Das Wichtigste zum Facebook-Impressum

Auch bei Facebook ist ein Impressum Pflicht: Kostenloser Generator für Ihr Facebook Impressum

Geprüft von: Rechtsanwältin Annika Haucke Rechtsanwältin Annika Haucke
(181 Bewertungen, 4.09 von 5)

 

Das Impressum bei Facebook: Die rechtliche Seite

Die Mehrzahl der Webseiten und Blogs benötigen ein Impressum. Das hat sich bei vielen Seitenbetreibern nicht zuletzt aufgrund unzähliger Abmahnungen rumgesprochen. Aufgrund eines aktuellen Urteils stellt sich jetzt die Frage, ob auch Facebook Seiten und Facebook Profile ein Impressum benötigen und ob Facebook-Nutzer für ein fehlendes Impressum im Privatprofil abgemahnt werden können.

Im Zusammenhang mit der Impressumspflicht bei Facebook stellen sich 5 Fragen:

  1. Müssen Facebook-Seiten auch über ein Impressum verfügen?
  2. Benötigen private Facebook-Profile ein Impressum?
  3. Was muss in einem Impressum stehen?
  4. Muss das Impressum „Impressum“ heißen?
  5. Wie erstellt man eine Impressums-Seite auf Facebook?

1. Müssen Facebook-Seiten auch ein Impressum haben?

Durch zahlreiche Abmahnungen in den letzten Jahren ist die Impressumspflicht jedem Seitenbetreiber ein Begriff. Für viele Webseiten und Blogs sowie für jeden Onlineshop und jede Unternehmenswebsite besteht eine Impressumspflicht.

Auch Facebook Profile und Fanseiten müssen über ein Impressum verfügen, wenn Sie nicht rein privat sind. Das Gesetz macht hier keinen Unterschied, ob es sich um eine Website, einen Blog oder eben ein Profil auf Facebook handelt.

2. Benötigen private Seiten ebenfalls ein Impressum?

Es besteht oft der Irrglaube, dass nur Webseiten von Unternehmen oder Onlineshops ein Impressum benötigen. Das ist aber falsch.

Das Gegenteil von „privat“ im Sinne des Telemediengesetzes (TMG) ist nämlich „geschäftsmäßig“ und nicht „gewerblich“ oder „geschäftlich“. Und geschäftsmäßig ist „jede nachhaltige Tätigkeit, egal ob mit oder ohne Gewinnerzielungsabsicht“. Es kommt also nicht darauf an, ob die Seite von einem Unternehmen betrieben wird oder ob damit Gewinne erzielt werden. Viele Blogs unterliegen der Impressumspflicht, ebenso wie viele Webseiten, von denen der Betreiber denkt, sie sei „privat“. Genaue Kriterien für eine Abgrenzung fehlen aber leider.

Die Gerichte sind bei der Frage „Privat ja oder nein“ oft sehr streng. Schon ein Werbebanner auf der Seite genügt nach Ansicht vieler Richter, und die Seite gilt nicht mehr als private Seite. Da auf Facebook aber auf jeder Profilseite Werbung eingebunden wird, stellt sich die Frage, ob jedes Facebook-Profil und jede Fan-Seite damit automatisch „geschäftsmäßig“ ist.

Auch wenn die Werbung hier von Facebook und nicht vom jeweiligen Nutzer geschaltet wird, gibt es leider keine eindeutige Antwort. Als Vergleich kann man die Fälle des Domainparkings heranziehen. Dabei werden nicht genutzte Domains bei einem Anbieter zwischengeparkt, der Plattformbetreiber schaltet dann auf diesen Domains Werbung. Hier haben die Gerichte schon entschieden, dass diese Bannerschaltung dem Domaininhaber zugerechnet werden kann. Auch wenn es dabei meist um Markenrechtsverletzungen ging, ist nicht ausgeschlossen, dass einige Gerichte diese Argumentation auch auf Facebook übertragen.

3. Was genau muss in einem Impressum stehen?

Die Angaben die bei Facebook ins Impressum gehören sind inhaltlich die gleichen Angaben, die auch in das Impressum einer Webseite gehören. Das sind: 

  • Name und Vorname des Betreibers 
  • ladungsfähige Anschrift (kein Postfach)
  • Kontaktdaten (E-Mail, Telefon, Fax, wenn vorhanden)
  • Bei Unternehmen: Rechtsform und Vertretungsbefugnis
  • wenn vorhanden USt-ID, Registergericht und Registernummer
  • besondere Angaben für bestimmte Berufe 

Zu der Frage, welche Angaben genau in ein Impressum gehören, können Sie sich in unserem ausführlichen Beitrag „Impressum für Webseiten“ informieren.

