Darf man bedenkenlos verlinken?

(37 Bewertungen, 3.59 von 5)

Worum geht's?

Das Verlinken von Websites ist gängige Praxis und ein unverzichtbarer Bestandteil zum Funktionieren des Netzes.

  • Aber wer haftet für solche auch Hyperlinks genannten Querverbindungen ?
  • Was geschieht, wenn der Betreiber einer Seite, zu der man einen Link gesetzt hat, dort rechtswidrige Inhalte anbietet?
  • Müssen diese fremden Seiten regelmäßig auf deren Inhalt kontrollieren?
  • Ist es unter juristischen Gesichtspunkten nicht viel zu gefährlich, Links in die eigen Website?
  • Kann man sich durch die Verwendung eines sogenannten "Disclaimers" von einer möglichen Haftung freizeichen?
  • Anzeige

    Zunächst muss geklärt werden, ob es überhaupt zulässig ist, auf eine fremde Seite zu verlinken, ohne dass der Betreiber dieser Seite etwas davon weiß.

    Hierbei kann man davon ausgehen, dass Seitenbetreiber, die ihre Webseiteb ins Netz stellt, auch damit einverstanden ist, dass auf diese Website verlinkt wird. Juristisch gesehen wird hier das Einverständnis des Inhabers der Seite fingiert.Sie müssen den Betreiber der Seite, auf die sie verlinken wollen, nicht um Erlaubniss fragen. Alle Informationen zum Thema Homepage erstellen, finden Sie in einem gesonderten Beitrag.

    Der Verlinkte fordert sie zur Unterlassung auf

    Fordert sie der Betreiber einer Seite auf, den Link zu unterlassen, stellt sich stets die Frage, ob Sie dieser Aufforderung auch folgen müssen. Diese Überlegung mag vor dem Hintergrund, dass das Internet gerade durch Verlinkung geprägt wird, nicht ganz einleuchtend sein. Unter juristischen Gesichtspunkten wurde jedoch einige Zeit diskutiert, ob durch einen Link auf eine Seite ohne Zustimmung das Vervielfältigungsrecht des Urhebers der betreffenden Seite verletzt sein kann. Auch unter wettbewerbsrechtlichen Fragen wurde dies diskutiert.

    Soweit die Inhalte, auf die Sie verlinken wollen frei zugänglich sind, können Sie dies jederzeit tun. Der BGH hat in der so genannten Paperboy-Entscheidung geurteilt, dass das Setzen eines Links auf eine fremde Seite grundsätzlich keine urheberrechtlich oder wettbewerbsrechtlich relevante Handlung darstellt. Das Verlinken auf Seiten unterhalb der eigentlichen Startseite mittels Deep-Links erachtete der BGH in dieser Entscheidung für zulässig.

    Zumindest dann, wenn die entsprechenden Inhalte auf den tieferliegenden Seiten öffentlich zugänglich, also nicht gesondert geschützt sind, ist eine Verlinkung mittels Deep-Links auch dann zulässig, wenn der Verlinkte dies nicht wünscht. Auch wettbewerbsrechtliche Argumente gegen Deep-Links wie der Verlust von Werbeeinnahmen durch das "Vorbeischleusen" an der Startseite durch Deep-Links ließ der BGH nicht gelten.

    Zu eigen machen fremder Inhalte

    Hiermit ist der Fall gemeint, in dem der Betreiber einer Website nicht deutlich zum Ausdruck bringt, dass der Inhalt auf den verlinkt wird, nicht der eigene ist. Darunter fällt auch das sogenannte Framing (oder Inline-Linking), bei dem durch die Verwendung von Frames nicht deutlich wird, dass nach Aufrufen eines Links die Internet-Adresse wechselt. Stellen Sie also fremde Inhalte als Ihre eigenen dar, kann dies zum Verstoß gegen das Namensnennungsrecht des Urhebers nach § 12 UrhG führen. Auch wettbewerbsrechtliche Konsequenzen können in Betracht kommen, namentlich Verstösse gegen § 3 UWG durch sogenannte Vorspannwerbung.

    Übernahme von fremden Linksammlungen

    Auch Linksammlungen können urheberrechtlichem Schutz unterfallen. Sie sollten es daher vermeiden, fremde Linksammlungen vollständig auf Ihre Seiten zu übernehmen. Wenn keine der oben genannten Ausnahmen greift, können Sie grundsätzlich auf fremde Seite verlinken.

