Impressum für Einzelunternehmer

Welche Pflichtangaben gibt es für Einzelunternehmer im Impressum?

Fachlich geprüft von: Rechtsanwalt Sören Siebert Rechtsanwalt Sören Siebert
(17 Bewertungen, 4.18 von 5)

Das Wichtigste in Kürze

  • Für Einzelunternehmer gilt die Impressumspflicht, wenn Sie eine Webseite betreiben und geschäftsmäßig handeln.
  • Neben den gesetzlichen Pflichtangaben können zusätzlich je nach Einzelfall weitere Angaben nötig sein.
  • Für geschäftliche E-Mails gilt ebenfalls die Impressumspflicht. Ein Link reicht nicht aus.

Worum geht's?

Wussten Sie schon, dass nur ausschließlich private Webseiten von der Impressumspflicht ausgenommen sind? Davon sind nicht nur große Unternehmen, sondern auch Webseiten von Einzelpersonen oder Einzelunternehmern betroffen. Die Rechtsprechung ist bei der Beurteilung „privat oder nicht“ sehr streng. Bereits ein Werbebanner oder Links von Partnerprogrammen können ausreichen. Wie das Impressum aussehen sollte, welche Angaben nicht fehlen dürfen und welche Besonderheit der E-Mail-Verkehr mit sich bringt, erfahren Sie in unserem Artikel.

 

1. Impressum: Einzelunternehmer in der Pflicht?

Machen Sie sich allein selbstständig und wählen keine Ein-Personen-Kapitalgesellschaft (z. B. GmbH, UG und AG), gründen Sie ein Einzelunternehmen. In dieser Rechtsform können Sie auch Mitarbeiter beschäftigen. Als Einzelunternehmer zählen beispielsweise Kleingewerbetreibende eines Online-Shops, Forstwirte oder Freiberufler.

Sobald Sie als Einzelunternehmer eine gewerbliche Internetseite betreiben und eine Geschäftsmäßigkeit vorliegt, unterliegen Sie der Impressumspflicht. Sie müssen den Webseitenbesuchern gegenüber die gesetzlichen Informationspflichten erfüllen. Diese ergeben sich aus § 5 Telemediengesetz (DDG (ehemals TMG)).

Wichtig ist, dass Sie als Anbieter das Impressum auf Ihrer Website so verlinken, dass der Webseitenbesucher es von jeder Unterseite aus erreichen kann. Dazu bietet sich ein Link mit dem Linktext „Impressum“ oder „Anbieterkennzeichnung“ im Footer der Website an. Der Footer ist nämlich statisch und erscheint auf jeder Unterseite Ihrer Domain.

2. Impressum: Pflichtangaben für Einzelunternehmer

Verschiedene Pflichtangaben dürfen bei einem Impressum für Einzelunternehmer nicht fehlen. Zusätzlich zu den Angaben aus § 5 Abs. 1 DDG (ehemals TMG) kommen auch rechtliche Besonderheiten aus der Kleinunternehmerregelung. Welche dies sind, können Sie unserer Aufzählung entnehmen:

Checkliste
Rechtliche Besonderheiten Kleinunternehmerregelung
  • Name des Einzelunternehmers 
  • Vollständige Anschrift des Gewerbes (Straße, Hausnummer, PLZ und Ort)
  • Rechtsformzusatz, Registergericht und Registernummer, sofern Sie als eingetragener Kaufmann (e.K) oder Kauffrau im Handelsregister stehen
  • Kontaktdaten wie Telefonnummer und E-Mail-Adresse
  • zuständige Aufsichtsbehörde (sofern Ihr Einzelunternehmen eine behördliche Zulassung benötigt)
  • exakte Berufsbezeichnung (gilt für reglementierte Berufe wie Anwälte)
  • Informationen zur Berufshaftpflichtversicherung nach Dienstleistungs-Informationspflichten-Verordnung (falls vorhanden)
  • Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (falls vorhanden)
  • Angaben zur zuständigen Online-Streitschlichungsbehörde (gilt vor allem für Online-Händler)
  • bei journalistisch-redaktionellen Inhalten: Angabe des oder der Verantwortlichen gemäß § 18 Abs. 2 MStV

Details bei den Pflichtangaben sind entscheidend

Also einfach die Pflichtangaben auflisten und als Impressum verwenden? Nicht ganz. Denn die Details spielen eine entscheidende Rolle bei der Rechtssicherheit des Impressums. Wichtig ist, dass Sie Ihren vollständigen Vor- und Nachnamen angeben. Abkürzungen des Vornamens sind Tabu! Daneben müssen Sie die Postanschrift mit Straße, Nummer, Postleitzahl und Ort angeben. Die Angabe eines Postfaches reicht hier nicht aus.

WICHTIG

Hierbei sollten Sie auch beachten, dass die bloße Postanschrift als Kontaktdaten nicht ausreichen. Zur unmittelbaren und schnellen Kommunikation sind Telefonnummer und E-Mail-Adresse notwendig. Obwohl bereits Gerichte entschieden haben, dass Kontaktformulare, Live-Chats etc. zur Kommunikation ausreichen, wenn Sie keinerlei E-Mail-Adresse und Telefonnummer haben, sollten Sie besser beides angeben, um keine Abmahnung zu riskieren.

Bei redaktionellen Angeboten kommen nach § 18 Abs. 2 Medienstaatsvertrag Angaben zum inhaltlich Verantwortlichen inkl. Name und der Anschrift hinzu. Sind mehrere Personen für den redaktionellen Inhalt auf Ihrer Seite zuständig? Dann geben Sie bitte zusätzlich an, welche Person für welchen Teil verantwortlich ist.