Tipp: Aufgrund der Beschränkung von 2000 Zeichen auf der Impressums-Seite bei Facebook ist es oft schwierig, alle notwendigen Angaben vollständig einzubinden. Wir haben deshalb einen speziellen Impressums-Generator für Facebook entwickelt:

Zum eRecht 24 Impressum Generator

4. Muss das Impressum „Impressum“ heißen?

Bisher haben die Gerichte entschieden, dass nicht unbedingt die Bezeichnung "Impressum" verwendet werden muss. Auch "Anbieter", "Kontakt" oder "Über uns" wurden akzeptiert. Nach dem aktuellen Urteil des LG Aschaffenburg ist für ein Impressum auf Facebook die standardmäßige Bezeichnung „Info“ aber gerade NICHT ausreichend. Allerdings kann der Reiter „Info“ bei Facebook nicht umbenannt werden. Auch einen neuen Reiter bzw. eine neue Facebookseite anzulegen, ist technisch sehr komplex.

Praxis-Tipp: Sie möchten Ihre Facebook-Seiten und Kampagnen schnell, einfach & ohne teuren Anwalt rechtlich absichern: Testen Sie jetzt eRecht24 Premium.

Sören Siebert
Sören SiebertRechtsanwalt

5. Wie kann man bei Facebook eine Seite „Impressum“ anlegen?

Legen Sie im Info-Bereich auf der Fanpage einen Punkt Impressum an und fügen Sie das Facebook Impressum, dass Sie mit unserem Impressum Generator erzeugt haben dort ein. Legen Sie dann einen Link "Impressum" an und verlinken Sie auf die Info-Seite mit den Impressums-Angaben. 

Was ist mit der mobilen Facebook-Ansicht?

Die Impressumspflicht gilt unabhängig davon, mit welchen Endgeräten ein Dienst aufgerufen wird. Beim Aufrufen der mobilen Facebook-Version https://m.facebook.com oder einer Facebook-App werden allerdings keine Tabs angezeigt. Dies betrifft die originalen Facebook-Reiter ebenso wie nachträglich hinzugefügte Tabs.

Leider ist es hier so, dass im Falle gerichtlicher Auseinandersetzungen jeder Betreiber einer Facebook-Seite selbst für die rechtssichere Gestaltung verantwortlich ist. Das Argument, dass es schließlich an Facebook liegt, wenn die Reiter in der mobilen Version nicht angezeigt werden, wird kein Gericht überzeugen.

Eine Möglichkeit ist es, zusätzlich zu der Facebook Impressum Seite einen Link "Impressum" in die Infobox der Fanpage einzufügen. Diese kann dann auf die eigentliche Impressums-Seite Ihres Facebook-Auftritts verlinken.

So können Sie die Verlinkung auf Ihrer Facebookseite umsetzen:

  • Öffnen Sie die Verwaltungsübersicht Ihrer Seite und klicken Sie auf den "Einstellungen" Button

facebook impressum 2

  • Wählen Sie anschließend den Reiter "Seiteninfo" aus

facebook impressum 3

  • Danach können Sie in der Seiteninfo Übersicht unter dem Punkt "kurze Beschreibung" den Hinweis und die Verlinkung zum Impressum hinterlegen

facebook impressum 4

  • Wenn Sie diese Änderungen gespeichert haben, erscheinen die Hinweise im Infobereich Ihrer Seite

facebook impressum 5

Update:

Aktuell werden Impressumsverstöße auf Facebook massenhaft abgemahnt. Jeder Betreiber einer Fanpage bzw. Social-Media Seite sollte die hier genannten Hinweise zum Erstellen eines Impressums auf Facebook also ernst nehmen.