    Anzeige
    Rechtsanwalt Sören Siebert
    Sören Siebert
    Rechtsanwalt und Gründer von eRecht24

    Rechtsanwalt Sören Siebert ist Gründer von eRecht24 und Inhaber der Kanzlei Siebert Lexow. Mit 20 Jahren Erfahrung im Internetrecht, Datenschutz und ECommerce sowie mit mehr als 10.000 veröffentlichten Beiträgen und Artikeln weist Rechtsanwalt Sören Siebert nicht nur hervorragende Fach-Expertise vor, sondern hat auch das richtige Gespür für seine Leser, Mandanten, Kunden und Partner, wenn es um rechtssichere Lösungen im Online-Marketing und B2B / B2C Dienstleistungen sowie Online-Shops geht. Neben den zahlreichen Beiträgen auf eRecht24.de hat Sören Siebert u.a. auch diverse Ebooks und Ratgeber zum Thema Internetrecht publiziert und weiß ganz genau, worauf es Unternehmern, Agenturen und Webdesignern im täglichen Business mit Kunden ankommt: Komplexe rechtliche Vorgaben leicht verständlich und mit praktischer Handlungsanleitung für rechtssichere Webseiten umsetzen.

    Markus Klein
    Hallo,Darf ich Logos von Lieferanten oder Herstellern, ohne deren Zustimmung, auf meiner Seite veröffentliche n, mit oder ohne Verlinkung auf deren Homepage, oder könnte ich hier Probleme wegen der Bildrechte bekommen?Eine ähnliche Frage wurde weiter oben schon einmal gestellt, aber leider hier nicht beantwortet.
    29
    David böttger
    Aufgrund der niedrigen Bewertung wurde der Kommentar ausgeblendet Anzeigen alle meine entchen schwimmen auf dem see köpfchen in das wasser schwänze in die höh
    -19
    Fendt
    Darf ich dann auf einen Webshop verlinken?? Das würde ja dann indierekt Werbung machen, und dann könnten sich andere beschweren, dass ich nicht ihre Produkte genommen habe. Oder??
    6
    Bastian Scheuerer
    Hallo, darf ich neben der Verlinkung auch das Firmenlogo des Verlinkten einbinden?Viele Grüße,Basti
    3
    Christoph Heers
    Hallo,wenn jemand eine Verlinkung von meinem Content zu seinem Produkt setzt, um das Produkt besser zu verkaufen, habe ich dann die Möglichkeit diese Verlinkung zu untersagen? Er nimmt Quasi meine Arbeit indirekt auf für seinen finanziellen Nutzen, die Kunden nehmen an, ich würde dafür Werben und machen mich auch bei Problemen verantwortlich.So einen Fall hatte ich bereits, im Angelsektor. Auf Nachfrage räumte er den Fehler ein, nahm die Verlinkung aber raus. Nur interessiert mich die rechtliche Relevanz viel mehr. Mit freundlichen Grüßenhttps://www.16er-haken.de/
    3
    Andras Nagy
    Wenn ich auf einer Webseite der Termin-Knopf auf einen Provider geht (der Termine verwaltet), muss ich das dem Kunden vorher mitteilen, dass er die Domäne verlässt? Ist der Datenschutz der fremden Domäne in der Verantwortung des Providers oder die Webseite die den Termin-Knopf einblendet?
    1
    ani
    Hallo ich möchte gerne die Frage von #frank (15.04.2018 13:42 Uhr) erneut aufgreifen und bitte um eine Antwort, da ich hier verschiedene Meinungen erhalten habe."Darf man Icons von Facebook / Google+ / Google Maps / Youtube direkt (OHNE Plugins) via HTML-Link verlinken, ohne dies in der Datenschutzerkl ärung zu erwähnen?"Werden beim Klick auf das Icon Daten an Facebook und Co weitergegeben?Muss ich zur Sicherheit im Datenschutz die Standardklausel n von e-Recht 24
    5
    Nicole
    Leider finde ich meinen Post von heute morgen nicht mehr. Daher noch einmal:Mir wurde zugetragen dass es aufgrund der neuen Datenschutzrege lung nicht mehr erlaubt sein soll, andere Homepages zu verlinken. Können Sie dies bestätigen oder was raten Sie mir hier zu beachten? Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
    4
    frank
    Darf man Icons von Facebook / Google+ / Google Maps / Youtube direkt (OHNE Plugins) via HTML-Link verlinken, ohne dies in der Datenschutzerkl ärung zu erwähnen?
    0
    Hirn sollt man haben
    Dann erstell vielleicht ein Passwort und mach deine Seite nicht öffentlich?!
    -2
    Pauline Grimm
    Ich bin noch jung und kenne mich in rechtlichen Sachen nicht aus... Verstehe ich das richtig, dass ich auf meinem Blog Inhalte von YouTube einbinden darf, wenn ich darauf verweise, dass die Rechte bei denen liegen, die diese hochgeladen haben oder die Inhaber gekennzeichnet haben?Liebe Grüße,Pauline
    0
    Birgit Roos-Bohmann
    Wenn ich als Betreiber eine Webseite (in diesem Fall ein Verein) ausdrücklich darauf hinweise, dass eine Verlinkung der Genehmigung bedarf, darf trotzdem jeder die Seite und die Unterseiten verlinken??? Auf der Vereinsseite sind Bilder, die uns von den Urhebern zur Verfügung gestellt werden, diese "wandern" sozusagen damit auf andere Seiten.... Das ist legal? Ich zweifle an meinem klaren Menschenverstan d.....
    3
    Carmen Rennhack
    Guten tag wie ist das wenn jemand von einer Kleinanzeige den Link ins Facebook teilt und damit jemand schadet ,weil in den Moment der oder die jenige mehr als gemobbt .wird? In den Anzeigen steht immer der Name und Anschrift drin.
    0
    Bernd
    Rechtsanwalt Sören Siebert sagte :
    Der Beitrag ist inhaltlich nicht richtig. Sie können problemlos auf jeden beliebige Seite verlinken, solange Sie nicht absichtlich auch illegale Seiten verlinken.Ob auf der Seite dann Werbung gemacht ist oder nicht ist egal, deswegen kann Sie niemand abmahnen. Da heute auf fast jeder Seite Werbung gemacht wird könnte man sonst ja auch keine Seite im Netz mehr verlinken.
    Ich kann mir kaum vorstellen das ein Link in einem Telefonbucheint rag, der von einem großen Festnetzanbiete r verwaltet wird, zu einem, der den Namen des legalen Adressinhabers nutzt und neben der Fremdwerbung des polnischen Servers auch den Eindruck erweckt, dass der E-Mail-Link, der aus dem Namen des legalen Adressinhabers zusammengesetzt ist, zu dem legalen Adressinhaber gehört.E-Mails von Patienten, die gutgläubig mit dem legalen Adressinhaber kommunizieren möchten, gelangen so auf dem polnischen Server. Inklusive IP. Das mit dem Namen des Adressinhabers an Werbung verdient wird ist da noch das kleinere Übel.Mal sehen was der Telefonanbieter dazu meint.

