Filesharing

Sind Filesharing-Plattformen, Streaming-Portale und P2P-Netzwerke geniale Werkzeuge, um Informationen weltweit zu teilen? Sind kriminelle Tauschbörsennutzer schuld am Untergang der Musik-, Film- und Softwareindustrie? Fakt ist: In keinem anderen Bereich gibt so viele Abmahnungen wie im Umfeld von Filesharing, p2p & Co.

Filesharing-Abmahnungen belasten meistens die ganze Familie. Häufig wir ein Elternteil als Anschlussinhaber wegen eines Verstoßes eines seiner Kinder in Anspruch genommen. Da ist Familienärger vorprogrammiert. Aber haften Eltern dann für Ihre Kinder? Und wie ist es, wenn der Anschluss auf das Kind angemeldet ist? ... Weiterlesen ...

Filesharing-Abmahnungen sind nicht nur ärgerlich, sondern auch schnell sehr teuer. Je nachdem, wie viel Schadensersatz die Abmahner fordern, sind meist mehrere hundert Euro zu zahlen. Die hohen Summen möchte natürlich niemand bezahlen. Schon gar nicht, wenn man für das Filesharing nicht verantwortlich ist. Aber wie sieht es aus, wenn ein gemeinsamer Familienanschluss genutzt wird? Haftet der Anschlussinhaber dann für die Mitnutzer? ... Weiterlesen ...

Bei Filesharing-Abmahnungen ist der Anschlussinhaber erst einmal in einer schlechten Position. Er erhält die Abmahnung und muss sich gegen den Vorwurf verteidigen. Nicht selten sind Dritte wie Familienangehörige oder Mitbewohner tatsächlich verantwortlich für das Filesharing. Aber ist der Anschlussinhaber als Hauptmieter auch für seinen Untermieter verantwortlich? ... Weiterlesen ...

Die Abmahnung wegen Filesharing bekommt immer der Anschlussinhaber. Es kommt aber häufig vor, dass er für das Filesharing selber gar nicht verantwortlich ist -wenn zum Beispiel Mitbewohner oder Gäste das Internet nutzen. Das Amtsgericht Charlottenburg hatte kürzlich einen Fall zu entscheiden, bei dem im Rahmen einer LAN-Party ein Film getauscht wurde. ... Weiterlesen ...

Der Klassiker im Urheber-und Markenrecht ist das Filesharing, also der illegale Download geschützter Dateien, über den heimischen Computer. Es kommt aber immer wieder vor, dass Mitarbeiter Filesharing über den Computer am Arbeitsplatz begehen. Einen solchen Fall hat aktuell das Amtsgericht (AG) Charlottenburg in einem Urteil entschieden. ... Weiterlesen ...

Filesharing-Abmahnungen werden weiterhin massenhaft verschickt. Immer wieder verfolgen die Abmahner die illegalen Up- und Downloads im Netz. Der Anschlussinhaber erhält die Abmahnung, wenn seine IP-Adresse ermittelt ist. Aber was ist, wenn Anschlussinhaber eine blinde Frau ist, die wegen des Downloads eines Films abgemahnt wurde? Muss sie zahlen, obwohl sie den Film gar nicht sehen konnte? ... Weiterlesen ...

Gerade erst haben sich die Koalitionsparteien darauf verständigt, die rechtlichen Hürden für Anbieter von öffentlichem WLAN aus dem Weg zu räumen. Unabhängig davon hatte nur einen Tag später der BGH in Karlsruhe mehrere Fälle zum Thema illegalen Filesharings zu verhandeln. Das Ergebnis: In privaten Haushalten haftet eben doch nicht immer automatisch der Anschlussinhaber, wenn Gäste oder Mitbewohner urheberrechtlich geschütztes Material ins Netz stellen. ... Weiterlesen ...

