Datenschutz

Das Internet und der Datenschutz werden wohl keine Freunde mehr: Datenspeicherung in sozialen Netzwerken oder Targeting von Kunden in Onlineshops stehen auf der einen Seite. Datenschützer, die das Internet in vielen Fällen am liebsten abschalten wollen, auf der anderen Seite. Und mittendrin der gläserne Nutzer.... .

Im Sommer hörte Apple auf, die von Usern eingegebenen Siri-Befehle auszuwerten. Der Grund: Nutzer waren empört, als herauskam, dass menschliche Mitarbeiter externer Dienstleister die Sprachbefehle zu hören bekamen. Diese Pause ist jetzt bald vorbei. Apple beginnt wieder, Siri-Aufnahmen von Mitarbeitern auswerten zu lassen. Diesmal haben User jedoch ein Mitspracherecht.Können sich Nutzer gegen das Mithören wehren? ... Weiterlesen ...

User können über die Gesundheitsapp Ada Symptome eingeben und sich so Tipps zur Behandlung holen. Die App hat im Google Play Store über 5 Millionen Downloads. Die Techniker Krankenkasse unterstützt die Anwendung und empfiehlt ihren Kunden, darüber einen virtuellen Symptomcheck vorzunehmen. Der Sicherheitsforscher Mike Kuketz sagt: Die App schickt ungefragt sensible Nutzerdaten an Dritte. Was ist dran an dem Vorwurf? Und welche Daten soll die App weitergeben? ... Weiterlesen ...

Smartphones bekannter Marken wie LG, Google und auch Samsung weisen eine Sicherheitslücke auf, die von Hackern ausgenutzt werden kann. Experten warnen davor, dass dadurch auch aus der Ferne ein Zugriff auf das Smartphone möglich wird und Angreifer im schlechtesten Fall die vollständige Kontrolle über das Gerät erlangen können. ... Weiterlesen ...

Premiere in Europa: Als erstes Mitgliedsland der EU führt Frankreich ein elektronisches Identifikationssystem (kurz: eID) unter dem Einsatz automatisierter Gesichtserkennung ein. Dies allerdings entgegen dem expliziten Widerstand von Datenschützern und IT-Experten: Diese hatten schon frühzeitig Bedenken angemeldet und sehen in dem ID-Dienst potenzielle Konfliktherde bezüglich der geltenden Datenschutzregelungen. ... Weiterlesen ...

Artikel 15 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gibt Personen einen Auskunftsanspruch. Das heißt: Sie können von Unternehmen verlangen, dass diese offenlegen, welche personenbezogenen Daten sie zu welchem Zweck verarbeitet haben. Dabei dürfen sich Firmen dafür maximal einen Monat lang Zeit lassen. Wann beginnt die Frist für diesen Zeitraum? Diese Frage musste jetzt das Amtsgericht (AG) Berlin-Mitte beantworten. ... Weiterlesen ...

Volusion ist eine E-Commerce-Plattform mit über 20.000 Kunden. Unternehmen können dort ihre Produkte und Dienstleistungen verkaufen. Unbekannte haben auf der Plattform Schadware platziert, die automatisch die Kreditkartendaten von Kunden der dort aktiven Shops abgreift. Wie viele Firmen sind betroffen? Und wie konnte die Malware auf die Plattform gelangen? ... Weiterlesen ...

Datenklau, DDoS-Angriffe und Trojaner: Deutschland und der Rest von Europa kämpfen gegen immer mehr Cyberangriffe. Um darauf besser vorbereitet zu sein, arbeitet die EU-Polizeibehörde Europol derzeit an einem Protokoll gegen internationale Cyberangriffe. Dies soll als Notfallplan dienen, der bei Angriffen entsprechend reagieren lässt. Welche Aufgaben hat das Protokoll? Und wie ist die Resonanz darauf? ... Weiterlesen ...

Polizeibeamte müssen bei Amtshandlungen an ihrer Dienstkleidung bzw. Uniform ein Namensschild tragen – so will es die gesetzliche Regelung in Brandenburg seit 2013. Zwei Polizisten hatten sich dagegen gerichtlich gewehrt: Sie machten Sicherheitsbedenken geltend, die insbesondere bei sogenannten kritischen Einsätzen von Bedeutung zu beachten seien. ... Weiterlesen ...