    2
    Lukas
    Wie sieht es mit Inhalten aus, die nicht "frei zugänglich" sind? So wie ich das verstehe, könnte ich beispielsweise eine Website erstellen, in der ich die Sortimente von Zalando und Deichmann in einem einzelnen Interface darstelle. Könnte ich dann auch dafür sorgen, dass clicks auf meinem neuen Interface die Füllung des Warenkorbs der jeweiligen Anbieter auslösen? Rechtlich gesehen. Dass die Kunden sich dafür zumindest anmelden müssten ist mir natürlich bewusst
    2
    William O.
    Hi!Zunächst vielen Dank für den sehr interessanten Artikel. Kurze Frage dazu: Wie sieht mit Iframes auf? Ähnlich wie bei Verlinkungen? Braucht man ebenfalls keine Erlaubnis?Ich habe nämlich ein Programm geschrieben, das Websites in Iframes einbettet. Ist das legal? Danke für Euer Feedback. MfGWilliam O.
    3
    Noah
    Hallo,ich hätte da eine Frage zum uhrheberrecht im zusammenhang mit dem verlinken...Wie verhällt es sich, wenn ich auf eine Seite verlinke, auf der ein urheberrechtsbr uch stattgefunden hat/findet? (ohne mein wissen) Kann ich dann auch dafür belangt werden oder ist das allein die sache des Seitenbetreiber s?Das thema wurde auf einer Schulung meiner Mutter angesprochen und dort wurde gesagt, dass erst vor wenigen wochen, der Verlinkende dafür haften musste. Dies kann ich nicht ganz glauben, weswegen ich bitte eine drittmeinung hätte.Danke im VorausNoah
    1
    Till
    Hallo, vielen Dank für den interessanten Artikel. Ich habe ein Worpress Theme gesehen, mit dem man automatisch Artikel verlinken kann. Das Theme übernimmt dabei auch das jeweilge Artikel Bild für die Verlinkung (diese ist als solche gekennzeichnet) . Ist die Einbindung des Bildes problematisch? Vielen Dank!Till
    5
    Marion Schmitz
    Danke für Ihren Beitrag!Zitat :
    das Setzen eines Links auf eine fremde Seite grundsätzlich keine urheberrechtlic h oder wettbewerbsrech tlich relevante Handlung
    Gibt es gegebenenfalls Ansprüche aus anderen Rechtsgebieten (außer Wettbewerbsrech t und Urheberrecht), die der Verlinkte gegen den Verlinker geltend machen kann, um die Verlinkung zu untersagen?Mit bestem Dank vorabMarion

