Twitch Impressum erstellen und einfügen

Impressumspflicht auf Twitch.tv: Auch Streamer brauchen ein Impressum

Fachlich geprüft von: Rechtsanwalt Sören Siebert Rechtsanwalt Sören Siebert
(10 Bewertungen, 3.40 von 5)

Das Wichtigste in Kürze

  • Jeder Streamer, der auf seinem Twitch Kanal Subscriptions, Donations oder Affiliate-Marketing anbietet oder betreibt, braucht ein Impressum.
  • Dieses kann als Info-Panel im Twitch Profil hinterlegt werden.
  • Bei einem Verstoß gegen die Impressumspflicht können Abmahnungen und Bußgeld die Folge sein.

Worum geht's?

Twitch ist die Plattform, auf der Gamer Ihr Hobby zum Beruf machen - oder zumindest das Zocken live streamen und die Freude am Videospiel mit Zuschauer und Fan teilen können. Sobald Sie als Twitch Streamer allerdings ein kommerzielles Twitch-Profil haben, kommt die Impressumspflicht ins Spiel. In diesem Beitrag erklären wir alles rund ums Twitch-Impressum - damit Sie schnell zurück an Konsole, Controller oder Keyboard kommen und rechtssicher weiter streamen können.

 

1. Was ist ein Impressum?

Ein Impressum - formal Anbieterkennzeichnung genannt - ist dafür da, jedem Besucher einer Website oder eines Social Media Profils erkennbar zu machen, wer für den jeweiligen Inhalt auf der Seite oder dem Profil verantwortlich ist. Außerdem soll auf diese Weise dem Nutzer bei Problemen oder Ähnlichem ein schneller reibungsloser Kontakt ermöglicht werden. Das dient dem Verbraucherschutz und ist im Digitale-Dienste-Gesetz geregelt.

2. Wann brauche ich ein Impressum für Twitch.tv?

Ein Impressum brauchen Streamer auf Twitch, wenn Sie Ihr Twitch Profil nicht nur zu rein privaten Zwecken nutzen. Rein privat ist es dann, wenn es lediglich zum Zuschauen und chatten eingerichtet ist oder als reines Hobby verwendet wird.

ACHTUNG

Die Grenze ist schmal. In der Praxis ist ein Twitch Account schon dann kommerziell und nicht mehr privat, wenn Sie Subscriptions, Donations oder Affiliate-Marketing auf Ihrem Profil nur anbieten. Selbst dann, wenn Sie tatsächlich noch kein Geld durchs Streamen verdienen.

Kommen tatsächliche Werbeeinnahmen durch Affiliate-Programme, Spenden und Abonnements dazu, handelt es sich in jedem Fall um ein "geschäftsmäßigen digitalen Dienst" und Sie brauchen rechtlich ein Impressum.

Auch wenn relativ wenig Streamer auf Twitch ein Impressum haben, bedeutet das nicht, dass sie gesetzlich nicht dazu verpflichtet sind. Geschätzt sind nämlich 90 % der Profile impressumspflichtig - aus den erklärten Gründen.

3. Was gehört in ein Twitch Impressum?

Die inhaltlichen Anforderung an eine Anbieterkennzeichnung sind in § 5 Digitale-Dienste-Gesetz (ehemals Telemediengesetz/TMG) geregelt. Dieser hält fest: Es gibt allgemeine Pflichtangaben, die in jedes Impressum hinein gehören und besondere Pflichtangaben, die Sie nur dann angeben müssen, wenn sie auf Ihre persönliche Situation zutreffen.

Checkliste
Zu den allgemeinen Pflichtangaben gehören unter anderem:
  • Vor- und Nachname der verantwortlichen Person(en)

  • ladungsfähige Adresse

  • Kontaktinformation: E-Mail-Adresse und Telefonnummer/Fax

  • Verantwortlicher für den redaktionellen Inhalt nach MStV

 

Sie benötigen noch mehr Informationen und Details? Alle weiteren Einzelheiten zu Pflichtangaben im Impressum finden Sie in unserem dazugehörigen Beitrag.

Jetzt Impressum erstellen

Erstellen Sie jetzt ein rechtssicheres Impressum mit dem eRecht24 Impressum Generator

  • Einfache Integration in Ihre Website
  • Anwaltlich geprüfter Generator
  • Für Sie kostenfrei in wenigen Schritten
Jetzt Impressum erstellen

4. Wie binde ich das Impressum auf twitch.tv rechtssicher ein?

Jedes Impressum muss "leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar" sein. Das bedeutet in der Praxis: Es muss innerhalb von zwei Klicks auf Ihrem Profil erreichbar sein. Ansonsten ist es nicht rechtssicher eingebunden.

Dafür eignet sich das Info Panel im Twitch Kanal. Die erstellten Info Panels können auf der Kanalseite bearbeitet werden. Sie erscheinen dann außerdem im Info Bereich Ihrer Profilseite.

Zur Seite 

PRAXIS-TIPP

Twitch.tv hat für Broadcasting-Anfänger sogar einen eigenen Artikel mit Step-by-Step Anleitung, wie Sie die Info Panels erstellen, bearbeiten und löschen können.

Zur Seite 

Haben Sie Ihr Twitch Profil erstellt, können Sie Ihr Impressum in 3 einfachen Schritten hinterlegen:

1. Panel erstellen

Loggen Sie sich bei Twitch auf Ihrem Benutzerkonto ein und gehen Sie in der Seitenleiste auf das Menü-Feld "Kanal".

Twitch_1.png

Klicken Sie dann auf den Reiter "Chat".

Twitch_2.png

Wählen Sie die Funktion "Panels bearbeiten" aus.

Twitch_3.png

Erstellen Sie durch das Klicken auf die Schaltfläche "+" ein neues Panel.