 Wer eine Filesharing-Abmahnung erhält, will sich natürlich dagegen verteidigen. Wenn andere Familienmitglieder auch den Anschluss nutzen, kann das bei der Verteidigung helfen. Aber was ist, wenn der Anschlussinhaber gar nicht zu Hause war? Hierzu hat das Amtsgericht Bad Urach gerade eine Entscheidung getroffen. ... Weiterlesen ...

Eine Abmahnung wegen Filesharings zu erhalten ist häufig mit Ärger verbunden und nicht selten teuer. Noch ärgerlicher ist es aber, wenn man den Verstoß nicht begangen hat. Was ist zum Beispiel, wenn man vermutet, dass ein Hacker sich unbefugt Zugriff verschafft hat? Haftet der Anschlussinhaber dann trotzdem? ... Weiterlesen ...

Als Anschlussinhaber hat man es bei Filesharing Fällen nicht leicht. Man ist immer derjenige, der die Abmahnung erhält. Manch einer ist aber gar nicht für das Filesharing verantwortlich. Aber darauf nehmen viele Abmahner keine Rücksicht und versuchen sogar, die Beweislast auf den Anschlussinhaber abzuwälzen. Aber geht das? Hierzu gibt es eine neue Entscheidung vom Amtsgericht Köln. ... Weiterlesen ...

Das deutsche Urheberrecht ist schon für die meisten Deutschen nicht zu verstehen. Noch schwerer tun sich Menschen, die gerade vor Krieg und Verfolgung geflohen sind und die deutsche Sprache nicht sprechen. Mit zunehmender Zahl von Flüchtlingen und hilfsbereiten Einheimischen, die Flüchtlinge Zugang zum Internet überlassen, steigen aber auch die Fälle von Filesharing-Abmahnungen. ... Weiterlesen ...

Filesharing-Abmahnungen belasten häufig ganze Familien. Vor allem, wenn der Anschlussinhaber wegen eines Verstoßes seiner Kinder in Anspruch genommen wird, ist Familienärger vorprogrammiert. Zu der Frage, ob Eltern auch für ihre Kinder bei Filesharing haften, gibt es jetzt eine aktuelle Entscheidung vom Amtsgericht Hannover. ... Weiterlesen ...

Abmahner stützen ihre Abmahnungen in den allermeisten Fällen auf automatisierte IP-Ermittlungen. Die eingesetzten Programme erkennen die Uploads im Internet in den Tauschbörsen und ermitteln die jeweils für den Tauschvorgang aktive IP-Adresse. Auf diese Weise finden die Abmahner die Anschlussinhaber heraus. Das Landgericht Düsseldorf hat sich kürzlich gefragt, wie zuverlässig solche Programme eigentlich sind. ... Weiterlesen ...

Die Abmahnung wegen Filesharings erhält immer der Anschlussinhaber des jeweiligen Internetanschlusses. Der ist aber nicht immer für das Filesharing verantwortlich, häufig haben Familienangehörige die Dateien illegal in Tauschbörsen geteilt. Muss der Anschlussinhaber dann beispielsweise auch für seine Ehefrau haften und für die Abmahnung bezahlen? Dazu gibt es eine aktuelle Entscheidung des AG Rostock. ... Weiterlesen ...

Immer wieder erhalten Internetnutzer Abmahnungen, die mit dem Filesharing nichts zu tun hatten. Aber wie können sich die Abgemahnten gegen die Abmahnung verteidigen? Hilft es zum Beispiel, wenn sie gar nicht zuhause waren, als das Filesharing begangen wurde? Einen solchen Fall hatte kürzlich das Amtsgericht Aschaffenburg zu entscheiden. ... Weiterlesen ...

Abmahner verlangen häufig hohen Schadensersatz von Filesharern. Immer wieder wird darum gestritten, wie viel Schadensersatz die Abmahner überhaupt verlangen können. Kürzlich hatte das Landgericht Düsseldorf wieder einen solchen Fall zu entscheiden. Dabei ging es um ein in einer Tauschbörse geteiltes Hörbuch. ... Weiterlesen ...

