Urheberrecht: Universal Music Group gibt Programm für Nutzung auf Facebook frei

(5 Bewertungen, 4.00 von 5)

Völlig legal können in Zukunft Musiktitel und Videos sämtlicher Künstler der UMG auf Facebook und Instagram eingestellt werden. Die Zusammenarbeit könnte richtungsweisend sein: Zum ersten Mal finden eine Social-Media-Plattform und ein Musikunternehmen einen Weg, lizenzierte Songs für ein breites Publikum nutzbar zu machen.

Das Star-Wars-Theme zur Dia-Show

Die Universal Music Group hat einige der ganz großen Stars unter Vertrag: U2 und die Rolling Stones, Queen und Elton John, Amy Winehouse, Katy Perry und viele weitere. Wer Videos mit Musik dieser Künstler in den sozialen Medien teilen wollte, bekam bisher schnell Probleme: Aufgrund des Urheberrechts wurden die Clips von Anfang an blockiert oder gleich wieder gelöscht.

Auf Facebook können nun Musik und Videos der Künstler frei verwendet werden: als Hintergrund für eigene kleine Filme oder um Freunden den neuen Lieblingssong vorzustellen.

Rechteinhaber suchen Kooperation mit Social Media

Von der bisher einzigartigen Kooperation erwarten beide Seiten Vorteile. Facebook dürfte für Musikfans an Attraktivität gewinnen, wenn Filme und Videos mit angesagten Hits ins eigene Profil geladen werden können. Bei Universal geht man davon aus, zusammen mit dem großen Partner neue Möglichkeiten zu entwickeln, um dem Publikum aktuelle Musik zu präsentieren. Was das für Formen sein können, ist noch offen.

Auch über finanzielle Einzelheiten ihres Deals äußern sich die Beteiligten nicht. Klar ist aber, dass die Vereinbarung mehrere Jahre lang gelten soll. Sie umfasst den gesamten Katalog von Universal Music einerseits und die Medien Facebook, Messenger, Instagram und Oculus andererseits.

Fazit

Die Lizenzstreitigkeiten zwischen Musikfirmen und Internetanbietern haben bei Musikfans in den letzten Jahren für viel Unmut gesorgt. Selbst eine leise Hintergrundmusik konnte dafür sorgen, dass selbst produzierte Filme gelöscht wurden. Dass mit Facebook und der Universal Music Group nun zwei bedeutende Vertreter der Konfliktparteien eine Einigung getroffen haben, lässt hoffen, dass weitere Kooperationen möglich sind.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Urheberrechtsreform: Kommt der Upload-Filter für fast alle Plattformen? Als die Verhandlungen zur neuen EU-Urheberrechtsreform kürzlich scheiterten, hatten vor allem Gegner von Artikel 13 wieder Hoffnung. Denn: Artikel 13 sollte Pla...
Weiterlesen...
Urheberrecht: Wann haften Amazon-Händler für den Verkauf von Bootleg-CDs? Nicht immer verkaufen Händler auf Verkaufsplattformen legale Produkte. Das Amtsgericht Hamburg hat sich gefragt, wann ein Händler für den Verkauf von urheberrec...
Weiterlesen...
Kunsturhebergesetz: Können Lehrer Verwendung ihres Fotos für Schuljahrbuch verbieten? Ein Lehrer lässt sich mit seiner Klasse fotografieren. Als die Schule das Foto für ihr Jahrbuch verwenden will, protestiert der Lehrer. Er will nicht, dass sein...
Weiterlesen...
Siri: Chinesische Firma verklagt Apple Die chinesische Firma Shanghai Zhi Zhen Network Technology, bekannt unter Xiao-i, ist auf künstliche Intelligenz spezialisiert. Sie reichte jetzt Klage gegen Ap...
Weiterlesen...
Patentstreit: Gericht verbietet Apps von Facebook, Messenger & Co. Verschwinden die beliebten Anwendungen des Facebook-Konzerns bald von den Smartphones deutscher Nutzer? Das Landgericht München zumindest hat entschieden, dass ...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren regelmäßigen und kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMESuchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-Prüfung
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support