Außerdem nicht zulässig sind:

  • Bezeichnung „Inhaber“
  • Bezeichnung des Geschäfts als „Firma“ oder „Fa.“
  • Bezeichnung des Einzelunternehmers als „Geschäftsführer“ oder „GF“
  • Voranstellen der Geschäftsbezeichnung
Jetzt Impressum erstellen

Erstellen Sie jetzt ein rechtssicheres Impressum mit dem eRecht24 Impressum Generator

  • Einfache Integration in Ihre Website
  • Anwaltlich geprüfter Generator
  • Für Sie kostenfrei in wenigen Schritten
Jetzt Impressum erstellen

3. Impressum in einer geschäftlichen E-Mail

Aber nicht nur auf Ihrer Website muss das Impressum vertreten sein. Denken Sie auch daran, dass die Impressumspflicht ebenfalls für den elektronischen Schriftverkehr nach außen gilt. Dazu zählen Rechnungen, Angebote, Auftragsbestätigungen, Preisauskünfte und Quittungen. Wichtig: die bloße Verlinkung Ihres Impressums reicht nicht aus. Sie müssen das Impressum vollständig in Ihren E-Mails angeben.

4. Muster-Impressum für Einzelunternehmer

Mit unserem Beispiel-Impressum erhalten Sie einen ersten Überblick, wie das Impressum für einen Einzelunternehmer aussehen kann. Bedenken Sie hierbei aber, dass wir nur die nötigsten Pflichtangaben aufgelistet haben und je nach Einzelfall weitere Angaben nötig sein können.

 Impressum

Angaben gem. § 5 DDG (ehemals TMG):

Kristina Kunst
Malerweg 1
23456 Künstlerstadt

Kontakt:

E-Mail: kontakt@kristina-kunst.de

Telefon: 01223/445566
Fax: 01233/556677

www.kristina-kunst.de

Umsatzsteuer-ID gem. § 27a UStG: DE 1234567

5. Fehlerhaftes Impressum? Abmahnung!

Es ist nicht unüblich, dass Unternehmer wegen eines fehlenden oder fehlerhaften Impressums abgemahnt werden. Daher sollte Ihr Impressum für Einzelunternehmer unbedingt rechtssicher sein und alle wichtigen Pflichtangaben enthalten. Eine Abmahnung kann Ihnen nämlich teuer zu stehen kommen.

Der Streitwert kann vom Gericht mit bis zu 5.000 Euro festgesetzt werden. Die Anwaltskosten können damit bis zu 500 Euro betragen. Oft wird vom Wettbewerber auch das Unterschreiben einer Unterlassungserklärung gefordert. Zusätzlich dazu begehen Sie eine Ordnungswidrigkeit, die je nach Schwere mit einem Bußgeld von bis zu 50.000 Euro belangt werden kann.

Jetzt Impressum erstellen

Erstellen Sie jetzt ein rechtssicheres Impressum mit dem eRecht24 Impressum Generator

  • Einfache Integration in Ihre Website
  • Anwaltlich geprüfter Generator
  • Für Sie kostenfrei in wenigen Schritten
Jetzt Impressum erstellen
Caroline Schmidt
Caroline Schmidt, B.A.
Legal Writerin & SEO-Redakteurin

Caroline Schmidt hat Medienbildung studiert und ein einjähriges Volontariat in der Online-Redaktion eines Berliner Legal-Tech-Unternehmens absolviert. Sie ist seit über drei Jahren als Legal Writerin tätig und hat in verschiedenen Rechtsbereichen, darunter dem Arbeitsrecht, Schreiberfahrungen gesammelt. Seit 2022 ist sie als Legal Writerin und SEO-Redakteurin Teil des eRecht24-Redaktionsteams.

Rechtsanwalt Sören Siebert
Sören Siebert
Rechtsanwalt und Gründer von eRecht24

Rechtsanwalt Sören Siebert ist Gründer von eRecht24 und Inhaber der Kanzlei Siebert Lexow. Mit 20 Jahren Erfahrung im Internetrecht, Datenschutz und ECommerce sowie mit mehr als 10.000 veröffentlichten Beiträgen und Artikeln weist Rechtsanwalt Sören Siebert nicht nur hervorragende Fach-Expertise vor, sondern hat auch das richtige Gespür für seine Leser, Mandanten, Kunden und Partner, wenn es um rechtssichere Lösungen im Online-Marketing und B2B / B2C Dienstleistungen sowie Online-Shops geht. Neben den zahlreichen Beiträgen auf eRecht24.de hat Sören Siebert u.a. auch diverse Ebooks und Ratgeber zum Thema Internetrecht publiziert und weiß ganz genau, worauf es Unternehmern, Agenturen und Webdesignern im täglichen Business mit Kunden ankommt: Komplexe rechtliche Vorgaben leicht verständlich und mit praktischer Handlungsanleitung für rechtssichere Webseiten umsetzen.


Ich möchte mit eRecht24 chatten!
Datenschutzhinweis: Ihre Daten und Ihre Chateingaben werden in unserem Chat-Tool Brevo verarbeitet, sobald Sie zustimmen, den Chat mit uns zu beginnen. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit zurücknehmen. Details hierzu entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Tools, Wissen, Musterverträge, Erstberatung und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

Jetzt eRecht24 Premium Affiliate werden

Als eRecht24 Premium Affiliate Partner empfehlen Sie eine Lösung, mit der bereits mehr als 370.000 Webseiten erfolgreich rechtlich abgesichert wurden und erhalten dafür eine 25% Lifetime Provision!

Jetzt Affiliate werden

webinar teaser

Online Schulung mit RA Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner keine Chance!

Mehr Details