Abmahngefahr bei Facebook: Impressums-Link ist verschwunden

(24 Bewertungen, 3.83 von 5)

Ein fehlender Link bei Facebook ist eigentlich keine Meldung. Wäre es nicht der einzige Link, der rechtlich wichtig ist: Der Impressums-Link. Seit einem Update des sozialen Netzwerks vor drei Wochen fehlt der für alle geschäftlichen Facebook-Seiten vorgeschriebene Link zum Impressum. Was nun?

Alle nicht-privaten Seiten ohne rechtmäßiges Impressum?

Zwar ist das Impressum selbst noch immer irgendwo in den Tiefen der Seite vorhanden. Die Ansprüche der Gerichte auf rasche Sichtbarkeit ohne langes Suchen sind damit aber nicht unbedingt erfüllt. Und obwohl sich die Anbieter der Profile keiner Schuld bewusst sind, droht ihnen nun Ärger: Die Designänderung bei Facebook, die auf den ersten Blick nicht weiter auffällt, könnte zu einer Abmahnwelle führen.

Ob Online-Shop, Blog oder Social-Media-Profil: Nach § 5 des Telemediengesetzes muss auf allen nicht rein privaten Seiten das Impressum aufgeführt sein. Und zwar nicht irgendwo, sondern „leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar“. Aus genau diesem Grund und mit Rücksicht auf die deutsche Rechtsprechung führte Facebook vor gut zwei Jahren einen entsprechenden Impressums-Link ein.

Wer die Informationen korrekt und vollständig eingegeben hatte, war damit auf der sicheren Seite - bis zum jüngsten Update, das seit Mitte November zu sehen ist. Jetzt suchen Verbraucher auf der Startseite vergeblich nach den vorgeschriebenen Hinweisen. Denn die meisten Betreiber haben die Änderung schlicht nicht bemerkt.

Was tun: Das Problem aussitzen?

Kein Wunder, wer überprüft schon täglich sein Impressum. Ob den Designern bei Facebook die Relevanz der Veränderung für deutsche Anbieter bewusst war, ist fraglich. Über die Folgen informiert hat man hiesige Geschäftsleute jedenfalls nicht. Anfragen, ob es eine Nachbesserung geben soll, wurden bisher nicht beantwortet. Der im Internet kursierende Rat an Seitenbetreiber, sich einfach bis zum nächsten Update zu gedulden, ist aber aus rechtlicher Sicht fragwürdig. Denn ob beziehungsweise wann der kalifornische Konzern das Impressum wieder gemäß der deutschen Rechtsprechung aufführen wird, ist unklar.

Praxis-Tipps zum Facebook Impressum:

1. Warten Sie nicht, bis Facebook den Fehler möglicherweise korrigiert. Rechtlich verantwortlich für Ihre Seite sind Sie!

Anzeige

2. Nach derzeitiger Rechtsprechung muss das Impressum nicht auf der Facebook-Seite selbst stehen. Es reicht auch ein gut sichtbarer und eindeutiger Link auf das Impressum auf Ihrer Homepage.

3. Die schnellste und einfachste Möglichkeit, auf dieses Impressum zu verlinken, befindet sich in der rechten Spalte der Startseite im Infokasten. Dort steht der Verweis auf Ihre Homepage mit einem Link. Statt der Startseite geben Sie hier Ihre Impressumsseite ein, z. B. www.e-recht24.de/impressum.htm

4. Alternativ legen Sie einen Sticky Post in der Timeline an und posten dort Ihr Impressum. Was allerdings etwas eigenartig aussieht.

5. Schreiben Sie Facebook und weisen auf das Problem hin:

https://www.facebook.com/FacebookDeutschland

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Facebook: Neues Datenleck betrifft 50 Millionen User Schlechte Nachrichten für Facebook: Erneut ist das soziale Netzwerk zum Ziel einer Hackerattacke geworden. Ein halbes Jahr nach dem letzten großen Datenskandal ...
Weiterlesen...
Schutz vor Rachepornos: Facebook sammelt Nacktfotos Mit einer ungewöhnlichen Aktion will das soziale Medium in Australien die illegale Veröffentlichung intimer Aufnahmen anderer verhindern. Um sich zu schützen, k...
Weiterlesen...
Dauerfehde: Österreichischer Student Max Schrems klagt gegen Facebook Facebook gehört zu den am meisten besuchten Websites der Welt und hat bereits mehr als eine Milliarde Mitglieder weltweit. Viele begeisterte Benutzer nutzen d...
Weiterlesen...
Meinungsfreiheit: Facebook muss gelöschten Post wieder online stellen Ein Facebook-User kritisierte den Zentralrat der Muslime, weil dieser Informationen aus dem Netz genommen hatte. Daraufhin löschte Facebook den Post. Das Oberla...
Weiterlesen...
Zerschlagung von Facebook: So würde Zuckerberg reagieren Elizabeth Warren bewirbt sich derzeit für die US-Präsidentschaftskandidatur. Kommt sie an die Macht, will sie große Tech-Konzerne wie Facebook aufspalten. Dabei...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support