Anzeige

Fotolia: Abmahnung trotz Urhebernennung im Impressum

(10 Bewertungen, 4.10 von 5)

Die korrekte Kennzeichnung von Fotos ist leider ein Dauerbrenner. Bei den aktuellen Abmahnungen geht es um Bilder von fotolia. Fotolia schreibt, es genügt wenn der Fotograf im Impressum benannt wird. Einige Fotografen, die Ihre Bilder über Fotolia anbieten sehen das aber anders und lassen Fotolia-Kunden kostenpflichtig abmahnen.

Abmahnung trotz Fotolia-Lizenz und Quellenangabe? 

Einige Fotografen, die ihre Bilder über fotolia.de anbieten sind der Auffassung, die Kennzeichnung mit dem Namen des Fotografen muss direkt am Bild erfolgen. Dazu mahnt die Kanzlei Pixel.Law aktuell im Namen von Fotografen ab, die diese Kennzeichnung nicht direkt an den Bildern vornehmen. Die geforderte Kosten für Abmahnung und Lizenzschaden betragen ca. 1250 Euro.

Wichtig:

Die aktuelle Abmahnung hat nichts mit der Kennzeichnung „© fotolia“ zu tun. Hier geht es um die Benennung des Urhebers, also des Fotografen.

Wer hat Recht?

Das ist schwer zu sagen. Das deutsche Urheberrecht geht davon aus, dass die Kennzeichnung "in unmittelbarem Zusammenhang zum Werk" erfolgen muss. Was das genau für die Kennzeichnung auf Webseiten bedeutet ist aber bisher nicht verbindlich durch die Gerichte entschieden.

Andererseits wissen die Fotografen, dass Fotolia vereinbart, dass die Urheberkennzeichnung auf den Impressums-Seiten der Nutzer genügt. Hieraus könnte man im Falle einer Abmahnung eventuell einen Missbrauchsvorwurf konstruieren. Meiner Einschätzung nach ist aber völlig offen, wie die Gerichte hier entscheiden werden.

Was können Sie als Webseitenbetreiber tun?

1. Sie kalkulieren das Risiko einer Abmahnung ein, verfolgen die Entwicklung der Rechtsprechung dazu und tun erst einmal nichts.

Anzeige

2. Sie nehmen den Aufwand und die Kosten einer Anpassung Ihrer Website, des Shops und des CMS in Kauf, um diese Angaben direkt am Bild dazustellen.

Sie dürfen diesen Beitrag gern verlinken.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Kontrolle oder nicht: Betriebsrat ohne separaten Telefon- und Internetzugang? Arbeitgeber müssen dem Betriebsrat die erforderlichen Arbeitsmittel zur Verfügung stellen. Das ist in § 40 Abs. 2 Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) klar gere...
Weiterlesen...
Werbung im Netz: Sind die Ideen einer Werbekampagne geschützt?  Werbeagenturen werden dafür bezahlt, Ideen zu entwickeln, die andere nicht haben. In der Regel entwickelt die Agentur einen Vorschlag für die Kampagne. ...
Weiterlesen...
Facebook: Abmahnung der Allmedia GmbH wegen „Like-Button“ Die Allmedia GmbH aus Sulzheim ließ einen Onlinehändler abmahnen, der den Facebook Like Button auf seiner Webseite verwendet hat, hierüber aber in seiner Datens...
Weiterlesen...
Bilder im Netz: Ist das Hochladen fremder Bilder in die eigene Cloud erlaubt? Der Käufer einer Festplatte reagierte ein bisschen über und lud private Bilder des Verkäufers in seine eigene Internet-Cloud. Er wollte den Verkäufer so zur Rüc...
Weiterlesen...
Achtung Abmahnung: Einzelunternehmer dürfen sich im Impressum nicht als „Geschäftsführer“ bezeichnen Immer wieder kommt es vor, dass Händler wegen eines fehlerhaften Impressums abgemahnt werden. In diesem Zusammenhang musste das Oberlandesgericht München ents...
Kommentare  
TG
+1 # TG 14.06.2016, 10:14 Uhr
Ich kann diese Kennzeichnung am Bild nicht nachvollziehen. Man muss vielleicht zwischen Print und Web unterscheiden. Bei Print mag es unter Umständen noch gehen, doch welcher Web-Designer sollte denn ein Interesse haben, Bildmaterialien von Fotolia zu verwenden, wenn neben oder gar im Bild Fotograf und am besten gar noch der Name des Bildes eingebunden werden soll? Wie soll das bei Fotomontagen gehen, die mehrere Elemente aus Fotolia verwenden? Milieubilder, Header, Background, Templates etc. alles mit Fußnoten? Das ist doch praxisfern.
Nein danke, dann lieber einen Fotografen engagieren und die Rechte bei mir haben. Pech für die Fotografen, die auf Fotolia verkaufen wollen.
Diese Abmahnpraxis ist geschäftsschädigend sowohl für Käufer, wie auch Verkäufer auf solchen Fotoplattformen.

Im Impressum hingegen, habe ich beste Möglichkeiten - wenn es sein muss, für jede Seite - einen ausführlichen Hinweis zum Fotoportal, Fotograf, Foto und Link zu hinterlassen. Marketingtechnisch doch ein prominenter Platz. Und, seien wir doch mal ehrlich, es ist für einen Interessierten doch einfacher einem Link zu folgen, als mit der Lupe die Winzschrift auf einem Bild zu entziffern, um dann unter Umständen einen kryptischen Künstlernamen zu erkennen, ohne zu wissen, wo er oder sie seine/ihre Fotos zum Download anbietet.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
Rechtsanwalt Sören Siebert
0 # Rechtsanwalt Sören Siebert 14.06.2016, 10:20 Uhr
Nachvollziehen können das die wenigsten. Wenn das Urheberrecht aber sagt, "Kennzeichnung am Werk", was sollen die Gerichte dann dazu sagen?

Und "praxisfern" war noch nie ein Argument für Gerichte. Es ist auch praxisfern, in Berlin Mitte Fußgänerampeln auf rot zu schalten und zu hoffen, dass dann keine Fußgänger mehr auf die Straße laufen. Wird man erwischt, muss man aber trotzdem zahlen.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.

Sicherheitscode Aktualisieren

Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zum Mitgliederbereich

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Live-Webinare mit Rechtsanwalt Siebert

Sie fragen, Rechtsanwalt Siebert antwortet. Aktuelle Themen, umfassend und Schritt für Schritt erklärt: So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Informationen
Support
×
Sie besuchen eRecht24 öfter?

Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erhalten Sie

  • Einfache Lösungen zu den Abmahnfallen im Internet
  • Aktuelle Rechtstipps von Rechtsexperte Sören Siebert
  • 3 exklusive Checklisten zum Internetrecht

Wir halten uns an den .

Wir halten uns an den Datenschutz.