Filesharing-Abmahnungen belasten häufig nicht nur den abgemahnten Anschlussinhaber. Ganze Familien sind von den Abmahnungen betroffen. Aber müssen die Angehörigen auch im Prozess aussagen? Und kann ihr Schweigen gegen sie verwendet werden? Hierzu hat das Amtsgericht Potsdam kürzlich eine interessante Entscheidung getroffen. ... Weiterlesen ...

Zahlreiche Filesharing-Abmahnungen werden täglich verschickt. Darin werfen die Rechteinhaber den Anschlussinhabern vor Musik, Filme, Hörbücher oder andere Medien illegal im Netz geteilt zu haben. Aber welche Inhalte muss eine Abmahnung genau haben? Hierüber musste sich das AG Düsseldorf kürzlich Gedanken machen. ... Weiterlesen ...

Filesharing Abmahnungen werden täglich in hoher Zahl verschickt. Die Anschlussinhaber erhalten zwar die Abmahnung, sind aber nicht die einzigen Betroffenen. Gerade wenn die Familienmitglieder den Anschluss auch benutzen, werden schnell alle Nutzer als mögliche Täter verdächtigt. Aber muss der Anschlussinhaber die Kosten bezahlen, wenn auch seine Angehörigen den Anschluss nutzen? ... Weiterlesen ...

Er arbeitete zunächst für kino.to und gründete nach dem Auffliegen der illegalen Plattform den Nachfolger kinox.to. Dank eines Geständnisses kommt Arvit O. mit einer kürzeren Strafe davon, als von der Staatsanwaltschaft ursprünglich gefordert. Auf kinox.to wird währenddessen weiter mit illegalen Filmkopien Geld verdient, da es den Behörden nicht gelingt, die Server zu knacken oder die jetzigen Betreiber zu finden. ... Weiterlesen ...

Filesharing Abmahnungen betreffen in vielen Fällen nicht nur den Anschlussinhaber. Dieser erhält zwar die Abmahnung. Seine Familienmitglieder geraten aber häufig schnell in den Verdacht, das Filesharing begangen zu haben, wenn der Anschlussinhaber den Verstoß nicht begangen hat. Das Amtsgericht Frankfurt am Main hatte sich kürzlich mit der Frage zu beschäftigen, ob eine Anschlussinhaberin auch für ihren Verlobten haftet. ... Weiterlesen ...

Beim Filesharing erhält stets der Anschlussinhaber die Abmahnung. Wenn er selbst nicht für das Filesharing verantwortlich ist, kommen meist Familienmitglieder in Frage. Aber muss der Anschlussinhaber seine Familie ausspionieren? Das musste jetzt das Amtsgericht Bielefeld entscheiden. ... Weiterlesen ...

In Filesharing Verfahren stellt sich häufig heraus, dass auch Familienmitglieder den häuslichen Internetanschluss mitbenutzen. Aber dürfen sich Familienmitglieder im Prozess auf ein Zeugnisverweigerungsrecht berufen? Oder entsteht dadurch dem Anschlussinhaber ein Nachteil? Das musste jetzt das Landgericht Frankfurt am Main entscheiden. ... Weiterlesen ...

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zum Mitgliederbereich

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Live-Webinare mit Rechtsanwalt Siebert

Sie fragen, Rechtsanwalt Siebert antwortet. Aktuelle Themen, umfassend und Schritt für Schritt erklärt: So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Informationen
Support
×

8 von 10 Webseiten sind abmahngefährdet. Ihre Seite auch?

×
Sie besuchen eRecht24 öfter?

Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erhalten Sie

  • Einfache Lösungen zu den Abmahnfallen im Internet
  • Aktuelle Rechtstipps von Rechtsexperte Sören Siebert
  • 3 exklusive Checklisten zum Internetrecht

Wir halten uns an den .

Wir halten uns an den Datenschutz.