunfteien im Visier

Weil es sich dabei um sensible Informationen handelt, müssen Händlerinnen und Händler sich an enge datenschutzrechtliche Vorgaben halten. Dazu gehört unter anderem, dass die Betroffenen freiwillig in die Verarbeitung ihrer Daten einwilligen. Ob dies in der Praxis immer berücksichtigt wird, ist daher eine der Fragestellungen der Sektorenuntersuchung. Aber auch den genauen Ablauf und die Kriterien für eine Bonitätsprüfung will die Behörde genauer beleuchten. Neben dem Onlinehandel stehen dabei vor allem die verschiedenen Auskunfteien im Mittelpunkt des Interesses.

Praxis-Tipp

Mit der Sektoruntersuchung kann das Kartellamt zwar Verstöße gegen das Verbraucherrecht feststellen. Zur Verhängung von Bußgeldern ist es aber nicht berechtigt. Wer einen Online-Shop betreibt und dabei Bonitätsprüfungen durchführt, sollte dennoch spätestens jetzt sicherstellen, dass die gesetzlichen Vorgaben beim Scoring erfüllt werden.

Anzeige

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Achtung Abmahnung: Gericht verbietet Registrierungs-Mail in Online-Shops
Weiterlesen...
PayPal: Käuferschutz wird auf 180 Tage verlängert, Händler haben das Nachsehen
Weiterlesen...
DSGVO: Amazon droht Strafe in Höhe von 350 Millionen Euro
Weiterlesen...
Gekaufte Sterne: Amazon geht mit neuem Bewertungssystem gegen Fake Reviews vor
Weiterlesen...
Pakete aus dem Nicht-EU-Ausland: 22-Euro-Steuerfreigrenze fällt weg
Weiterlesen...
Mehrwertsteuerreform: Was gilt seit 01. Juli 2021 für Onlinehändler?
Weiterlesen...
Fernabsatz: Autobestellung per Mail beinhaltet nicht automatisch Widerrufsrecht
Weiterlesen...
Fake Shops: Neues Online-Tool findet betrügerische Seiten im Netz
Weiterlesen...
Produktfotos oder Produktbeschreibung: Was ist verbindlich für den Verkäufer?
Weiterlesen...
EuGH: Widerrufsrecht bei Online-Bestellung einer Bahncard?
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Tools, Wissen, Musterverträge, Erstberatung und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

Jetzt eRecht24 Premium Affiliate werden

Als eRecht24 Premium Affiliate Partner empfehlen Sie eine Lösung, mit der bereits mehr als 370.000 Webseiten erfolgreich rechtlich abgesichert wurden und erhalten dafür eine 25% Lifetime Provision!

Jetzt Affiliate werden

webinar teaser

Online Schulung mit RA Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner keine Chance!

Mehr Details
Support