Google gehört neben Facebook zu den großen Datensammlern im Web. User können kaum einen digitalen Schritt machen, ohne dass die Unternehmen diesen aufzeichnen und auswerten. Um Nutzern mehr Datenschutz zu bieten, bringt Google jetzt neue Funktionen für seinen Kartendienst Maps und seinen Sprachassistenten Google Assistent. Haben User mehr Kontrolle über ihre Daten? ... Weiterlesen ...

Vor wenigen Tagen gab der Mobile-Games-Entwickler Zynga bekannt, dass es ein Datenleck gegeben hatte. Jetzt verkündete ein Hacker, er sei im Besitz von 218 Millionen Kundendaten des Spieleentwicklers. Welche Daten will der Hacker erbeutet haben? Und was macht Zynga, um seine User zu schützen? ... Weiterlesen ...

Kriminelle planen ihre Taten heute oftmals über Messenger-Dienste wie Facebook und WhatsApp. Das ist den britischen Behörden ein Dorn im Auge. Sie wollen für ihre Ermittlungen in Chats einsehen können. Dafür wollen sie mit der USA ein Abkommen schließen. Das berichtet die amerikanische Nachrichtenseite Bloomberg unter Berufung auf einen Insider. Wann dürfen die Länder in Messengern mitlesen? Und wie steht Facebook dazu? ... Weiterlesen ...

Ein Silicon-Valley-Programmierer hat seinen Arbeitszugang genutzt, um fremde Accounts nach Sexvideos und Fotos zu durchforsten. Offenbar mit Erfolg. Kopien der Bilder und Filme speicherte er auf seinem Privatrechner zu Hause. Nachdem Arbeitgeber Yahoo die ungewöhnlichen Aktivitäten seines Mitarbeiter-Accounts auffielen, muss sich der Mann nun vor einem kalifornischen Gericht verantworten. ... Weiterlesen ...

Apple gehört mit seinen Geräten zu den sicheren Anbietern am Markt. Vor wenigen Tagen fand jedoch der Hacker „axi0mx“ eine schwerwiegende Sicherheitslücke bei verschiedenen iPhone-, iPad- und Apple-TV-Modellen. Welche Geräte sind betroffen? Und was können Nutzer tun? ... Weiterlesen ...

Amazon vertreibt in den USA seine Gesichtserkennungssoftware „Rekognition“. Per Gesetz ist eine Gesichtserkennung jedoch noch nicht reguliert. Um die Rahmenbedingungen für Rekognition voranzutreiben, will Amazon daher jetzt selbst einen Gesetzesentwurf schreiben. Wie kommt Jeff Bezos dazu? Und wie funktioniert Rekognition? ... Weiterlesen ...

Beim G20-Gipfel im Sommer 2017 nahm die Hamburger Polizei zahlreiche Bilder und Videos der Demonstranten auf. Per Gesichtserkennungssoftware speicherte sie dann jede einzelne Person in einer Datenbank. Das Ziel: die Randalierer der Demo zu finden. Der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar findet: Das darf die Polizei nicht. Er forderte sie im Dezember 2018 daher auf, die Datenbank zu löschen. Dem ist die Polizei bisher nicht nachgekommen. Darf die Polizei die Datenbank behalten? ... Weiterlesen ...

Was einmal im Netz steht, lässt sich kaum zurückholen. Besonders ärgerlich, wenn Google bei der Suche nach dem eigenen Namen falsche, veraltete oder nicht für die Öffentlichkeit bestimmte Informationen auflistet. In solchen Fällen können Prominente oder Privatpersonen die Auslistung solcher Links beantragen. Wie weit dieses „Recht auf Vergessenwerden“ reicht, hat nun der Europäische Gerichtshof klargestellt. ... Weiterlesen ...

Im Juli dieses Jahres kam heraus: Google-Mitarbeiter haben Mitschnitte des Google Assistant angehört und ausgewertet – ohne User vorher zu fragen. Daraufhin stoppte das Unternehmen die Auswertung von Sprachmitschnitten weltweit. Es will seine Systeme und Kontrollmechanismen ausführlich prüfen. Jetzt zieht Google weitere Konsequenzen. Die Suchmaschine ändert die Richtlinien für seinen Assistant. Können sich User weniger Sorgen um ihre Privatsphäre machen? ... Weiterlesen ...