Twitch_4.png

Twitch_5.png

2. Impressum einfügen

Twitch bietet Ihnen an, den Impressumstext auf zwei Arten zugänglich zu machen. Sie können das Impressum sowohl als Text als auch als Bild hochladen. Aber Achtung: Wir raten aus rechtlichen Gründen davon ab, das Impressum als Bild oder Grafik einzubauen. 

Rechtlich sicherer ist es, wenn Sie in dem Feld "Bildlinks zu:" den Link zu Ihrem Impressumstext auf Ihrer Website hinterlegen und dies in der "Beschreibung" festhalten. Auf diese Weise ist klar, dass der Link zu Ihrem Impressumstext führt.

AUFGEPASST

Der Link muss direkt auf den Impressumstext auf Ihrer Website führen. Ist nämlich ein weiterer Klick nötig oder muss der Besucher erst noch nach der Schaltfläche oder dem Button suchen, um zum Text zu gelangen, ist das Impressum nicht "unmittelbar erreichbar" und kann abgemahnt werden.

Außerdem: Nennen Sie die Dinge beim Namen - Das Panel müssen Sie im Feld "Panel-Titel" eindeutig beschriften. Rechtlich sicher sind die Bezeichnungen "Anbieterkennzeichnung", "Impressum" oder "Kontakt".

3. Speichern

Klicken Sie zuletzt auf den "Absenden" Button.

Twitch_8.png

Jetzt ist Ihr Impressums-Panel gespeichert und sollte auf Ihrer Profil- und Kanalseite sichtbar sein.

Twitch_9.png

5. Was passiert, wenn ich kein Impressum auf Twitch habe?

Betreiben Sie Ihr Twitch Profil gewerbsmäßig und haben ein fehlerhaftes, falsch eingebundenes oder gar kein Impressum, können Sie kostenpflichtig abgemahnt werden. Eine Abmahnung kann entweder von anderen Streamern kommen, die sehen, dass Sie sich nicht an die Impressumpflicht halten und über einen Anwalt gegen Sie vorgehen. Oder direkt von der Verbraucherzentrale. Häufig enthalten Abmahnungen zusätzlich eine zu unterschreibende Unterlassungserklärung, die bei einem erneuten Verstoß eine deutlich höhere Vertragsstrafe nach sich zieht. Werden Sie nach einer Abmahnung nicht tätig, kann dies zusätzlich ein Gerichtsverfahren zur Folge haben. Außerdem stellt ein rechtswidriges Impressum eine Ordnungswidrigkeit dar und kann mit einem Bußgeld bis zu 50.000 € belegt werden.

Deswegen unser Rat: Lieber einmal den Aufwand betreiben und Ihr Impressum für die Streaming Plattform rechtssicher aufstellen, anstatt im Nachhinein einer bösen Überraschung gegenüberzustehen.

Zur Seite

WEITERLESEN?

Sie fragen sich wo die Impressumspflicht noch überall greift und wollen sich rund um den Impressumstext auf Website, Social Media und Co. weiter belesen? Stöbern Sie durch unseren Artikelfundus zum rechtssicheren Impressum.

Zur Seite
Maxie Schneider
Maxie Schneider, , Dipl.-Jur.
Head of Content & Legal Writerin

Maxie Schneider hat Rechtswissenschaften studiert und ist Diplomjuristin. Im Rahmen Ihres Studiums hat sie sich auf interdisziplinäre Rechtsthemen und die Wechselwirkung zwischen Rechtsentwicklung und fortschreitender Digitalisierung spezialisiert. Darüber hinaus ist sie zertifizierte Online-Texterin und studiert berufsbegleitend den Masterstudiengang „Digital Media Law & Management“. Seit 2022 ist Maxie Schneider Teil des eRecht24-Redaktionsteams.

Rechtsanwalt Sören Siebert
Sören Siebert
Rechtsanwalt und Gründer von eRecht24

Rechtsanwalt Sören Siebert ist Gründer von eRecht24 und Inhaber der Kanzlei Siebert Lexow. Mit 20 Jahren Erfahrung im Internetrecht, Datenschutz und ECommerce sowie mit mehr als 10.000 veröffentlichten Beiträgen und Artikeln weist Rechtsanwalt Sören Siebert nicht nur hervorragende Fach-Expertise vor, sondern hat auch das richtige Gespür für seine Leser, Mandanten, Kunden und Partner, wenn es um rechtssichere Lösungen im Online-Marketing und B2B / B2C Dienstleistungen sowie Online-Shops geht. Neben den zahlreichen Beiträgen auf eRecht24.de hat Sören Siebert u.a. auch diverse Ebooks und Ratgeber zum Thema Internetrecht publiziert und weiß ganz genau, worauf es Unternehmern, Agenturen und Webdesignern im täglichen Business mit Kunden ankommt: Komplexe rechtliche Vorgaben leicht verständlich und mit praktischer Handlungsanleitung für rechtssichere Webseiten umsetzen.


Ich möchte mit eRecht24 chatten!
Datenschutzhinweis: Ihre Daten und Ihre Chateingaben werden in unserem Chat-Tool Brevo verarbeitet, sobald Sie zustimmen, den Chat mit uns zu beginnen. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit zurücknehmen. Details hierzu entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Tools, Wissen, Musterverträge, Erstberatung und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

Jetzt eRecht24 Premium Affiliate werden

Als eRecht24 Premium Affiliate Partner empfehlen Sie eine Lösung, mit der bereits mehr als 370.000 Webseiten erfolgreich rechtlich abgesichert wurden und erhalten dafür eine 25% Lifetime Provision!

Jetzt Affiliate werden

webinar teaser

Online Schulung mit RA Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner keine Chance!

Mehr Details