    2
    Klaus Langbein
    Lieber Herr Siebert,vielen Dank für die Bestätigung. Ich werde nochmal darauf verlinken ;-)Da gerade der Fall Erdogan ./. Böhmermann aktuell ist, wird das auch bei uns zum Thema. Hier wird das Eis ziemlich dünn. Mal sehen, wie sich das entwickelt.Beste Grüße,Klaus Langbein
    3
    Rechtsanwalt Sören Siebert
    Der Beitrag ist inhaltlich nicht richtig. Sie können problemlos auf jeden beliebige Seite verlinken, solange Sie nicht absichtlich auch illegale Seiten verlinken.Ob auf der Seite dann Werbung gemacht ist oder nicht ist egal, deswegen kann Sie niemand abmahnen. Da heute auf fast jeder Seite Werbung gemacht wird könnte man sonst ja auch keine Seite im Netz mehr verlinken.
    3
    Klaus Langbein
    Ein registrierter Benutzer bei www.ActiveVB.de hat auf diese Seite verlinkt, siehehttp://foren.activevb.de/forum/community/thread-2790/beitrag-2918/Re-Links-im-Forum-Entwurf/Dies geschah im Rahmen meines Aufrufs eine Betriebsanleitu ng für unsere Website zu erstellen (also kein juristischer Text).Der Link auf https://www.e-recht24.de/artikel/haftunginhalte/22.html stellt für uns kein Problem dar. Der Betreffende hat jedoch die Bedenken angemeldet, dass diese Verlinkung auch Werbung sei. Ich selbst habe in diesem Fall jedoch keine Bedenken.Vielleicht schauen Sie ja mal rein.MfG,Klaus Langbein
    2
    Alex221
    Hallo und interessanter Artikel!Allerdi ngs hätte ich die Frage ob so eine Seite wie: http://4apkcloud.blogspot.de/ denn dann legal ist?
    3

    Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
    Weiterlesen...
    Urheberrecht : Sind Interviews urheberrechtlich geschützt?
    Weiterlesen...
    Bilder-Abmahnungen: Schlappe für „Marions Kochbuch“?
    Weiterlesen...
    Urheberrecht: Ist diese Hausarbeit, Diplomarbeit oder Dissertation echt?
    Weiterlesen...
    Die Störerhaftung: Forenbeiträge, Tauschbörsen und Markenrechtsverstöße
    Weiterlesen...
    Beleidigungen im Internet
    Weiterlesen...
    Abmahnung Seitenbetreiber: Versteckte Datenschutzerklärung kann abgemahnt werden
    Weiterlesen...
    Markenrechtsverletzungen bei Google Ads: So vermeiden sie Abmahnungen
    Weiterlesen...
    Altersprüfung in Online Shops: Ist der Verkauf von Tabak, Alkohol und E-Zigaretten erlaubt?
    Weiterlesen...
    Der Disclaimer: Ein modernes Märchen?
    Weiterlesen...
    Impressumspflicht: Was muss ein Einzelunternehmer ins Impressum schreiben?
    eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

    mitgliederbereich teaser

    Exklusiv für unsere Mitglieder

    Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Tools, Wissen, Musterverträge, Erstberatung und Live-Webinare.

    Mehr Informationen

    dsgvo teaser

    DSGVO Schnellstarter-Paket

    Das Datenschutzrecht hat sich 2018 vollständig geändert. Haben Sie die DSGVO umgesetzt? Sichern Sie jetzt Ihre Webseite ab.

    Jetzt absichern

    webinar teaser

    Online Schulung mit RA Siebert

    Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner keine Chance!

    Mehr Details
    Support