3 Monate nach dem Start der E-Scooter in Deutschland stehen bereits 9.000 Exemplare in Berlin zum Verleih. In Hamburg und München sind es rund 3.000. In mittelgroßen Städten warten mehrere hundert E-Scooter auf ihren Einsatz. Der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar kritisierte jetzt, wie viele Daten die Anbieter von ihren Nutzern erheben würden. Welche Daten sammeln die E-Scooter? Und wie könnten sie damit gegen den deutschen Datenschutz verstoßen? ... Weiterlesen ...

Anfang September hatte die AfD ihr Online-Portal „Neutrale Schule“ in Mecklenburg-Vorpommern freigeschaltet. Schüler sollen dort Lehrer melden können, die sich politisch nicht neutral verhalten. Der Landesdatenschutzbeauftragte Heinz Müller kam jetzt zu dem Schluss: Das Portal verstößt gegen die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Er verbot die Seite daher. Was wirft Müller dem AfD-Portal vor? ... Weiterlesen ...

Die Delivery Hero Germany GmbH hat über Jahre hinweg Vorschriften zum Datenschutz missachtet. Deshalb hat die Berliner Datenschutzbeauftragte jetzt das bisher höchste Bußgeld verhängt, das seit Inkrafttreten der DSGVO für ein deutsches Unternehmen fällig wurde. Sie will damit auch andere Firmen dazu motivieren, die Sicherheit ihrer Kundendaten ernst zu nehmen. ... Weiterlesen ...

Cookie-Banner sind für User lästig. Seitenbetreiber lassen sie diese daher einfach und schnell wegklicken. Eine Studie der Ruhr-Universität Bochum hat jetzt herausgefunden: Die meisten Cookie-Banner verstoßen gegen die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Welche Regeln verletzen sie dabei? Und werden Webseitenbetreiber dafür bestraft? ... Weiterlesen ...

Als herauskam, dass Russland die US-Wahl im Jahr 2016 durch Hackerangriffe beeinflusst hatte, war die Frage: Woher hatte die USA diese Informationen? Mittlerweile ist klar: Ein CIA-Spion hatte über Jahre in Russland agiert. Wie kam der Spion an so sensible Informationen? Und wo ist der Spion heute? ... Weiterlesen ...

Mit Menstruations-Trackern können Frauen ihren Zyklus kontrollieren. Sie können darüber zum Beispiel den Eisprung im Blick behalten und so die Chancen auf eine Schwangerschaft steigern. Zwei Apps am Markt teilen die sensiblen User-Daten mit Facebook. Das fand die Menschenrechtsorganisation Privacy International heraus. Welche Apps sollten Frauen meiden? Und was sagen die App-Entwickler dazu? ... Weiterlesen ...

Die Sommerferien sind in fast allen Bundesländern vorbei und nun nähert sich für viele Erstklässler der große Tag der Einschulung. Mit bunten Schultüten und fein herausgeputzt soll der Start in den Schulalltag beginnen und natürlich auch in Bild und Ton festgehalten werden. Doch was ist eigentlich mit dem Datenschutz? An nicht wenigen Schulen sind Aufnahmen verboten – der Grund: die Regelungen der Datenschutzgrundverordnung (kurz: DSGVO). ... Weiterlesen ...

Bereits vor 3 Jahren hatte das Bundesverfassungsgericht entschieden: Das neue BKA-Gesetz ist teilweise verfassungswidrig. Mittlerweile hat der Gesetzgeber nachgebessert. Nicht genug, wie die Gesellschaft für Freiheitsrechte (GFF) findet. Sie hat daher Verfassungsbeschwerde eingereicht. Was bemängelt die GFF am aktuellen BKA-Gesetz? ... Weiterlesen ...

Eigentlich sollen Kinder-Smartwatch-Tracker Eltern beruhigen. Eine Untersuchung des Anti-Viren-Herstellers Avast fand jetzt aber heraus: Eine knappe Million der GPS-Tracker am Markt ist ein echtes Sicherheitsrisiko. Welche Modelle sind betroffen? Und was macht die Uhren so unsicher? ... Weiterlesen ...

Beim Datenschutz von Kindern macht selbst die sonst so großzügige USA keine Ausnahme. Google musste daher jetzt eine Strafe zahlen. Das Unternehmen hatte über seine Tochterfirma YouTube Daten von Kindern gesammelt, um personalisierte Werbung auszuspielen. Welche Strafe mussten Google und YouTube zahlen? Und wie müssen sich die Konzerne bessern? ... Weiterlesen ...