Die beliebtesten Beiträge zu aktuellen Themen:

  1. eCommerce - AGB Online Shop, eBay AGB, Amazon AGB, AGB für Dawanda & andere Verkaufsplattformen
  2. Online Unternehmer - Widerrufsrecht, Impressumspflicht, Datenschutzerklärung, Markenanmeldung und Markenrecherche im Netz
  3. Privatleute - Abmahnung Filesharing, Abmahnung Waldorf Frommer, Vorfälligkeitsentschädigung (Kündigung eines Kreditvertrages)
Rechtsanwalt Sören Siebert
Sören Siebert
Rechtsanwalt und Gründer von eRecht24

Rechtsanwalt Sören Siebert ist Gründer von eRecht24 und Inhaber der Kanzlei Siebert Lexow. Mit 20 Jahren Erfahrung im Internetrecht, Datenschutz und ECommerce sowie mit mehr als 10.000 veröffentlichten Beiträgen und Artikeln weist Rechtsanwalt Sören Siebert nicht nur hervorragende Fach-Expertise vor, sondern hat auch das richtige Gespür für seine Leser, Mandanten, Kunden und Partner, wenn es um rechtssichere Lösungen im Online-Marketing und B2B / B2C Dienstleistungen sowie Online-Shops geht. Neben den zahlreichen Beiträgen auf eRecht24.de hat Sören Siebert u.a. auch diverse Ebooks und Ratgeber zum Thema Internetrecht publiziert und weiß ganz genau, worauf es Unternehmern, Agenturen und Webdesignern im täglichen Business mit Kunden ankommt: Komplexe rechtliche Vorgaben leicht verständlich und mit praktischer Handlungsanleitung für rechtssichere Webseiten umsetzen.

Rechtsanwältin Annika Haucke
Annika Haucke
Rechtsanwältin

Annika Haucke ist Rechtsanwältin und Journalistin (Freie Journalistenschule). Als Fachredakteurin von eRecht24 bereitet sie Beiträge verständlich auf und gibt praxisnahe Handlungsempfehlungen. Rechtsanwältin Haucke ist auf Medienrecht spezialisiert und hat darüber hinaus mehrjährige redaktionelle Erfahrung in weiteren Rechtsgebieten, z.B. Steuer-und Medizinrecht. Seit 2013 veröffentlichte sie eine Vielzahl von Artikeln und Ratgebern, u. a. bei Stiftung Warentest, Tagesspiegel Background und Computerwoche.

