Darf man bedenkenlos verlinken?

(17 Bewertungen, 3.94 von 5)

Das Verlinken von Websites ist gängige Praxis und ein unverzichtbarer Bestandteil zum Funktionieren des Netzes.

  • Aber wer haftet für solche auch Hyperlinks genannten Querverbindungen ?
  • Was geschieht, wenn der Betreiber einer Seite, zu der man einen Link gesetzt hat, dort rechtswidrige Inhalte anbietet?
  • Müssen diese fremden Seiten regelmäßig auf deren Inhalt kontrollieren?
  • Ist es unter juristischen Gesichtspunkten nicht viel zu gefährlich, Links in die eigen Website?
  • Kann man sich durch die Verwendung eines sogenannten "Disclaimers" von einer möglichen Haftung freizeichen?
  • Zunächst muss geklärt werden, ob es überhaupt zulässig ist, auf eine fremde Seite zu verlinken, ohne dass der Betreiber dieser Seite etwas davon weiß.

    Hierbei kann man davon ausgehen, dass Seitenbetreiber, die ihre Webseiteb ins Netz stellt, auch damit einverstanden ist, dass auf diese Website verlinkt wird. Juristisch gesehen wird hier das Einverständnis des Inhabers der Seite fingiert.Sie müssen den Betreiber der Seite, auf die sie verlinken wollen, nicht um Erlaubniss fragen. Alle Informationen zum Thema Homepage erstellen, finden Sie in einem gesonderten Beitrag.

    Der Verlinkte fordert sie zur Unterlassung auf

    Fordert sie der Betreiber einer Seite auf, den Link zu unterlassen, stellt sich stets die Frage, ob Sie dieser Aufforderung auch folgen müssen. Diese Überlegung mag vor dem Hintergrund, dass das Internet gerade durch Verlinkung geprägt wird, nicht ganz einleuchtend sein. Unter juristischen Gesichtspunkten wurde jedoch einige Zeit diskutiert, ob durch einen Link auf eine Seite ohne Zustimmung das Vervielfältigungsrecht des Urhebers der betreffenden Seite verletzt sein kann. Auch unter wettbewerbsrechtlichen Fragen wurde dies diskutiert.

    Soweit die Inhalte, auf die Sie verlinken wollen frei zugänglich sind, können Sie dies jederzeit tun. Der BGH hat in der so genannten Paperboy-Entscheidung geurteilt, dass das Setzen eines Links auf eine fremde Seite grundsätzlich keine urheberrechtlich oder wettbewerbsrechtlich relevante Handlung darstellt. Das Verlinken auf Seiten unterhalb der eigentlichen Startseite mittels Deep-Links erachtete der BGH in dieser Entscheidung für zulässig.

    Zumindest dann, wenn die entsprechenden Inhalte auf den tieferliegenden Seiten öffentlich zugänglich, also nicht gesondert geschützt sind, ist eine Verlinkung mittels Deep-Links auch dann zulässig, wenn der Verlinkte dies nicht wünscht. Auch wettbewerbsrechtliche Argumente gegen Deep-Links wie der Verlust von Werbeeinnahmen durch das "Vorbeischleusen" an der Startseite durch Deep-Links ließ der BGH nicht gelten.

    Zu eigen machen fremder Inhalte

    Hiermit ist der Fall gemeint, in dem der Betreiber einer Website nicht deutlich zum Ausdruck bringt, dass der Inhalt auf den verlinkt wird, nicht der eigene ist. Darunter fällt auch das sogenannte Framing (oder Inline-Linking), bei dem durch die Verwendung von Frames nicht deutlich wird, dass nach Aufrufen eines Links die Internet-Adresse wechselt. Stellen Sie also fremde Inhalte als Ihre eigenen dar, kann dies zum Verstoß gegen das Namensnennungsrecht des Urhebers nach § 12 UrhG führen. Auch wettbewerbsrechtliche Konsequenzen können in Betracht kommen, namentlich Verstösse gegen § 3 UWG durch sogenannte Vorspannwerbung.

    Anzeige

    Übernahme von fremden Linksammlungen

    Auch Linksammlungen können urheberrechtlichem Schutz unterfallen. Sie sollten es daher vermeiden, fremde Linksammlungen vollständig auf Ihre Seiten zu übernehmen. Wenn keine der oben genannten Ausnahmen greift, können Sie grundsätzlich auf fremde Seite verlinken.

    Sie dürfen diesen Beitrag gern verlinken.

    Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

    Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
    Weiterlesen...
    BGH: Online-Videorekorder verstoßen gegen das Urheberrecht Im Streit um die Zulässigkeit von internetbasierten Videorecordern hat nun der Bundesgerichtshof ein Machtwort gesprochen. Nach Ansicht der Karlsruher Richter v...
    Weiterlesen...
    Impressumspflicht: E-Mail-Adresse oder Kontaktformular im Impressum? Die Impressumpflicht, auch Anbieterkennzeichnung genannt, verpflichtet fast alle Unternehmen, Freiberufler und Selbstständigen, auf ihren Webseiten ein Impres...
    Weiterlesen...
    Abmahnung Supernature-Forum - Haftung für anonyme Postings Im vergangenen Jahr wurde der Betreiber des Supernature-Forums wegen der Veröffentlichung von rechtswidrigen Beiträgen durch Dritte kostenpflichtig ab...
    Weiterlesen...
    Abmahnung: Muss der Google Cache nach Abgabe einer Unterlassungserklärung gelöscht werden? Das Landgericht Halle hatte in einem aktuellen Fall zu entscheiden, ob der Betreiber einer Internetseite es veranlassen muss, den Google Cache zu seiner Inter...
    Weiterlesen...
    Bilder im Netz: Pixelio-Fotograf verklagt Pixelio-Kunden und gewinnt Die Nutzung von Bildern aus Bildagenturen scheint immer komplizierter zu werden. Das jetzige Urteil des LG Köln, das über die Abmahnung eines Fotografen zu en...
    Kommentare  
    Alex221
    0 # Alex221 27.01.2016, 19:47 Uhr
    Hallo und interessanter Artikel!
    Allerdings hätte ich die Frage ob so eine Seite wie: http://4apkcloud.blogspot.de/ denn dann legal ist?
    Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
    Klaus Langbein
    0 # Klaus Langbein 08.04.2016, 21:43 Uhr
    Ein registrierter Benutzer bei www.ActiveVB.de hat auf diese Seite verlinkt, siehe
    http://foren.activevb.de/forum/community/thread-2790/beitrag-2918/Re-Links-im-Forum-Entwurf/

    Dies geschah im Rahmen meines Aufrufs eine Betriebsanleitung für unsere Website zu erstellen (also kein juristischer Text).

    Der Link auf https://www.e-recht24.de/artikel/haftunginhalte/22.html stellt für uns kein Problem dar. Der Betreffende hat jedoch die Bedenken angemeldet, dass diese Verlinkung auch Werbung sei. Ich selbst habe in diesem Fall jedoch keine Bedenken.

    Vielleicht schauen Sie ja mal rein.

    MfG,

    Klaus Langbein
    Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
    Rechtsanwalt Sören Siebert
    -1 # Rechtsanwalt Sören Siebert 11.04.2016, 09:22 Uhr
    Der Beitrag ist inhaltlich nicht richtig. Sie können problemlos auf jeden beliebige Seite verlinken, solange Sie nicht absichtlich auch illegale Seiten verlinken.

    Ob auf der Seite dann Werbung gemacht ist oder nicht ist egal, deswegen kann Sie niemand abmahnen.

    Da heute auf fast jeder Seite Werbung gemacht wird könnte man sonst ja auch keine Seite im Netz mehr verlinken.
    Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
    Klaus Langbein
    0 # Klaus Langbein 13.04.2016, 12:53 Uhr
    Lieber Herr Siebert,

    vielen Dank für die Bestätigung. Ich werde nochmal darauf verlinken ;-)

    Da gerade der Fall Erdogan ./. Böhmermann aktuell ist, wird das auch bei uns zum Thema. Hier wird das Eis ziemlich dünn. Mal sehen, wie sich das entwickelt.

    Beste Grüße,

    Klaus Langbein
    Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
    Marion Schmitz
    0 # Marion Schmitz 24.05.2016, 11:07 Uhr
    Danke für Ihren Beitrag!

    Zitat:
    das Setzen eines Links auf eine fremde Seite grundsätzlich keine urheberrechtlich oder wettbewerbsrechtlich relevante Handlung
    Gibt es gegebenenfalls Ansprüche aus anderen Rechtsgebieten (außer Wettbewerbsrecht und Urheberrecht), die der Verlinkte gegen den Verlinker geltend machen kann, um die Verlinkung zu untersagen?

    Mit bestem Dank vorab

    Marion
    Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
    Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.

    Sicherheitscode Aktualisieren

    Anzeige

    Der eRecht24 Newsletter

    Immer bestens informiert

    Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

    Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

    Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
    Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
    Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

    loading...
    Jetzt Premium-Mitglied werden

    Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

    Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

    Jetzt Mitglied werden

    Mehr Informationen zum Mitgliederbereich

    Impressum-Generator

    Keine Chance für Abmahner

    Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

    Jetzt Kostenlos Impressum generieren

    Rechtsberatung vom Anwalt

    Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

    Inhalte kostenlos übernehmen

    Der eRecht24 Newsticker

    kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

    Individuell für Ihre Website angepasst!

     

    SSL-Zertifikate

    Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

    SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

    Rechnungen online erstellen

    Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

    Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

    IT-Recht endlich verständlich

    Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

    Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
    www.kanzlei-siebert.de

    Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

    eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

    mitgliederbereich teaser

    Exklusiv für unsere Mitglieder

    Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

    Mehr Informationen

    video tutorials teaser

    eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

    IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

    Mehr Informationen

    webinar teaser

    Live-Webinare mit Rechtsanwalt Siebert

    Sie fragen, Rechtsanwalt Siebert antwortet. Aktuelle Themen, umfassend und Schritt für Schritt erklärt: So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

    Mehr Informationen
    Support
    ×

    8 von 10 Webseiten sind abmahngefährdet. Ihre Seite auch?

    ×
    Sie besuchen eRecht24 öfter?

    Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erhalten Sie

    • Einfache Lösungen zu den Abmahnfallen im Internet
    • Aktuelle Rechtstipps von Rechtsexperte Sören Siebert
    • 3 exklusive Checklisten zum Internetrecht

    Wir halten uns an den .

    Wir halten uns an den Datenschutz.