Unabhängig vom konkreten Modell sind die Fahrzeuge des Herstellers Tesla viel mehr als ein reines Prestigeobjekt. Sie symbolisieren wie kaum ein anderes Auto Luxus und gleichzeitig die Möglichkeit, Mobilität auf höchstem technischen Niveau zu gewährleisten. Dabei hat sich der Hersteller ausgereifte Sicherheitsstandards auf die Fahnen geschrieben – doch ausgerechnet die weisen eklatante Lücken auf. ... Weiterlesen ...

Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details

datenschutz5

Impressumspflicht: 7 wichtige Fragen zum Impressum für Webseiten

Jede Webseite braucht ein Impressum. Gut, nicht jede Seite. Aber geschätzt 90% aller Webseiten und Blogs unterliegen der Impressumspflicht nach TMG, auch Anbieterkennzeichnung genannt. Impressumsverstöße sind seit Jahren einer der Abmahnklassiker im Netz. Dabei ist es gar nicht so schwer, ein vollständiges Impressum zu erstellen und korrekt auf der eigenen Seite einzubinden. Wir zeigen Ihnen die häufigsten Fehler und Abmahnfallen und sorgen dafür, dass Sie diese Sorge los werden. Weiterlesen »

datenschutz5

DSGVO: Das müssen Webseitenbetreiber und Unternehmer wissen!

Datenschutz ist für alle Webseitenbetreiber, Unternehmer sowie Shopbetreiber und Dienstleister bereits seit Jahren ein wichtiges Thema. Nutzertracking, Kundenbestellungen, E-Mail Kampagnen: überall spielt der Datenschutz eine wesentliche Rolle. 2018 kamen auf alle Unternehmen weitreichende Änderungen zu: Seit dem 25. Mai 2018 gilt die neue EU Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) auch in Deutschland verbindlich. Diese stellt viele Grundsätze des Datenschutzrechts nach dem alten BDSG auf den Kopf. Weiterlesen »

datenschutz5

Cookie-Hinweis und Einwilligung auf Webseiten: Quatsch oder Pflicht?

Viele Seitenbetreiber konfrontieren ihre Besucher mit einem Cookie-Hinweis auf der Webseite. So einfach ist das Thema "Cookies auf Webseiten" aber leider nicht umzusetzen. Brauchen Seitenbetreiber überhaupt einen Cookie Hinweis oder sogar eine Einwilligung? Wenn ja, für alle Cookies? Welche Rolle spielt das aktuelle EuGH-Urteil dabei? Was ist ein Consent Tool? Welche Hinweise müssen dann in der Datenschutzerklärung stehen? Und wie genau sollte der Text für die Cookie Warnung aussehen? Weiterlesen »

datenschutz5

Der Arbeitsrecht-Ratgeber für Arbeitnehmer und Arbeitgeber

Arbeitgeber und Arbeitnehmer stehen durch die Nutzung des Internet vor vielen neuen Fragen: Surfen am Arbeitsplatz, die Haftung des Arbeitgebers für illegale Aktivitäten der Mitarbeiter, Kündigungen wegen privater Internetnutzung, IT-Sicherheit, etc. Darüber hinaus benötigen Themen wie Abmahnung, Arbeitnehmerrechte und Arbeitgeberpflichten immer wieder aufs Neue Klärung um beiden Seiten gerecht zu werden.  Weiterlesen »

datenschutz5

Garantie, Gewährleistung und Produkthaftung: Wo ist der Unterschied

Die Begriffe "Garantie", "Gewährleistung" und "Produkthaftung" spielen für Käufer und Verkäufer eine große Rolle. Allerdings werden die Begriffe immer wieder verwechselt, falsch verstanden oder nicht richtig angewendet. Gerade bei Käufen und Verkäufen im Internet ist es wichtig, den Unterschied zwischen Garantie und Gewährleitung zu kennen. Hier besteht im Gegensatz zum stationären Handeln oft nicht die Möglichkeit, schnell mal beim Vertragspartner vorbeizugehen und auftretende Probleme zu lösen. Weiterlesen »

datenschutz5

Filesharing Abmahnung: So reagieren Sie richtig!

Wenn Sie eine Abmahnung wegen Filesharing erhalten haben, heißt es Ruhe bewahren! Wichtig: Wenn Sie jetzt richtig und schnell reagieren, können Sie sich hohe Kosten und viel Ärger ersparen. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, was hinter einer Filesharing Abmahnung steckt, was Sie jetzt tun müssen und welche Fehler Sie unbedingt vermeiden sollten. Weiterlesen »

Support