Mangelhaft: Fast alle Router fallen bei Sicherheitstest durch

(1 Bewertung, 5.00 von 5)

127 sogenannte Home-Router hat das renommierte Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE auf Schwachstellen untersucht. Das Ergebnis müsse alarmieren, heißt es in dem jetzt veröffentlichten Bericht. Kein einziges Gerät sei frei von Mängeln. Dabei könnten die meisten davon mit einfachen Mitteln behoben werden.

Jahre alte Sicherheits-Standards

Für alle Geräte hatten die Cyber-Experten vor dem Test die neueste verfügbare Software heruntergeladen. Nur um festzustellen, dass die Programme von 46 Routern in den vergangenen zwölf Monaten kein Sicherheits-Update erhalten hatten. Bei einem Modell lag die letzte Aktualisierung sogar mehr als fünf Jahre zurück. Kein Wunder also, dass die Geräte jede Menge längst bekannter Sicherheitslücken aufwiesen. Wieso sie von den Herstellern nicht beseitigt wurden, ist dem Fraunhofer-Team völlig unverständlich, zumal bei einzelnen Produkten Hunderte solcher Schwachstellen gefunden wurden.

Vorgegebene Passwörter

Auch der Umgang der Hersteller mit Zugangsdaten lässt nach Ansicht des FKIE zu wünschen übrig. In etlichen Fällen fanden sie einfach zu knackende oder bekannte Passwörter. Vielfach handelte es sich um hartcodierte Daten, das heißt: Die Credentials waren in den Quelltext der Software eingebaut und können deshalb von Nutzern nicht abgeändert werden.

Schlechte und weniger schlechte Geräte

Allerdings kommt die Untersuchung zu dem Schluss, dass das Thema Sicherheit von den Router-Herstellern offenbar unterschiedlich bewertet wird. Unter den sieben Anbietern im Test schnitt AVM immerhin am wenigsten schlecht ab. ASUS und Netgear liegen nach Angaben der Experten im Mittelfeld. Die gravierendsten Missstände wurden bei Geräten von D-Link, Linksys, TP-Link und Zyxel festgestellt.

Fazit

Die sieben großen Hersteller von Home-Routern müssen dringend nacharbeiten. Nicht eines von 127 Geräten erwies sich im Test der Fraunhofer-Experten als mängelfrei. Besonders überflüssig: Die meisten Fehler sind lange bekannt und ließen sich mit entsprechenden Sicherheits-Updates leicht beheben. Immerhin: Einige Anbieter legen offenbar mehr Wert auf Cyber-Security als andere.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Cybercrime: Betrugsmasche mit Video-Ident-Verfahren Die ahnungslosen Verbraucher wollten eigentlich nur ein paar Euro dazuverdienen, indem sie sich als Tester für Apps und Computerprogramme zur Verfügung stellten...
Weiterlesen...
Update: Internet Explorer und Windows mit Sicherheitslücken Die Oktober-Updates für Windows und den Internet Explorer sollten eigentlich dafür sorgen, dass vorhandene Sicherheitslücken und Bugs behoben werden – dies konn...
Weiterlesen...
Cyberkriminalität: Mitarbeiter gehen zu sorglos mit Firmendaten um Bei über 50 Prozent der kleinen und mittelständischen Unternehmen in Deutschland hätten Angreifer derzeit leichtes Spiel. Das ergab eine Studie im Auftrag der V...
Weiterlesen...
Google AdSense: Erpressermasche fordert 5.000 Dollar Erpressermaschen sind derzeit vor allem in Verbindung mit dem Trojaner-Virus Emotet bekannt. Dabei verschlüsseln Angreifer Dateien eines Systems und fordern ein...
Weiterlesen...
Schadsoftware Emotet: Achtung vor diesen Mails Emotet gehört aktuell zu den gefährlichsten Trojanern im Netz. Erst im Dezember 2018 und Januar 2019 hatte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechn...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren regelmäßigen und kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMESuchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-Prüfung
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support