Ruth dahm
Mein Mann Micha Dahm verstarb im letzten Jahr, ich moechte sein Facebook Account löschen. Habe aber sein Passworts nicht zur Hand. Koennen sie mir bitte helfen...?Das Konto läuft auf den Namen Micha Dahm, sein mailadressemich adahm@gmx.deVielen Dank fuer ihre Muehe!
-1
piep
ganz ehrlich??? macht ne WhatsApp-Gruppe oder auf Skype oder so.Der *pieeeeep* deutsche Staat ist wohl falscherweise der Auffassung seine Bürger hatten all "Vollidi*t"auf der Stirn stehen und machen einfach jeden Bull.... mit wenn die wollen das jeder so ein Impressum unnötig drin stehen hat damit die was zum lachen haben dann sollen sie auch Leute beauftragen die für jeden Furtz eins kostenlos schreiben & zur Nutzung bereitstellen. Wir sind doch keine Idis sorry für die Ausdrucksweise aber ist doch wahr Unmengen Gesetze und Regeln und blablabla aufstellen und dann von Allen verlangen das sie die alle auswendig können und befolgen... wenn ich mir als Beispiel ein Land kaufen würde, sagen wir mal in der Größe vom Saarland und würde dort das Gesetz aufstellen "Jeder deutsche Politiker und Richter darf nur reinkommen, wenn er sich ins Bein schießen lässt und 500€ abgibt." würden die das dann einhalten !!?? ich glaube nicht!
0
Hans Wieczorek
Seit Jahren nutze ich Facebook im PC und auch auf meinem Handy. Ich hatte folgende Störung schon öfters, aber nunist genug. Seit Mittwoch den 26.6. gibt es keine Verbindung mehr zu Facebook sonders kommt immer die Meldung "kein Facebook zur Zeit in Deutsch versuche es in Englisch" Ich bitte doch nun endlich diese Sch.... zu beseitigen. Danke
0
Silko Rodig
Ich bin Betreiber einer geschlossenen Facebook-Gruppe mit einem speziellen Thema, und aktuell stellen wir uns gerade die Frage, ob solch eine Gruppe ebenfalls zwingend über ein rechtskonformes Impressum verfügen muss, und in welcher Form man das dann ggf. einzubinden hat. Die von Facebook geschaffene Möglichkeit, auf fanpages ein Impressum einzubinden, fehlt bei Gruppen. Gibt es dazu eine verbindliche Aussage?
1
Heike Pfennig
Vielen DANK für die gute Erklärung, sie ist mir eine große Hilfe.
0
Harald Schilbock
Was muss in das Feld "Bearbeiten Datenschutzrich tlinie" eingetragen werden?
1
Romana
Impressum plus Weiteres einzubinden, z.B. Links zu anderen sozialen Netzwerken, wäre mit dem Hinzufügen von Reitern möglich (so ich das Video verstehe): https://www.youtube.com/watch?v=yQcLbxQM5BQ. Auf diese Weise kann man Texte selbst gestalten und somit auch das Impressum.
0
Daffy
Hallo diese Sache mit facebook. .ist genau das selbe Problem bei mir ....kann ihr bekannter mir auch so ein erstellen. ...seit 18.
-1
Rechtsanwalt Sören Siebert
Nachtrag: Bei der Frage "Wer ist datenschutzrech tlich verantwortlich, Facebook oder die Betreiber der Fanpages" haben die deutschen Gerichte bisher fast immer Facebook in der Pflicht gesehen. Die Frage liegt nun aber schon seit einiger Zeit dem EuGH zur Beantwortung vor. Es kann also durchaus sein, dass sich durch das anstehende EuGH Urteil hier 2018 einiges ändert und die Gerichte neben Facebook auch die Inhaber der Profilseiten/ fanpages verantwortlich machen.
0
René
Auch mein Impressum, welches ich über den Generator erstellen ließ, hat 2777 Zeichen und kann im "Facebook-Impressum" leider nicht komplett eingetragen werden weil auf 2000 Zeichen begrenzt.
0
Rechtsanwalt Sören Siebert
Eine Datenschutzerkl ärung für Ihre Facebook Seite brauchen Sie nach aktuellem Stand in den meisten Fällen nicht. Sie können häufig ja gar nicht beeinflussen, welche Daten Facebook sammelt oder was Facebook damit macht. Nur wenn Sie selbst dort Daten sammeln (etwa über ein Facebook Gewinnspiel)sol lten Sie eigene Ausführungen dazu machen. Was Sie aber benötigen ist eine Datenschutzerkl ärung auf Ihrer Webseite, wenn Sie dort like Button oder ähnliches eingebunden haben. Aber vorher bitte hier einmal lesen:https://www.e-recht24.de/artikel/facebook/10081-urteil-abmahnung-facebook-like-button.html
0
martina
Neben dem Impressum müssen ja auch datenschuthhinw eise integriert sein.ein eintrag ist aber nur per link möglich (wohin?).da facebook ja eigene datenschutzrich tlinien bereitstellt, meine frage:kann ich bei diesem punkt einfach auf die facebook-datenschutz-seite verlinken?
0
Rechtsanwalt Sören Siebert
ich habe gerade einmal ein komplettes Impressum mit zusätzlichen Punkten wie Partnerschaftsr egister, Umsatzsteuer-Identifikations nummer, Online-Streitbeilegung usw. erstellt. Das sind gerade einmal 600 Zeichen. Ein Impressum mit mehr als 2000 Zeichen zu generieren dürfte sehr schwer werden. Bitte verwechseln Sie nicht das Impressum mit der Datenschutzerkl ärung. Die ist natürlich deutlich umfangreicher.
0
Jeanne
Das Impressum auf FB ist auf 2000 Zeichen beschränkt : das generierte Impressum passt folglich nicht in den dafür vorgesehenen Rahmen. Was nun?
0
Stefan
Wenn sich die Facebook-Seite auf eine bestehende Website bezieht, etwa einen Blog, ist es dann zulässig, in Facebook einen Link auf das Impressum des Blogs zu setzen? Dort könnte man erwähnen, dass das Impressum auch für die Facebook-Seite gilt.Wäre es ferner ein Problem, wenn man möchte, dass der Blog nur in deutschsprachig en Ländern verfügbar ist (überall sonst wäre kein Zugriff möglich)?Vielen Dank!
0
Harald
Hallo der letzte Kommentar ist nun ja schon etwas älter allerdings bin ich gerade auch dabei meine FB Seite etwas rechtssicherer zu gestalten.Jetzt ist mir auf gefallen das wenn man auf seine Seite geht und dann auf die Infos das es (ich weiß nicht wie lange schon) einen Reiter mit der Bezeichnung Impressum gibt. Der wenn man darauf drück auch schon sagt das man hier eine Impressum eintragen kann das es in Deutschland, der Schweiz etc. gesetzlich notwendig sein kann.Sollte das neu sein sollte man vielleicht der Artikel hier etwas Aktualisieren.Da man dann auch das Impressum unter dem Reiter Info auf der Mobilen Ansicht sieht!?
1
Blumenfeld Frank
Mein Nachtrag zum Thema Facebook vom 1.5.2016 hier auf dieser Seite.Facebook hat mich im August endgültig gesperrt ohne Angabe von plausiblen Gründen. Am 18.8.2016 ist auf meiner Homepage http://flowerfie1.square7.ch/ mein Bericht Die üblen Machenschaften von Facebook Veröffentlicht worden.
-1
Frank Blumenfeld
Mein Facebook Profil wurde am 23.4.2016 gesperrt! Vermutet wird das ich Opfer eines Pishing Angriffs geworden bin! Dies stimmt nicht! Da ich eine neue Handy Nummer habe kann mir unter meiner alten hinterlegten kein Sicherheitscode geschickt werden! Meine E-Mail ist noch dieselbe! Auf Mails wird nicht reagiert! So denke ich das sich Facebook nicht nur der Unterschlagung sondern auch des Diebstahls schuldig macht, da ich auf meine Fotos, Beiträge und Adressen keinen Zugriff mehr habe! Zusätzlich kommt noch Nötigung ins Spiel, da die weitere Möglichkeit angegeben wird, das man seinen Personalausweis per Datei zur Legitimierung an Facebook schicken kann, wovon ich als Computer Laie keine Ahnung habe! Auf meiner Homepage http://flowerfie1.square7.ch/ die mir ein Bekannter erstellt hat, werde ich zur gegebenen Zeit einen Bericht veröffentliche n was für ein Unrecht Facebook alles so begeht! Bin sehr verzweifelt!!!
0
Webmaster
Warum hat dann Facebook selbst kein Impressum das den rechtlichen Ansprüchen genügt. z.B. mit einer Faxnummer?
-2
Night-Fire-Bulls
das würde ich auch gerne wissen
2
Sabine
Wenn eine Facebookseite als "Gemeinschaft" gekennzeichnet ist, aber kein Verein oder so etwas dahinter steht, besteht dann auch eine Impressumspflic ht?
2
Thomas
Es ist eine Seite die Neuigkeiten über Netflix teilt. Es werden lediglich Links von externen Seiten weitergegeben.
1
Rechtsanwalt Sören Siebert
Es kommt nicht darauf an, wer Admin der Seite ist, sondern wem die Seite gehört bzw. für wen sie betrieben wird.
0
# Thomas
Wenn eine Seite mehrere Admins mit, von wem muss dann das Impressum rein? Oder reicht es, wenn ein Impressum irgendeines Admins angegeben ist?
1

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Webseiten abmahnsicher erstellen: Was Sie über Impressum, Domain, Urheberrecht & Co. wissen müssen
Weiterlesen...
Facebook-Marketing: So nutzen Sie Facebook-Pages rechtssicher für Ihr Unternehmen
Weiterlesen...
Impressumspflicht: Was muss ein Einzelunternehmer ins Impressum schreiben?
Weiterlesen...
Achtung Abmahnung: Ist die Weiterempfehlen Funktion auf Webseiten erlaubt?
Weiterlesen...
Verbraucherschutzgesetze / Übergangsvorschriften
Weiterlesen...
Garantie, Gewährleistung und Produkthaftung: Wo ist der Unterschied
Weiterlesen...
Achtung Abmahnung: „Preis auf Anfrage“ in Online-Shops nicht erlaubt
Weiterlesen...
Domains und Gattungsbegriffe
Weiterlesen...
Wichtiges EuGH-Urteil: Einwilligung für Tracking-Cookies und Haftung für den Facebook Like-Button
Weiterlesen...
Achtung Abmahnung: Es genügt nicht wenn die Widerrufsbelehrung auf der Website abrufbar ist
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Tools, Wissen, Musterverträge, Erstberatung und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht hat sich 2018 vollständig geändert. Haben Sie die DSGVO umgesetzt? Sichern Sie jetzt Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit RA Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner keine Chance!

Mehr Details
Support